Karl d'Ester im Büro, mit Ilse Kümpfel-Schliekmann, später als »Ponkie« Kritikerin in der Abendzeitung (Quelle: Starkulla/Wagner 1981: Bl. 6)

Dissertationen in München. Eine Bibliografie

Rund 600 Dissertationen sind seit 1925 am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität München geschrieben worden. Diese Bibliografie von Ingrid Klausing erfasst neben Titeln und Verfassern auch Prüfer und Prüfungstag und will so Untersuchungen zur Fachgeschichte erleichtern.


1. Ziele

Dieses Verzeichnis der Dissertationen, die am Münchner Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IfKW) und seinen Vorgängereinrichtungen von 1924 (Gründungsjahr) bis heute angefertigt wurden, ist sowohl ein Beitrag zur Institutsgeschichte als auch ein Beitrag zur Fachgeschichte. Gerade in jungen sowie in personell und finanziell schlecht ausgestatteten akademischen Diszplinen, in denen die Professoren durch Lehre, Prüfungen und Verwaltungsaufgaben so stark ausgelastet sind, dass kaum Zeit für eigene Publikationen oder für Drittmittelanträge bleibt, dürften Dissertationen die wichtigsten Forschungsergebnisse sein (vgl. Meyen 2002: 140) und Aufschluss geben über das Wissenschaftsverständnis der Hochschullehrer und damit über die Ideengestalt eines Fachs (vgl. Kutsch 2002: 7). Im deutschsprachigen Raum sind an keinem anderen kommunikationswissenschaftlichen Institut mehr Dissertationen entstanden als in München. Obwohl hier für die Zeitungswissenschaft zunächst ein eingeschränktes Promotionsrecht galt (im Rigorosum musste ein anderes Hauptfach aus den Bereichen Geschichte, Philosophie oder Philologie gewählt werden) und das bayerische Kultusministerium dies erst zum 1. Juni 1933 änderte (Meyen 2004: 33), hat allein der erste Institutsvorstand Karl d’Ester (1881 bis 1960) fast 400 Arbeiten betreut. In den 1950er-Jahren wurde an der Philosophischen Fakultät der Universität abwertend von einer „Doktorfabrik“ gesprochen (Starkulla 2004: 162f.). Die Dissertations-Flut ebbte erst Ende der 1950er-Jahre mit der Einführung eines institutsinternen Diploms (vgl. Langenbucher 2004: 201f.) und schließlich mit der Einführung des Magisterabschlusses im Jahr 1963 ab.

Die Bibliografie hat zwei Ziele: Sie möchte Forschung anregen und Forschung erleichtern. Während die Sozialgestalt der Kommunikationswissenschaft in Deutschland vergleichsweise gut erforscht und dokumentiert ist, gibt es zur Ideengestalt zwar hervorragende Detailstudien, aber zugleich große Lücken. Um nur vier Beispiele aus der Münchner Institutsgeschichte zu nennen:

  • Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass Karl d’Ester der historisch-philologisch ausgerichteten Zeitungswissenschaft zuzurechnen ist und nicht der empirisch-quantitativ arbeitenden Kommunikationswissenschaft nach US-Vorbild, die sich ab den 1960er-Jahren in Deutschland etablierte (vgl. Löblich 2010), d’Ester hat aber die Dissertationen von Otmar Ernst, ab 1960 Marktforschungschef im Axel Springer Verlag, und der Infratest-Mitgründerin Lena-Renate Ernst (nicht mit Otmar Ernst verwandt) betreut und damit (mindestens) zwei Pionieren der Meinungsforschung den Karriereweg geebnet. Dass die Kontinuität im Fach größer sein könnte als das Schlagwort von der empirisch-sozialwissenschaftlichen Wende vermuten lässt, deuten auch die Lebenswege von Elisabeth Noelle-Neumann (1940 Promotion bei Emil Dovifat in Berlin, 1947 Gründerin des Instituts für Demoskopie Allensbach) und Rolf Fröhner (Studium bei Hans Amandus Münster in Leipzig, 1952 Promotion bei Walter Hagemann in Münster, 1954 bis 1960 Studien-Leiter bei Emnid) an.
  • Über d’Esters Rolle im Dritten Reich ist zwar viel gestritten worden, die zahlreichen Dissertationen aus dieser Zeit aber, die Aufschluss über sein Verhältnis zu den Machthabern geben könnten, wurden bisher bestenfalls punktuell herangezogen (vgl. Kutsch 1984, Averbeck 1999, Koenen/Lietz 2004).
  • Wolfgang R. Langenbucher hat schon vor mehr als drei Jahrzehnten beklagt, dass es keine systematische Auswertung der Dissertationen gebe, die d’Ester betreut hat (Langenbucher 1974: 256). Gehört worden ist dieser Ruf bisher nicht.
  • Hat Norbert Frei (Jahrgang 1955), der in den 1970er-Jahren am Institut studierte, Recht, wenn er die schlechte Reputation des Fachs in München auch darauf zurückführt, dass es der alten Zeitungswissenschaft vornehmlich darum gegangen sei, Doktortitel für bayerische Verlegerfamilien zu produzieren (vgl. Meyen/Höfler 2008)?

Natürlich können weder diese Bibliografie noch die Dissertationen selbst solche Fragen abschließend beantworten. Bereits hier gibt es aber wichtige Hinweise: Welche Themen wurden bearbeitet und welche ignoriert? Welche Methoden und welche Quellen wurden genutzt? Mit welchen Gutachtern haben die Professoren des Fachs in den Promotionsverfahren zusammengearbeitet? Wie alt waren die Doktoranden und wo sind ihre Arbeiten erschienen? Die Lebensläufe, Anmerkungen und Danksagungen, die die Dissertationen enthalten, informieren häufig über Ausbildungswege, Lebensumstände und Entstehungsbedingungen der Arbeiten. Dies ist vor allem deshalb wichtig, weil die meisten Promotionsakten, die im Universitätsarchiv München überliefert sind, noch gesperrt sind. Die Schutzfrist endet erst, wenn die Promovenden mindestens zehn Jahre tot sind oder, sollte das nicht festzustellen sein, 90 Jahre nach der Geburt (Bayerisches Archivgesetz 1999).

2. Quellen und Vorgehen

Da es bei einer Bibliografie um Vollständigkeit und Genauigkeit geht, stützen sich die Einträge auf eine Einsichtnahme in die Arbeiten. Das Verfahren der Autopsie stellt zum einen sicher, dass die Publikationen tatsächlich existieren, und liefert zum anderen viele zusätzliche Informationen (Prüfungsdaten, Gutacher, Lebensläufe). Um Vollständigkeit zu erreichen, mussten mehrere Quellen kombiniert werden:

  • das von Lieselotte Resch und Ladislaus Buzas herausgegebene Verzeichnis der Doktoren und Dissertationen der Universität Ingolstadt–Landshut–München 1472-1970, kurz: Resch-Buzas (Resch/Buzas 1977; 1978; 1979),
  • die Jahresbibliographie der Universität München, die die Zeit von 1969 bis 1988 abdeckt (Jahresbibliographie 1970-1991),
  • das von Walter Hömberg erstellte Schriftenverzeichnis des Instituts für Kommunikationswissenschaft (Zeitungswissenschaft) der Universität München, das mit drei Ausgaben den Zeitraum von 1945 bis 1984 umfasst (Hömberg 1979; 1981; 1984),
  • die beiden versteckten Bibliografien von Dissertationen, die unter Karl d’Ester erarbeitet worden sind (d’Ester 1957: 209-232; Klutentreter 1952: 95-103),
  • interne Dissertationslisten, die die Jahre 1925 bis 1988 (institutsinterne Liste) bzw. die Zeit seit 1988 erfassen (Aufstellung der Sozialwissenschaftlichen Fakultät),
  • das Zugangsbuch der Institutsbibliothek und eine Liste der Dissertationenstelle der Universitätsbibliothek,
  • die nationalbibliografische Verzeichnung von Hochschulschriften, die sich zwar nicht zur Ermittlung von Dissertationen eines bestimmten Instituts eignet, auf die aber bei der Verifizierung ermittelter Titel zurückgegriffen wurde,
  • die Arbeiten von Franzmeyer (1940) und Spiess (1969), die allerdings keine neuen Erkenntnisse lieferten, weil diese Bibliografien vermutlich schon in den am Institut geleisteten Vorarbeiten ausgewertet worden waren.

