Fachgeschichte subjektiv

Michael Schmolke (Foto: privat)

Am Ende war ich selbst ein „Großfürst“

Michael Schmolke war rund drei Jahrzehnte Professor an der Universität Salzburg und hat dabei diesen Fachstandort entscheidend geprägt. Aus Anlass seines 80. Geburtstages am 13. Februar 2014 veröffentlicht BLexKom ein Gespräch, das Maria Löblich und Michael Meyen 2006 in Salzburg geführt haben (vgl. Meyen/Löblich 2007: 116-135).

Interview lesen

Den Journalismus trage ich im Herzen

Roger Blum ist 1989 aus der Chefredaktion des Tages-Anzeigers nach Bern berufen worden und hat das Fach dort institutionalisiert. Thomas Wiedemann und Michael Meyen haben ihn am 17. Juni 2015 interviewt – kurz vor einer Vorlesung über sein Buch zum Vergleich von Mediensystemen (vgl. Blum 2014).

Interview lesen

Thomas Hanitzsch (Foto: privat)

Ein Elfmeter, der nur noch verwandelt werden musste

Thomas Hanitzsch hat Standards in der international vergleichenden Journalismusforschung gesetzt und die Journalism Studies Division in der ICA mit auf den Weg gebracht. Susanne Hehr hat ihn am 2. Mai 2013 gefragt, wie es dazu gekommen ist und wie man als Deutscher ein ICA-Journal leiten kann.

Interview lesen

Walter Hömberg (Foto: privat)

Ein Freund fröhlicher Wissenschaft

Walter Hömberg hat in Eichstätt mehr als 20 Jahre Journalisten ausgebildet. Mit Thomas Wiedemann und Michael Meyen hat er am 22. Oktober 2014 auch über die Amerikanisierung der DGPuK gesprochen und von Kursen im Aktzeichnen berichtet.

Interview lesen

Hanno Hardt (Foto: Rüdiger Scheidges)

Ein Gegenpol zum Mainstream

Am 4. Dezember 2014 wäre Hanno Hardt 80 geworden. Aus diesem Anlass veröffentlicht BLexKom ein Interview, das Michael Meyen und Maria Löblich (2007: 101-115) am 6. April 2006 in Ljubljana geführt haben. Die Fotos aus seiner Münchner Zeit hat Hardt nach diesem Gespräch geschickt.

Interview lesen

Barbara Baerns (Foto: privat)

Eine Brücke schaffen zwischen Theorie und Praxis

Der Name Barbara Baerns ist untrennbar mit dem Einzug der PR-Forschung in das Fach und hier vor allem mit der Determinationshypothese verbunden. Aus Anlass ihres 75. Geburtstages am 8. Februar 2014 veröffentlicht BLexKom ein Gespräch, das Maria Löblich und Michael Meyen 2007 in Berlin geführt haben (vgl. Meyen/Löblich 2007: 262-280).

Interview lesen

Jürgen Wilke (Foto: privat)

Geschichte, quantitative Methoden und Theorie

Jürgen Wilke hat zweieinhalb Jahrzehnte das Mainzer Institut für Publizistik geprägt. Michael Meyen hat mit ihm am 16. Januar 2015 in Hamburg über seine Karriere gesprochen und natürlich auch über die Neubesetzungen an seinem Heimat-Institut.

Interview lesen

I Really Do Have a Lot of Questions

Janet Wasko talks about her academic career, the political economy of communication approach, the situation of critical scholars in the US field, and the past and future of IAMCR. Thomas Wiedemann led the interview on October 23, 2015 in Madrid.

Interview lesen

I Tried to Stop the Cold War Mentality

Yassen Zassoursky talks about his academic career, his commitment in IAMCR and promoting mutual understanding in the international arena. The piece is an edited compilation of two interviews conducted by Michael Meyen (November 2012) and Kaarle Nordenstreng (September 2015) in Moscow.

Interview lesen

Hans-Jörg Stiehler (Foto: Michael Meyen)

Ich bin ein Teamarbeiter

Hans-Jörg Stiehler ist der einzige Ostdeutsche unter den Hochschullehrern am Leipziger Institut. Michael Meyen und Anke Fiedler haben ihn am 19. Februar 2013 zu seiner Vergangenheit als Jugendforscher in der DDR befragt. Am 28. März 2014 wurde das Interview mit einem Rückblick auf die Zeit seit 1990 ergänzt.

Interview lesen

Ulrich Saxer (Foto: privat)

Ich habe dieses Fach erfunden

Ulrich Saxer ist der Vater der Publizistikwissenschaft in Zürich. Rund zwei Jahre nach seinem Tod veröffentlicht BLexKom ein Gespräch, das Michael Meyen und Maria Löblich 2006 in München geführt haben (vgl. Meyen/Löblich 2007: 59-75).