Zunächst wurden die Standorte der Dissertationen ermittelt, die in diesen Quellen verzeichnet waren. Anschließend wurden die Arbeiten bestellt, eingesehen und erfasst. Obwohl fast alle der genannten Verzeichnisse Vollständigkeit im jeweiligen Berichtszeitraum suggerieren, wird dieses Versprechen von keiner der Vorarbeiten eingelöst. Dies legt die Vermutung nahe, dass auch diese Bibliografie trotz intensivster Recherchen nicht alle Arbeiten erfasst. Immerhin konnten mehrere Dissertationen ausgeschlossen werden, die früher dem Fach zugeordnet worden sind. Zum Teil hatten diese Arbeiten nur thematisch mit Kommunikationswissenschaft zu tun, zum Teil waren Professoren des Fachs als Koreferenten an den Verfahren beteiligt. Wenn solche Arbeiten eindeutig einer anderen Einrichtung zuzuordnen waren, dann sind sie nicht erfasst worden. Bestanden Zweifel oder stammen die Dissertationen aus der Zeit vor 1934, als die Zeitungswissenschaft noch kein Promotionsrecht hatte, werden sie hier aufgeführt. Für einige Arbeiten (vor allem aus den Verzeichnissen von Karl d’Ester) konnte nicht der Nachweis erbracht werden, dass es sich um eine Dissertation handelt. Auch sie fehlen in dieser Bibliografie. Einige wenige Arbeiten, die in den Quellen erwähnt werden, konnten nicht ermittelt werden.

3. Aufbau und Nutzungshinweise

Die Bibliografie der Dissertationen ist nach Jahren geordnet. Kriterium für die chronologische Zuordnung ist das Datum der letzten mündlichen Prüfung, das als Promotionsdatum gilt. Promo-tionsdatum, Erscheinungsdatum der Dissertation und schließlich das Abgabedatum bei der Fakultät, das meist für die Aushändigung der Promotionsurkunde maßgeblich war, können sich unterscheiden. Daher waren einzelne Arbeiten in verschiedenen Quellen unterschiedlichen Jahren zugeordnet. Hier wurde größter Wert darauf gelegt, das Datum der mündlichen Prüfung zu ermitteln, um einheitlich verfahren zu können. Innerhalb der Jahre sind die Namen der Promovenden alphabetisch geordnet. Die einzelnen Einträge der Bibliografie enthalten, neben den gängigen bibliografischen Angaben, Vermerke zum Promotionsvorgang wie das Promotionsdatum und die Referenten, unter deren Anleitung die Arbeiten entstanden sind.

Nach der bibliografischen Beschreibung folgen zusätzliche Angaben. Am IfKW wurde in den meisten Fällen zum Dr. phil. promoviert. 1974 wurde das Institut der damals neuen Sozialwissenschaftlichen Fakultät zugeordnet. Seither bestand am Institut auch die Möglichkeit, zum Dr. rer. pol. zu promovieren. Auf solche Promotionen wird in den Einträgen hingewiesen. Zur weiteren Verifizierung der Titelaufnahmen sind bibliografische Nachweise aufgeführt. Auf eine Beschlagwortung oder eine systematische Sacherschließung wurde verzichtet, da die Titel meist Hinweise auf den Inhalt geben.

Erscheinen Dissertationen im Buchhandel, so ist anzunehmen, dass sie auch außerhalb der Universität Leser finden. Weicht der Titel der Dissertation von dem des Buches ab, wird nach der Verfasserangabe der Titel der eigentlichen Dissertation genannt und dann nach einem „=“-Zeichen der Titel der Verlagspublikation angegeben. Mehrere Ausgaben oder Auflagen von Arbeiten werden angezeigt, allerdings liegt dabei nicht immer Autopsie zugrunde. Interessant ist in diesem Zusammenhang der Hinweis auf die von Karl d’Ester gegründete Reihe Zeitung und Leben, deren 94 Bände überwiegend Dissertationen sind, die in den Jahren 1928 bis 1943 unter d’Ester erarbeitet wurden.

Ein Teil der Einträge ist mit Anmerkungen in Kursivschrift versehen, welche auf Besonderheiten hinweisen, die sich bei der Autopsie ergeben haben – wenn beispielsweise die Promotion und das Erscheinen der Dissertation zeitlich sehr weit auseinanderlagen, wenn sich interessante Aspekte aus dem Lebenslauf ergaben oder wenn Sachverhalte aufgefallen sind, die weitere Untersuchungen anstoßen könnten. Diese Anmerkungen sind exemplarisch und subjektiv ausgewählt. Am Ende der Bibliografie steht ein Abkürzungsverzeichnis. Auf einen Index wurde (auch mit Blick auf die Suchmöglichkeiten am PC) verzichtet.

2017

    • Sanja Kapidzic: Personal Branding on the Social Web. An Exploration of Predictors of Professional
      Self-Presentation and Relationship Management Behaviors of German Academics on Social
      Media.
      Mündliche Prüfung: . März 2017
      Referenten: Christoph Neuberger, Anne Bartsch
    • 2016

        • Baugut, Philip (1983): Wie wirkt der Wettbewerb? Eine komparative Analyse der Ausprägungen, Ursachen und Folgen lokaler politischer Kommunikationsstrukturen.
          Mündliche Prüfung: 28. Januar 2016
          Referenten: Carsten Reinemann, Heinz Pürer
        • Karidi, Maria (1985): Medienlogik im Wandel. Wie sich veränderte Akteur-Struktur-Dynamiken in den Inhalten der Nachrichtenmedien widerspiegeln.
          Mündliche Prüfung: 2. Februar 2016
          Referenten: Michael Meyen, Christoph Neuberger
        • Kuhn, Barbara: „Letztendlich machen Journalisten, was sie wollen. Aber man kann es natürlich beeinflussen.“ Eine Untersuchung der strukturellen Bedingungen und des handelnden Zusammenwirkens von Sportjournalismus und Sport-PR am Fallbeispiel FIS Alpine Ski-WM 2011 Garmisch-Partenkirchen.
          Mündliche Prüfung: 27. Juni 2016
          Referenten: Michael Meyen, Christoph Neuberger
        • Schöller, Clarissa (1985): Berater-Klienten-Interaktion in der PR-Beratung.
          Mündliche Prüfung: 28. Januar 2016
          Referenten: Romy Fröhlich, Christoph Neuberger
        • Thieroff, Markus (1985): Medienlogik reloaded? Tagesaktuelle Berichterstattung von Online- und Offline-Medien im Vergleich.
          Mündliche Prüfung: 30. Juni 2016
          Referenten: Michael Meyen, Hans-Bernd Brosius

      2015

        • Hassenstein, Katrin (1970): Sie spricht, er spricht. Zum Erklärungspotenzial expressiver und instrumenteller Persönlichkeitseigenschaften und der beruflichen Motivation für den Berufserfolg von Pressesprecherinnen und Pressesprechern.
          Mündliche Prüfung: 26. Januar 2015
          Referenten: Romy Fröhlich, Carsten Reinemann
        • Keyling, Till Marcus (1985): Kollektives Gatekeeping im Social Web. Erfolg und Verbreitung politischer YouTube-Clips.
          Mündliche Prüfung: 30. Juni 2015
          Referenten: Hans-Bernd Brosius, Christoph Neuberger
        • Müller, Philipp (1985): Die Wahrnehmung des Medienwandels. Eine theoretische und empirische Exploration ihrer Dimensionen, Entstehungsbedingungen und Folgen.
          Mündliche Prüfung:
          Referenten: Wolfram Peiser, Christoph Neuberger
        • Scherr, Sebastian (1984): Depression – Medien – Suizid. Empirische Untersuchungen zur Bedeutung von Depressionen und Medien für die Suizidalität.
          Mündliche Prüfung: 26. Januar 2015
          Referenten: Carsten Reinemann, Anne Bartsch
        • Schreiegg, Veronika (1978): Selbstverwirklicher – Anwälte – Pragmatiker. Das berufliche Selbstverständnis von Radio-DJs.
          Mündliche Prüfung: 20. Januar 2015
          Referenten: Michael Meyen, Peter Wicke

      2014

          • Fawzi, Nayla (1983): Machen Medien Politik? Medialisierung der Energiepolitik aus Sicht von politischen Akteuren und Journalisten. Baden-Baden: Nomos 2014.
            Mündliche Prüfung: 27. Januar 2014
            Referenten: Carsten Reinemann, Romy Fröhlich
          • Gröner, Stefan (1967): „Kopf oder Bauch? Formale und strukturelle Erfolgsfaktoren bei der redaktionell-thematischen Ausrichtung von Zeitschriften.
            Mündliche Prüfung: 30. Juni 2014
            Referenten: Romy Fröhlich, Wolfram Peiser
          • Heinecke, Stephanie (1983): Fit fürs Fernsehen? Die Medialisierung des Spitzensports als Kampf um Gold und Sendezeit.
            Mündliche Prüfung: 28. Januar 2014
            Referenten: Michael Meyen, Christoph Neuberger
          • Kreileder, Christoph (1985): Die Relevanz der Kommunikationswissenschaft für Public-Relations-Praktiker. Eine qualitative Studie zur Rolle des Fachs in der Wissensgesellschaft.
            Mündliche Prüfung: 6.Februar 2014
            Referenten: Michael Meyen, Romy Fröhlich
          • Leiner, Dominik J. (1980): Stabilität öffentlicher Meinung. Moderiert das Thema den Grad der Medienwirkung?
            Mündliche Prüfung: 2. Juli 2014
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Carsten Reinemann
          • Mirbach, Alexis von (1978): Digitale Illusio. Online-Journalisten in Argentinien, China, Deutschland und den USA. Berlin: Lit 2014. – 288 S.
            Mündliche Prüfung: 31. Januar 2014
            Referenten: Michael Meyen, Thomas Hanitzsch
          • Peter, Christina (1985): Menschen wie ich? Soziale Vergleiche im Rahmen der Fernsehnutzung.
            Mündliche Prüfung: 2. Juli 2014
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Anne Bartsch

      2013

        • Vicari, Jakob J. E. (1981): Blätter machen. Bausteine zu einer Theorie journalistischer Kom-position. – Köln: Herbert von Halem, 2014. – 201 S.
          Mündliche Prüfung: 24. Januar 2013
          Referenten: Michael Meyen, Thomas Hanitzsch

      2012

      • Engesser, Sven (1979): Die Qualität des Partizipativen Journalismus im Web. Bausteine für ein integratives theoretisches Konzept und eine explanative empirische Analyse. – Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2013 – 379 S.
        Mündliche Prüfung: 27. Januar 2012
        Referenten: Wolfram Peiser, Frank Esser
      • Fiedler, Anke (1981): Medienlenkung in der DDR. – Köln: Böhlau, 2014. – 494 S. Zeithistorische Studien 52
        Mündliche Prüfung: 3. Februar 2012
        Referenten: Michael Meyen, Heinz Pürer
      • Fuhrin, Katharina (1985): Der prominente Wissenschaftler. Motive für mediale Präsenz. – Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2013 – 196 S.
        Mündliche Prüfung: 16. Juli 2012
        Referenten: Michael Meyen, Carsten Reinemann
      • Haas, Alexander (1979): Interpersonale Kommunikation und Medienwirkungen. Beurteilung der Themenrelevanz im Zusammenspiel mit Gesprächen und Mediennutzung. – Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2014. – 263 S.
        Mündliche Prüfung: 3. Februar 2012
        Referenten: Hans-Bernd Brosius, Michael Meyen
      • Hauer, Stefanie (1983): Sportjournalismus in Deutschland. Vom Marktschreier bis zum Missi-onar: Das berufliche Selbstverständnis von Sportjournalisten in Deutschland. – Münster: Lit, 2012 – 241 S. – Sportpublizistik 8
        Dr. rer. pol.
        Mündliche Prüfung: 4. Juli 2012
        Referenten: Michael Meyen, Thomas Hanitzsch
      • Herrmann, Simon (1981): Kommunikation bei Krisenausbruch. Experimentelle Untersuchung der Einflüsse von Krisen-PR und Koorientierung auf die journalistische Einschätzung einer Organisationskrise.
        =
        Herrmann, Simon: Kommunikation bei Krisenausbruch. Wirkung von Krisen-PR und Koorientierung auf die journalistische Wahrnehmung. – Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2012. – 263 S.
        Mündliche Prüfung: 2. Juli 2012
        Referenten: Carsten Reinemann, Romy Fröhlich
      • Krämer, Benjamin (1981): Mediensozialisation. Theorie und Empirie zum Erwerb medienbe-zogener Dispositionen. Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2013. – 509 S.
        Dr. rer. pol.
        Mündliche Prüfung: 13. Februar 2012
        Referenten: Wolfram Peiser, Carsten Reinemann, Josef Brüderl
        2014 ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der DGPuK.
      • Mayer, Angelika M. (1978): Verhandlungssache Qualität? Eine qualitative Analyse der Stakeholder-Debatte zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Zeitalter von TV 3.0.
        =
        Mayer, Angelika M.: Qualität im Zeitalter von TV 3.0. Die Debatte zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen. – Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2013. – 329 S.
        Dr. rer. pol.
        Mündliche Prüfung: 26. Januar 2012
        Referenten: Michael Meyen, Hans-Bernd Brosius
      • Pfister, Tanja (1972): Mit Fallbeispielen und Furchtappellen zu erfolgreichen Gesundheitsbotschaften? – München, 2012 – 380 Bl. http://edoc.ub.uni-muenchen.de/14178/1/Pfister_Tanja.pdf
        Mündliche Prüfung: 31. Januar 2012
        Referenten: Hans-Bernd Brosius, Carsten Reinemann
      • Springer, Nina (1982): Beschmutzte Öffentlichkeit? Ein Blick darauf, warum Menschen die Kommentarfunktion auf Onlinenachrichtenseiten als öffentliche Toilettenwand benutzen, warum Besucher ihre Hinterlassenschaften trotzdem lesen, und wie die Wände im Anschluss aus-sehen.
        Mündliche Prüfung: 26. Juni 2012
        Referenten: Michael Meyen, Heinz Pürer
      • Wiedemann, Thomas (1981): Walter Hagemann. Aufstieg und Fall eines politisch ambitionierten Journalisten und Publizistikwissenschaftlers. – Köln: Herbert von Halem, 2012. – 442 S. – Theorie und Geschichte der Kommunikationswissenschaft 12
        Mündliche Prüfung: 26. Januar 2012
        Referenten: Michael Meyen, Hans-Bernd Brosius

      2011

        • Altmann, Myrian-Natalie (1982): User Generated Content im Social Web. Warum werden Rezipienten zu Partizipienten? – Münster: Lit, 2011. – 271 S. – Mediennutzung 18
          Mündliche Prüfung: 7. Februar 2011
          Referenten: Michael Meyen, Thomas Hanitzsch
        • Wendelin, Manuel (1974): Medialisierung der Öffentlichkeit. Kontinuität und Wandel einer normativen Kategorie der Moderne. – Köln: Herbert von Halem, 2011. – 335 S. Theorie und Geschichte der Kommunikationswissenschaft 10
          Mündliche Prüfung: 30. Juni 2010
          Referenten: Michael Meyen, Armin Nassehi