Interview lesen

Herrmann Haarmann (Foto: Ansgar Koch)

Ich habe einen langen Atem gebraucht, um Professor zu werden

Hermann Haarmann lehrt seit 1990 am Berliner Fachinstitut und ist trotzdem nicht in der DGPuK. Michael Meyen hat ihn am 29. August 2013 gefragt, wie man mit dem Schwerpunkt Exilliteratur im Fach überleben kann.

Interview lesen

Joan Hemels (Foto: Michael Meyen)

Ich habe immer versucht zu vermitteln

Joan Hemels war Professor in Amsterdam und Antwerpen und gern gesehener Gast an vielen deutschsprachigen Instituten. Michael Meyen hat ihn am 28. März 2014 kurz vor der akademischen Feier zu seinem 70. Geburtstag in Leipzig interviewt.

Interview lesen

Wolfgang Donsbach (Foto: privat)

I’m going for relevant things

Wolfgang Donsbach is one of Germany's stars in the international communication community. On November 9, 2014 he celebrates his 65th birthday. On this occasion, BLexKom publishes an interview led by Michael Meyen in 2010 (Meyen 2012: 1580-1587).

Interview lesen

Jörg Becker (Foto: privat)

Jenseits des Mainstreams

Jörg Becker hat 2013 mit seiner Noelle-Neumann-Biografie heftige Kontroversen ausgelöst. Michael Meyen hat mit ihm am 19. Dezember 2014 in München über seine „Anti-Karriere“ gesprochen, über das Etikett „Kommunistenfreund“ und über Reisen in 90 Länder.

Interview lesen

Journalisten brauchen Forschung und Statistik

Günther Rager hat das Fach in Hohenheim aufgebaut und dann zweieinhalb Jahrzehnte in Dortmund Journalisten ausgebildet. Thomas Wiedemann und Michael Meyen haben mit ihm am 1. Juli 2015 auch über den langen Arm der Politik gesprochen und über die Neugründung in Leipzig.

Interview lesen

Kaarle Nordenstreng (Foto: privat)

Promoting Democracy and Equality

Kaarle Nordenstreng talks about his academic career, his institutional commitment, and bridge-building within the international scientific community. The interview was led by Michael Meyen on July 24, 2012 via Skype.

Interview lesen

Carsten Reinemann (Foto: Ulli Winkler, www.talk-republik.de)

Sich öffentlich zu äußern, ist eine Bringschuld

Carsten Reinemann ist durch seine Studien zu den TV-Duellen bekannt geworden. Seit 2008 ist er Lehrstuhlinhaber in München – und dort geblieben, obwohl er 2012 einen Ruf an seine Heimatuniversität in Mainz hatte. Susanne Hehr hat mit ihm am 7. Mai 2013 über diese Meilensteine einer noch jungen Karriere gesprochen.

Interview lesen

Gerhard Maletzke (Foto: Dorothee Stommel)

Unsere Wissenschaft braucht ein fundiertes Menschenbild

Gerhard Maletzke spricht über seine Karriere. Das Interview führte Dorothee Stommel am 29. September und 4. November 2005 in Stuttgart.

Interview lesen

Wir müssen Journalismus normativ fundieren

Michael Haller hat lange für den Spiegel gearbeitet und für Die Zeit, bevor er 1993 in Leipzig Professor für Journalistik wurde. Michael Meyen hat mit ihm am 19. Januar 2017 in Hamburg über den Diplomstudiengang gesprochen, über seine Praxis-Handbücher und über das, was guten Journalismus ausmacht.

Interview lesen

Zeitungswissenschaft hat ein exklusives Thema

Rückblick auf die Münchner Schule: Zum 80. Geburtstag von Hans Wagner am 11. Januar 2017 veröffentlicht BLexKom eine Interview-Kompilation, die Michael Meyen und Maria Löblich (2007) zusammengestellt haben.

Interview lesen

Helena Bilandzic (Foto: privat)

Zu forschen ist für mich das größte Privileg

Helena Bilandzic vertritt die Kommunikationswissenschaft seit 2012 im DFG-Fachkollegium Sozialwissenschaften. Michael Meyen hat sie am 28. November 2013 in ihrem Augsburger Büro gefragt, was sie dabei gelernt hat und wie Frau an der Universität Karriere machen kann.

Interview lesen

Ursula E. Koch (Foto: privat)

Zwischen Frankreich und Deutschland vermitteln

Ursula E. Koch hatte anderthalb Jahrzehnte einen Lehrstuhl in München. Zu ihrem 80. Geburtstag am 2. Dezember 2014 veröffentlicht BLexKom eine Kompilation von Interviews, die Maria Löblich, Michael Meyen und Natalie Hermann zwischen 2003 und 2005 geführt haben (vgl. Meyen/Löblich 2007: 136-150).

Interview lesen