      2010

          • Doedens, Sebastian (1980): Flanieren im Internet. Surfstile und –strategien junger Internetnutzer
            =
            Doedens, Sebastian: Flanieren im Internet. Surfstile und Surfstrategien junger Internetnutzer. – Baden-Baden: Nomos, 2010. – 254, XX S. – Angewandte Medienforschung 49
            Dr. rer.pol.
            Mündliche Prüfung: 6. Juli 2010
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Thomas Hess
          • Ettenhuber, Andreas (1981): »…und Schnitt!« Zäsuren und Beschleunigung im Fernsehen von 1995 bis 2005. Wie verhalten sich Zuschauer, wenn neue Beiträge, Stilformen und Segmente beginnen?
            =
            Ettenhuber, Andreas: Beschleunigung und Zäsuren im Fernsehprogramm. Wann schaltet der Zuschauer um? – Baden-Baden: Nomos, 2010. – 318 S. – Angewandte Medienforschung 48
            Mündliche Prüfung: 29. Juni 2010
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Heinz Pürer
          • Friedrich, Katja (1978): Wirkpotenziale politischer TV-Inhalte. Konsequenzen des Wandels theoretischer Konzepte zu Medienwirkungen und Publikum für die empirische Forschungspra-xis.
            =
            Friedrich, Katja: Publikumskonzeptionen und Medienwirkungsmodelle politischer Kommunikationsforschung. Zum Einfluss theoretischer Grundannahmen auf die empirische Forschungspraxis. – Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2011. – 263 S.
            Mündliche Prüfung: 19. Juli 2010
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Thomas Hanitzsch
          • Früh, Hannah (1981): Emotionalisierung durch Nachrichten. Emotionen und Informationsverarbeitung in der Nachrichtenrezeption. – Baden-Baden: Nomos, 2010. – 249 S. – Angewandte Medienforschung 52
            Mündliche Prüfung: 25. Januar 2010
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Carsten Reinemann
          • Pfaff-Rüdiger, Senta (1978): Lesemotivation und Lesestrategien. Der subjektive Sinn des Bücherlesens für 10- bis 14-Jährige. – Münster: Lit, 2011. – 319 S. – Mediennutzung 17
            Mündliche Prüfung: 30. Juni 2010
            Referenten: Michael Meyen, Andreas Fahr
          • Scheu, Andreas M. (1979): Adornos Erben in der Kommunikationswissenschaft. Eine Verdrän-gungsgeschichte? – Köln: Herbert von Halem, 2012. – 363 S. – Theorie und Geschichte der Kommunikationswissenschaft 11
            Mündliche Prüfung: 19. Juli 2010
            Referenten: Michael Meyen, Hans-Bernd Brosius
          • Tremel, Andreas (1980): Suchen, finden – glauben? Die Rolle der Glaubwürdigkeit von Suchergebnissen bei der Nutzung von Suchmaschinen. – München, 2010. – II, 314 Bl.
            Mündliche Prüfung: 2. Juli 2010
            Referenten: Wolfgang Schweiger, Carsten Reinemann
          • Wolf, Barbara (1980): Beurteilung politischer Kandidaten in TV-Duellen. Effekte rezeptionsbegleitender Fremdmeinungen und Zuschauerurteile. – Baden-Baden: Nomos, 2010. – 313 S. Angewandte Medienforschung 50
            Dr. rer. pol.
            Mündliche Prüfung: 29. Juni 2010
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Carsten Reinemann

      2009

          • Bieler, Denise (1976): Gründe und Ziele für die Einrichtung von Pressestellen im 19. Jahrhundert. Eine historische Fallstudie. 337 Bl.
            =
            Bieler, Denise: Public Relations und Massenkommunikation. Einrichtung von Pressestellen um die Wende des 20. Jahrhunderts. – Baden-Baden: Nomos, 2009. – 270 S. – Geschichte der Kommunikation 1
            Mündliche Prüfung: 27. Januar 2009
            Referenten: Hans Wagner, Heinz Starkulla jr.
          • Fehse, Kai (1966): Neurokommunikation – Expliziter CASE, impliziter CASE.
            =
            Fehse, Kai: Neurokommunikation. Ein Modell zur Wirkweise von Werbung im Lichte neuester Erkenntnisse der Hirnforschung. – Baden-Baden: Nomos, 2009. – 262 S. – Angewandte Medienforschung 46
            Mündliche Prüfung: 5. Februar 2009
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Ernst Pöppel
          • Huber, Nathalie (1977): Kommunikationswissenschaft als Beruf. Zum Selbstverständnis von Professoren des Fachs im deutschsprachigen Raum. – Köln: Herbert von Halem, 2010 – 341 S. – Theorie und Geschichte der Kommunikationswissenschaft 8
            Mündliche Prüfung: 20. Juli 2009
            Referenten: Michael Meyen, Heiner Keupp
          • Huck, Inga (1981): Wahrnehmungen und Wahrnehmungsphänomene im Agenda-Setting-Prozess. – Baden-Baden: Nomos, 2009. – 298 S. – Angewandte Medienforschung 47
            Mündliche Prüfung: 30. Juni 2009
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Carsten Reinemann
          • Klare, Julia (1978): Kommunikationsmanagement deutscher Unternehmen in China. Eine strukturationstheoretische Analyse internationaler PR. – Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwis-senschaft, 2010. – 361 S.
            Dr. rer.pol.
            Mündliche Prüfung: 9. Februar 2009
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Günter Bentele
          • Langenohl, Susanne (1980): Musikstars im Prozess der Geschlechtsidentitätsentwicklung von Jugendlichen. – Münster: Lit, 2009. – 384 S. – Mediennutzung 15
            Mündliche Prüfung: 20. Juli 2009
            Referenten: Michael Meyen, Rainer Winter
          • Löblich, Maria (1977): Die empirisch-sozialwissenschaftliche Wende in der Publizistik- und Zeitungswissenschaft. – Köln: Herbert von Halem, 2010. – 398 S. – Theorie und Geschichte der Kommunikationswissenschaft 7
            Mündliche Prüfung: 4. Februar 2009
            Referenten: Michael Meyen, Hans-Bernd Brosius
            Quelle: Autopsie
          • Pointner, Nicola (1980): In den Fängen der Ökonomie? Die Medienberichterstattung über Medienunternehmen in der deutschen Tagespresse von 1992 bis 2006.
            =
            Pointner, Nicola: In den Fängen der Ökonomie? Ein kritischer Blick auf die Berichterstattung über Medienunternehmen in der deutschen Tagespresse. – Wiesbaden: VS, 2010. – 394 S.
            Mündliche Prüfung: 9. Februar 2009
            Referenten: Romy Fröhlich, Wolfram Peiser

      2008

          • Böcking, Tabea (1977): Strategisches Framing. Gesellschaftliche Akteure und ihre Einflussnahmeversuche auf die mediale Debatte über die embryonale Stammzellforschung in Deutschland 2000 bis 2002. – Köln: Herbert von Halem, 2009. – 411 S.
            Mündliche Prüfung: 30. September 2008
            Referenten: Heinz Pürer, Helmut Scherer
          • Drentwett, Christine (1979): Vom Nachrichtenvermittler zum Nachrichtenthema. Metaberichterstattung bei Medienereignissen. – Wiesbaden: VS, 2009. – 264 S.
            Dr. rer.pol.
            Mündliche Prüfung: 1. Juli 2008
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Wolfram Peiser
          • Zoch, Annette (1979): Mediennutzung von Senioren. Eine qualitative Untersuchung zu Medienfunktionen, Nutzungsmustern und Nutzungsmotiven. – Münster: Lit, 2009. – 216 S. – Mediennutzung 13
            Mündliche Prüfung: 3. Juli 2008
            Referenten: Michael Meyen, Hans-Bernd Brosius

      2007

        • Fahr, Annette (1973): Politische Talkshows aus Zuschauersicht. Informiertheit und Unterhaltung im Kontext der Politikvermittlung. – München: Fischer, 2008 – 233 S. – Angewandte Medienforschung 43
          Mündliche Prüfung: 9. Juli 2007
          Referenten: Hans-Bernd Brosius, Michael Meyen
        • Hoffmann, Jella (1979): Krimirezeption. Genre-Inkongruenz und Genrewahrnehmung bei Auswahl, Erleben und Bewertung von Kriminalfilmen. – München: Fischer, 2007 – 315 S. – Angewandte Medienforschung 40
          Mündliche Prüfung: 12. Februar 2007
          Referenten: Hans-Bernd Brosius, Heinz Pürer
          Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
        • Kaiser, Tobias (1976): Fernsehspezifische Konzentrationskontrolle. Eine komparative Analyse der Regulierungssituation in den Vereinigten Staaten und Deutschland.
          =
          Kaiser, Tobias: Wer darf das Fernsehen besitzen? Die Konzentrationskontrolle für das Fernse-hen in Deutschland und den USA. – Stuttgart: ibidem, 2010. – 343 S.
          Mündliche Prüfung: 12. Februar 2007
          Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Edgar Grande
        • Lesmeister, Christiane (1979): Informelle politische Kommunikationskultur. Hinter den Kulissen politisch-medialer Kommunikation. – Wiesbaden: VS, 2008 – 220 S.
          Mündliche Prüfung: 9. Juli 2007
          Referenten: Hans-Bernd Brosius, Wolfram Peiser, Lutz von Rosenstiel
        • Mayer, Miriam (1976): Vielfalt und Konsonanz in der Berichtserstattung über Ereignisse und Akteure. Eine Inhaltsanalyse von Fernsehnachrichten und Tageszeitungen auf der Mikro-Ebene. – Berlin: Pro Business, 2008 – 397 S.
          Mündliche Prüfung: 12. Februar 2007
          Referenten: Hans-Bernd Brosius, Patrick Rössler
        • Rossmann, Constanze (1974): Fiktion Wirklichkeit. Ein Modell der Informationsverarbeitung im Kultivierungsprozess. – Wiesbaden: VS, 2008 – 356 S.
          Mündliche Prüfung: 12. Februar 2007
          Referenten: Hans-Bernd Brosius, Heinz Pürer
        • Schreiber, Petra (1966): Sage mir wie du lebst – Ich sage dir, was du liebst. Der Einfluss von Lebensstilen auf die Medien-Nutzung – Marburg: Tectum, 2007 – 233 S.
          Mündliche Prüfung: 12. Februar 2007
          Referenten: Hans-Bernd Brosius, Michael Meyen
        • Wilhelm-Fischer, Hannah (1978): Warum lesen Menschen Publikumszeitschriften? Eine qua-litative Studie. – Münster: Lit, 2008 – 324 S. – Mediennutzung 12
          Mündliche Prüfung: 6. Juli 2007
          Referenten: Michael Meyen, Jutta Röser

      2006

          • Kronewald, Elke (1977): Fernsehnutzung von Singles und Liierten. Die Relevanz des Merkmals Beziehungsstand für Fernsehnutzungsmotive und parasoziale Beziehungen. – München: Fischer, 2007 – 252 S. – Rezeptionsforschung 10
            Mündliche Prüfung: 24. Juli 2006
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Michael Meyen
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Taubert, Petra Maria (1973): Lebensstile und Mediennutzung. Theoretische Grundlagen und empirische Umsetzung. – München: m-press, 2006 – 422 S. – Forum Kommunikation und Medien 8
            Mündliche Prüfung: 13. Februar 2006
            Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Wimmer, Jeffrey (1972): (Gegen-)Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft. Analyse eines medialen Spannungsverhältnisses. – Wiesbaden: VS, 2007 – 293 S.
            Mündliche Prüfung: 24. Juli 2006
            Referenten: Romy Fröhlich, Kurt Imhof
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      2005

            • Baumgärtner, Norbert (1960): Risiko- und Krisenkommunikation. Rahmenbedingungen, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren. Dargestellt am Beispiel der chemischen Industrie. – München: Hut, 2005 – 439 S.
              Mündliche Prüfung: 14. Februar 2005
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Fanderl, Harald Sebastian (1975): Prominente in der Werbung. Empirische Untersuchungen zur Messung, Rezeption und Wirkung auf Basis der Markenpersönlichkeit. Mit einem Geleitwort von PD Dr. Thomas Knieper. – Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag, 2005 – XVI, 319 S.
              Dr. rer. pol.
              Mündliche Prüfung: 10. Februar 2005
              Referenten: Thomas Knieper, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB.
              Kein Promotionsvermerk eingedruckt; Angaben aus dem Vorwort und vom Verfasser.
            • Forster, Klaus (1966): Journalismus im Spannungsfeld zwischen Freiheit und Verantwortung. Das Konzept des »Public Journalism« und seine empirische Relevanz. – Köln: Herbert von Ha-lem, 2006 – 425 S.
              Mündliche Prüfung: 18. Juli 2005
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Ganescu, Eleonora (1972): Ethnische Minderheiten in der rumänischen Presse. Eine quantita-tive und diskurshistorische Zeitungsanalyse. – Bern: Lang, 2005 – 348 S. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 40, Kommunikationswissenschaft und Publizistik 93
              Mündliche Prüfung: 6. Juli 2005
              Referenten: Hans-Bernd Brosius, Michael Meyen
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Köstner, Manuela (1976): Werte, Moral und Identifikation im Sportressort. Eine vergleichende Inhaltsanalyse der Süddeutschen Zeitung mit der Bild Zeitung. – Pulheim: Mediensport-Verlag, 2005 – 283 S. – Technische Universität München. Beiträge des Lehrstuhls für Sport, Medien und Kommunikation
              Datum des vorläufigen Zeugnisses: 14. Februar 2005
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Hans Wagner
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Meyer, Kathrin (1977): Crossmediale Kooperation von Print- und Online-Redaktionen bei Tageszeitungen in Deutschland. Grundlagen, Bestandsaufnahme und Perspektiven. – München: Utz, 2005 – V, 364 S. – Kommunikationswissenschaft 8
              Mündliche Prüfung: 14. Februar 2005
              Referenten: Heinz Pürer, Michael Meyen
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Rossmann, Raphael (1971): Selective-Exposure-Designs in der Zappingforschung. Empirische Befunde zu den Einflussfaktoren der Werbevermeidung. – München: Hut, 2006 – 219 S.
              Mündliche Prüfung: 1. Februar 2005
              Referenten: Hans-Bernd Brosius, Wolfram Peiser
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Schmiedl, Christian (1961): Kinomarktforschung in Deutschland. Möglichkeiten und Grenzen; Deskription und Evaluation ausgewählter Verfahren. – Berlin: dissertation.de – Verlag im Inter-net, 2005 – 303 S.
              Mündliche Prüfung: 28. Januar 2005
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Thomas Knieper
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Schwenk, Johanna (1977): Berufsfeld Journalismus: Aktuelle Befunde zur beruflichen Situation und Karriere von Frauen und Männern im Journalismus. – München: Fischer, 2006 – V, 307 S. – Medien-Skripten 45
              Mündliche Prüfung: 18. Juli 2005
              Referenten: Romy Fröhlich, Heinz Pürer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      2004

            • Olhausen, Manuela (1971): Politische Kommunikation im Wandel. Die deutschsprachige Presse des (ehemaligen) Ostblocks zwischen 1980 und 2000. – Hamburg: Kovač, 2005 – 628 S. – Comunicatio 7
              Dr. rer. pol.
              Mündliche Prüfung: Juli 2004
              Referenten: Heinz Pürer, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              Angaben zur Promotion von der Verfasserin; kein Vermerk enthalten.
            • Thielmann, Marcus Tristan: Die Trailerisierung des TV-Programms. Strukturen der On-Air-Promotion im deutschen Fernsehen. – Berlin, 2003 – XIV, 390 Bl. + Anhänge.
              Mündliche Prüfung: 27. April 2004 (laut Fakultätsliste)
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Michael Meyen
              Quelle: Autopsie – kein Nachweis in Bibliotheken
              Vorliegende Ausgabe ist das Institutsexemplar, enthält keinen Lebenslauf.

      2003

          • Bilandzic, Helena (1972): Synchrone Programmauswahl. Der Einfluss formaler und inhaltlicher Merkmale der Fernsehbotschaft auf die Fernsehnutzung. – München: R. Fischer, 2004 – IV, 270 S. – Reihe Rezeptionsforschung 2
            Mündliche Prüfung: 24. Februar 2003
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Heinz Pürer
            Quelle: Autospie – Nachweis: DNB
          • Höfner, Charlotte (1975): Sind Nachrichtenfaktoren Unterhaltungsfaktoren? Eine experimen-telle Überprüfung des Einflusses von Nachrichtenfaktoren auf den wahrgenommenen Unterhaltungswert und die wahrgenommene Informationsqualität von politischen Zeitungsmeldungen. – München, 2003 – 130, A118 S.
            Mündliche Prüfung: 21. Juli 2003
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Romy Fröhlich
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Laska, Andreas (1974): Presse et propaganda allemandes en France occupée: des Moniteurs officiels (1870-1871), à la Gazette des Ardennes (1914-1918) et à la Pariser Zeitung (1940-1944). – München: Utz, 2003 – 478 S.
            Keine Angaben zur Promotion, kein Lebenslauf enthalten. – Auf der Rückseite des Titelblatts: »Zugleich: Dissertation, München, Univ., 2003«.
            Mündliche Prüfung: Juni 2003
            Referenten: Ursula E. Koch, Pierre Albert
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            Auf den Seiten 465-478 befindet sich eine deutsche Zusammenfassung. Es handelt sich um eine Dissertation, die im Rahmen eines Cotutelle-Verfahrens an der LMU und der Universität Paris II entstanden ist.
          • Raabe, Johannes (1963): Die Beobachtung journalistischer Akteure. Optionen einer empirisch-kritischen Journalismusforschung. – Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2005 – 294 S.
            Mündliche Prüfung: 24. Februar 2003
            Referenten: Heinz Pürer, Heinz-Werner Stuiber
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Scheufele, Bertram Thiemo (1969): Frames – Framing – Framing-Effekte. Theoretische und methodische Grundlegung des Framing-Ansatzes sowie empirische Befunde zur Nachrichtenproduktion. – Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2003 – 248 S.
            Mündliche Prüdung: 24. Februar 2003
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Romy Fröhlich
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Schmitt-Walter, Nikolaus (1973): Online-Medien als funktionale Alternative? Über die Kon-kurrenz zwischen Mediengattungen. – München: R. Fischer, 2004 – 240 S. – Angewandte Medienforschung 29
            Mündliche Prüfung: 21. Juli 2003
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Michael Meyen
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Vlasic, Andreas (1971): Die Integrationsfunktion der Massenmedien. Begriffsgeschichte, Modelle, Operationalisierung. – Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2004 – 249 S.
            Mündliche Prüfung: 21. Juli 2003
            Referenten: Hans-Bernd Brosius, Michael Meyen
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      2002

            • Kinnebrock, Susanne (1966): Anita Augspurg (1857-1943): Feministin und Pazifistin zwischen Journalismus und Politik. Eine kommunikationshistorische Biographie. – Herbolzheim: Centaurus, 2005 – 686 S. – Frauen in Geschichte und Gesellschaft 39
              Mündliche Prüfung: 25. Februar 2002
              Referenten: Ursula E. Koch, Heinz Pürer, Kurt Koszyk
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Mayer-Uellner, Robert (1974): Das Schweigen der Lurker. Politische Partizipation und soziale Kontrolle in Online-Diskussionsforen. – München: Fischer, 2003 – 247 S. – Internet Research 8
              Dr. rer. pol.
              Mündliche Prüfung: 12. Juli 2002
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Hans-Bernd Brosius
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Schroth, Benedetta (1973): Bildung, Kommunikations- und Sozialstrukturen internetbasierter Sozialwelten und spezialisierter Teilkulturen: am Beispiel der Mailing-Liste »Grex Alter Latine Loquentium«. – o.O., o. J. – 335 S.
              Mündliche Prüfung: 25. Februar 2002
              Referenten: Petra E. Dorsch-Jungsberger, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Wolf-Klostermann, Thomas (1971): Informationen und Nachrichtenwert im Netz. Eine Inhaltsanalyse ausgewählter Internet-Publikationen. – Hamburg: Kovač, 2003 – 268 S. – Schriftenreihe Communicatio 6
              Mündliche Prüfung: 29. Juli 2002
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Thomas Knieper
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      2001

            • Arnold, Klaus (1968): Kalter Krieg im Äther. Der Deutschlandsender und die Westpropaganda der DDR. – Münster: Lit, 2002 – 746 S. – Kommunikationsgeschichte 16
              Mündliche Prüfung: 19. Februar 2001
              Referenten: Ursula E. Koch, Wolfgang Duchkowitsch
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Fahr, Andreas (1966). Katastrophale Nachrichten? Eine Analyse der Qualität von Fernsehnachrichten. – München: R. Fischer, 2001 – 216 S. – Angewandte Medienforschung 19
              Dr. rer. pol.
              Mündliche Prüfung: Januar und Februar 2001
              Referent: Hans-Bernd Brosius, Heinz Pürer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Hegner, Ingolf Torsten (1971): Interne Kommunikation dargestellt am Beispiel ausgewählter Medien: Mitarbeitermagazin, Business-TV und Intranet als integrale Bestandteile der internen Kommunikation; eine Untersuchung zur Optimierung der Kommunikation in der Bayerischen HypoVereinsbank AG. – München, 2001 – V, 309 S.
              Dr. rer. pol.
              Mündliche Prüfung: 20. Juli 2001
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Romy Fröhlich
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Quoos, Swantje (1971): Fernsehen als Marke. Eigenwerbung als Instrument zur Steuerung der Fernsehprogrammauswahl. – o.O., o.J. – 318, 31 Bl.
              Mündliche Prüfung: 19. Februar 2001
              Referenten: Hans-Bernd Brosius, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Schweiger, Wolfgang (1968): Hypermedien im Internet. Nutzung und ausgewählte Effekte der Linkgestaltung. – München: R. Fischer, 2001 – 310 S. – Internet Research 3
              Mündliche Prüfung: 5. Februar 2001
              Referenten: Hans-Bernd Brosius, Wolfgang Donsbach
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1999

            • Schramm, Julia: Die deutsche Einigung 1989-1990 aus der Sicht ausgewählter Schweizer Tageszeitungen. – Münster: Lit, 2000. – VIII, 385 S. – Medien und Kommunikation 29
              Mündliche Prüfung: 16. Juli 1999
              Referenten: Ursula E. Koch, Ulrich Saxer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              Kein Lebenslauf enthalten.
            • Spanier, Julia (1969): Werbewirkungsforschung und Mediaentscheidung. Förderung des Informationstransfers zwischen Wissenschaft und Praxis. – München: R. Fischer, 2000. – 219 S. – Angewandte Medienforschung 13
              Mündliche Prüfung: 26. Juli 1999
              Referenten: Hans-Bernd Brosius, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Tak, Jaetaek (1966): Public Relations einer internationalen Organisation im Urteil von Auslandskorrespondenten. Eine Fallstudie am Beispiel der Europäischen Union. – Frankfurt: Lang, 1999. – XII, 234 S. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 40, Kommunikationswissenschaft und Publizistik 69
              Mündliche Prüfung: 22. Februar 1999
              Referenten: Heinz Pürer, Werner Weidenfeld
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1998

          • Werner, Regine (1969): Die Darstellung wirtschaftlicher Entwicklungen der Automobilindustrie in Mitarbeiterzeitschriften. Eine kommunikationswissenschaftlich-empirische Analyse zu internen Public Relations am Beispiel von »Bayernmotor« (BMW), »intern« (Mercedes-Benz) und »Autogramm« (VW) 1990 bis 1994. – München: db, 1998. – IX, 252 S.
            Mündliche Prüfung: 23. Februar 1998
            Referenten: Heinz Pürer, Gerhard Maletzke
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1997

            • Rudolph, Elke (1963): Im Auftrag Francos: »Filme von internationalem Interesse«. Zur politischen Instrumentalisierung des spanischen Films in den 60er Jahren. – Hamburg: Lit, 1999. – 331 S. – Medien und Politik 4
              Mündliche Prüfung: 28. Juli 1997
              Referenten: Ursula E. Koch, Franz-Josef Albersmeier
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Schneider, Ralf W. (1956): Die Struktur mittelständischer Fernsehproduzenten. Eine empirische Analyse. – München: Akademischer Verlag, 1997. – 330 S.
              Mündliche Prüfung: 28. Juli 1997
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Schönhagen, Philomen (1966): Unparteilichkeit im Journalismus. Tradition einer Qualitätsnorm. – Tübingen: Niemeyer, 1998. – 332 S. – Medien in Forschung und Unterricht: Serie A 46
              Mündliche Prüfung: 25. Februar 1997
              Referent: Hans Wagner, Ursula E. Koch
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1996

            • Behmer, Markus (1961): Von der Schwierigkeit, gegen Illusionen zu kämpfen. Der Publizist Leopold Schwarzschild – Leben und Werk vom Kaiserreich bis zur Flucht aus Europa. – Münster: Lit, 1997 – 721 S. – Kommunikationsgeschichte 2
              Mündliche Prüfung: 29. Juli 1996
              Referenten: Ursula E. Koch, Heinz-Werner Stuiber, Hans Wagner
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Eilders, Christiane (1962): Nachrichtenfaktoren und Rezeption. Eine empirische Analyse zur Auswahl und Verarbeitung politischer Information. – Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997 –357 S. – Studien zur Kommunikationswissenschaft 20
              Mündliche Prüfung: 26. Februar 1996
              Referenten: Werner Früh, Hans-Bernd Brosius
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Nawratil, Ute (1961): Glaubwürdigkeit in der sozialen Kommunikation. – Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 1997 – 296 S. – Studien zur Kommunikationswissenschaft 29
              Mündliche Prüfung: 29. Juli 1996
              Referenten: Hans Wagner, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              Weitere Ausgabe:
              2. Auflage 2006 (Schriftenserver des Instituts)
            • Streng, Isabel (1969): Strategisches Marketing für Publikumszeitschriften. – Frankfurt: Lang, 1996. – 298 S. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 40, Kommunikationswissenschaft und Publizistik 57
              Dr. rer. pol.
              Mündliche Prüfung: 26. Februar 1996
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Helmut Scherer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1995

            • Allgeier, Thomas (1965): Kommunikationswissenschaftliche Systemanalyse. Eine kommunikationswissenschaftliche Integration systemtheoretischer und einstellungstheoretischer Konzepte zur empirischen Analyse des Gesellschaftssystems der Bundesrepublik Deutschland. – o.O., 1995. – 307 S.
              Mündliche Prüfung: 30. November 1995
              Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Consbruch, Catharina von (1964): Mediennutzung in der spezifischen Freizeitsituation „Urlaub“. – o.O., 1995. – IV, 306 S.
              Mündliche Prüfung: 24. Juli 1995
              Referenten: Heinz Pürer, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Diehl, Katrin (1961): Die jüdische Presse im Dritten Reich. Zwischen Selbstbehauptung und Fremdbestimmung. – Tübingen: Niemeyer, 1997. – XI, 362 S. – Conditio Judaica 17
              Mündliche Prüfung: 20. Februar 1995
              Referenten: Ursula E. Koch, Hans Otto Horch
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Güvenç-Meçilioglu, Tülin (1959): Die deutsche Wiedervereinigung im Spiegel der türkischen Tages-Presse. – Frankfurt: Lang, 1997. – 281 S. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 40 Kommunikationswissenschaft und Publizistik 59
              Mündliche Prüfung: 24. Juli 1995
              Referenten: Karl Friedrich Reimers, Heinz Pürer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Knieper, Thomas (1961): Infographiken: Das visuelle Informationspotential der Tageszeitung. – München: R. Fischer, 1995 – 383 S. – Reihe Medien-Skripten 23
              Dr. rer. pol.
              Mündliche Prüfung: 15. Februar 1995
              Referenten: Heinz Pürer, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Neubauer, Michael G. (): Kameraleute im aktuell-dokumentarischen Bereich. Qualifikationen – Tätigkeiten – Perspektiven. – Konstanz: UVK, 1996 – 296 S. – Kommunikation audiovisuell 22
              Mündliche Prüfung: 14. Februar 1995
              Referenten: Karl Friedrich Reimers, Heinz Pürer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1994

            • Hanel, Thomas (1961): Naturwissenschaften und Technologie im Fernsehen des deutschsprachigen Raumes. TV-Wissenschaftsmagazine im Vergleich. – München: Profi-Druck, 1994 – VIII, 339 S.
              Mündliche Prüfung: 21. Februar 1994
              Referenten: Heinz Pürer, Petra E. Dorsch-Jungsberger
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Kessen, Peter (1963): »Ästhetische Linke« und »Politische Linke« der Zeitschrift »Filmkritik« in den 60er Jahren unter besonderer Berücksichtigung Jean-Luc Godards. – Berlin, 1996 – 365 S.
              Mündliche Prüfung: 21. Februar 1994 (aus der Fakultätsliste)
              Referenten: Ursula E. Koch, Karl Prümm
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Osterchrist, Brigitte (1963): Von der Alternativzeitschrift zum Kultmagazin. Eine empirische Untersuchung zur Entwicklung alternativer Stadtmagazine. – Nürnberg: Druckerei Osterchrist, 1994 – V, 251 S.
              Mündliche Prüfung: 4. Juli – 15. Juli 1994
              Referenten: Heinz Pürer, Petra E. Dorsch-Jungsberger
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Plitsch-Kußmaul, Kirsten (1961): Die Entstehung und Ausprägung der Mediensysteme in Japan und der Bundesrepublik Deutschland. Ein Strukturvergleich 1945-1990. – Neuried: ars una, 1995 – 492 S. – Deutsche Hochschuledition 31
              Mündliche Prüfung: 21. Februar 1994
              Referenten: Heinz Pürer, Carl Steenstrup
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            • Wirth, Werner (1959): Von der Information zum Wissen. Die Rolle der Rezeption für die Ent-stehung von Wissensunterschieden. Ein Beitrag zur Wissenskluftforschung. – Opladen: West-deutscher Verlag, 1997 – 355 S. – Studien zur Kommunikationswissenschaft 23
              Mündliche Prüfung: 25. Juli 1994
              Referenten: Werner Früh, Heinz Pürer, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1993

            • Handlos, Andrea (1965): Zeitgeist in Stellenanzeigen. Personalwerbung von Großunternehmen. – Mühlheim: Publicom, 1993. – 248 S. – ZW-Paper 9
              Mündliche Prüfung: 25. Februar 1993
              Referenten: Hans Wagner, Lutz von Rosenstiel
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              Weitere Ausgabe:
              Handlos, Andrea: Stellenanzeigen im Wertewandel. Wie Unternehmen um Mitarbeiter werben. – München: R. Fischer, 1995. – 248 S. – Kommunikation und Gesellschaft in Theorie und Praxis 3
            • Rohnke, Cathy (1964): Kulturförderung durch Banken in Deutschland. Strategien und deren Integration in die Unternehmenskommunikation. – Garching: Stadtspiegel Verlag, 1995. – 255 S. – Kommunikation aktuell 2
              Mündliche Prüfung: 26. Juli 1993
              Referenten: Karl Friedrich Reimers, Ursula E. Koch
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1992

          • Gruchmann, Dietmar (1961): Die Öffentlichkeitsarbeit der Justiz im Wandel der politischen Systeme. Eine Studie am Beispiel des Freistaates Bayern. – Garching: Stadtspiegel, 1994. – VIII, 219, LXV S. – Kommunikation aktuell 1
            Mündliche Prüfung: 27. Juli 1992
            Referenten: Karl Friedrich Reimers, Hans Günter Hockerts
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Keller, Michael (1959): Affektive Dimensionen der Hörfunknutzung. Eine empirische Studie zur Nutzung und Bewertung von Hörfunkprogrammen. – Nürnberg: Verlag der Kommunikationswissenschaftlichen Forschungsvereinigung, 1992. – 250, 11 S. – Kommunikationswissenschaftliche Studien 14
            Mündliche Prüfung: 12. Februar 1992
            Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Schulz, Beate (1957): Strategische Planung von Public Relations. Das Konzept und ein Fallbei-spiel. – Frankfurt, New York: Campus, 1992. – 398 S.
            Dr. rer. pol
            Mündliche Prüfung: 19. Februar 1992
            Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            Die Arbeit wurde mit dem Promotionspreis der Münchner Universitätsgesellschaft ausgezeichnet.
          • Stumm, Mascha-Maria (1966): Unterhaltungstheoreme bei Platon und Aristoteles. Eine Rückkehr zu den Ursprüngen der Diskussion um Funktionen und Wirkungen von Unterhaltung und der Versuch einer Auswertung fachfremder Literatur als Beitrag zur Klärung des kommunikationswissenschaftlichen Unterhaltungsbegriffes. – Berlin: Vistas, 1996. – 354 S. –Kommunikationskultur 1
            Mündliche Prüfung: 24. Februar 1992
            Referenten: Petra E. Dorsch-Jungsberger, Hans Wagner
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1991

          • Ecke, Jörg-Oliver (1959): Motive der Hörfunknutzung. Eine empirische Untersuchung in der Tradition des „Uses-and-Gratifications-Ansatzes“. – Nürnberg: Verlag der Kommunikationswissenschaftlichen Forschungsvereinigung, 1991. – 171, 12 S. – Kommunikationswissenschaftliche Studien 12
            Mündliche Prüfung: 31. Juli 1991
            Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Flieger, Wolfgang (1955): Die TAZ. Vom Alternativblatt zur linken Tageszeitung. – München: Ölschläger, 1992. – 338 S. – Forschungsfeld Kommunikation 2
            Mündliche Prüfung: 25. Februar 1991 (nach Fakultätsliste)
            Referenten: Heinz Pürer (nach Fakultätsliste), Petra E. Dorsch-Jungsberger
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
            In allen verfügbaren Ausgaben kein Vermerk mit den Promotionsangaben.
          • Schad, Ute (1961): Sexualität zwischen Tabu und Öffentlichkeit. Eine Inhaltsanalyse der Berichterstattung von Bunte, Quick, Stern und Spiegel zum Thema AIDS. – o.O., o.J. – 249 S.
            Dr. rer. pol.
            Mündliche Prüfung: 14. Februar 1991
            Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
          • Schneiderbauer, Christian (1961): Faktoren der Fernsehprogrammauswahl: Eine Analyse des Programminformationsverhaltens der Fernsehzuschauer. – Nürnberg: Verlag der Kommunikationswissenschaftlichen Forschungsvereinigung, 1991. – XI, 331 S. – Kommunikationswissenschaftliche Studien 13
            Mündliche Prüfung: 18. Juli 1991
            Referenten: Heinz-Werner Stuiber, Heinz Pürer
            Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1990

            • Hoffmann, Hans-Joachim (1959): Journalismus und Kontrolle. Eine Studie zum Konflikt um die politischen Fernsehmagazine der ARD; Panorama, Report Baden-Baden, Report München, Kontraste. – München: Tuduv, 1990. – 334 S. – Tuduv-Studien: Reihe Kommunikationswissenschaft 6
              Dr. rer. pol.
              Mündliche Prüfung: 12. Juli 1990
              Referenten: Heinz Pürer, Heinz-Werner Stuiber
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1989

              • Boguschewsky-Kube, Sigrid (1945): Der Theorienstreit zwischen Publizistik und Zeitungswissenschaft. Ein Paradigmenproblem. – München: Tuduv, 1990. – 199 S. – Tuduv-Studien: Reihe Kommunikationswissenschaft 5
                Dr. rer pol.
                Mündliche Prüfung: 28. November 1989
                Referenten: James G. Stappers, Heinz Pürer
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Horstmann, Reinhold (1955): Medieneinflüsse auf politisches Wissen. Zur Tragfähigkeit der Wissenskluft-Hypothese. – Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag, 1991. – 254 S.
                Mündliche Prüfung: 22. Februar 1989
                Referenten: Klaus Schönbach, Werner Früh
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Lesche, Klaus (1960): Das programmierte Ende. Die SPD-nahe Lizenz-Tagespresse 1945 bis 1958 und ihre Verflechtungen mit der Partei. – München, 1988. – VII, 215, XIX S.
                Mündliche Prüfung: 20. Februar 1989
                Referenten: Klaus Schönbach, Ursula E. Koch
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Wandersleb-Andersen, Gabriele (1959): Evangelische Kirche und Rundfunk in der Weimarer Republik. Ein Beitrag zur Rundfunkgeschichte. – Stuttgart: Sprint-Druck, 1989. – 219 S.
                Mündliche Prüfung: 13. Februar 1989
                Referenten: Hans Wagner, Ursula E. Koch
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Ziegler, Peter (1958): Die Hörfunkberichterstattung aus Bonn. Ein Beitrag zum Verhältnis zwischen Medien und Politik. – München: Tuduv, 1990. – 141 S. – Tuduv-Studien: Reihe Kommunikationswissenschaft 4
                Mündliche Prüfung: 2. August 1989
                Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Franz Schneider
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1988

              • Bauer, Michael (1955): Regulierter Journalismus. Spielregeln lokaler Wahlkampfberichterstattung. – München: Publicom, 1989. – 206 S. – ZW-Paper 5
                Mündliche Prüfung: 18. Februar 1988
                Referenten: Hans Wagner, Ursula E. Koch (laut Fakultätsunterlagen)
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Friedrich, Sabine (1959): Rundfunk und Besatzungsmacht. Organisation, Programm und Hörer des Südwestfunks 1945 bis 1949. – Baden-Baden: Nomos, 1991. – 309 S. –Südwestfunk Schriftenreihe Rundfunkgeschichte 1
                Mündliche Prüfung: 22. Februar 1988
                Referenten: Ursula E. Koch, Karl Friedrich Reimers
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
                Angaben zur Dissertation nur im Exemplar der Bayerischen Staatsbibliothek.
              • Grimme, Eduard (1951): Zwischen Routine und Recherche. Eine Studie über Lokaljournalisten und ihre Informanten. – Opladen: Westdeutscher Verlag, 1991. – 214 S. – Studien zur Sozialwissenschaft 89
                Mündliche Prüfung: 12. Februar 1988
                Referenten: Klaus Schönbach, Heinz-Werner Stuiber
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Marten, Eckhard (1961): Das Deutschlandbild in der amerikanischen Auslandsberichterstattung. Ein kommunikationswissenschaftlicher Beitrag zur Nationenbildforschung. – Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag, 1989. – X, 517 S.
                Mündliche Prüfung: 22. Februar 1988
                Referenten: Karl Friedrich Reimers, Heinz-Werner Stuiber
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
                Referenten und Daten vom Autor per E-Mail.
              • Schmitz, Johannes (1956): DANA/DENA – Nachrichtenagentur in der amerikanisch besetzten Zone Deutschlands 1945-1949. – o.O., 1987. – 419 S.
                Mündliche Prüfung: 22. Februar 1988
                Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Gert Raeithel, Kurt Sontheimer
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1987

                • Kausch, Michael (1959): Zur gesellschaftlichen Lage der Kulturindustrie. Der Beitrag der frühen kritischen Theorie der Frankfurter Schule zur Theorie und Erforschung der Populärkultur.
                  =
                  Kausch, Michael: Kulturindustrie und Populärkultur. Kritische Theorie der Massenmedien. Mit einer Vorbemerkung von Leo Löwenthal. – Frankfurt am Main: Fischer, 1988. – X, 334 S.
                  Mündliche Prüfung: 18. Februar 1987
                  Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Karl Reimers, Walter L. Bühl
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
                • Klose, Hans-Georg (1958): Zeitungswissenschaft in Köln. Ein Beitrag zur Professionalisierung der deutschen Zeitungswissenschaft in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. – München: Saur, 1989. – XI, 239 S. – Dortmunder Beiträge zur Zeitungsforschung 45
                  Mündliche Prüfung: 16. Januar 1987
                  Referenten: Otto B. Roegele, Letitia Boehm
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 19, 1987, 328

      1986

              • Jacob, Wilhelm (1957): Neuentwicklung von Zeitschriften. Eine kritische Analyse unterschiedlicher Vorgehensweisen von der Idee bis zum Leser. – München: Profil, 1986. – 400 S. – Reihe Wissenschaft Schwerpunkt Publizistik 1
                Dr. rer. pol.
                Mündliche Prüfung: 19. Februar 1986
                Referenten: Otto B. Roegele, Heinz-Werner Stuiber
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
                Weitere Ausgabe: 2. Auflage 1988
              • Löbl, Peter (1951): Die Massenmedien der sozialistischen Tschechoslowakei. – München: Tu-duv, 1986. – 383 S. – Tuduv-Studien: Reihe Kommunikationswissenschaften 1
                Mündliche Prüfung: 24. Februar 1986
                Referenten: Otto B. Roegele, Friedrich Prinz
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Obst, Bernhard (1958): Ein Heidelberger Professorenstreit. Die Auseinandersetzung zwischen Adolf Koch und Max Weber 1910-1914. – Köln: Hayit, 1987. – 244 S. – Serie Kommunikation
                Mündliche Prüfung: 24. Februar 1986
                Referenten: Otto B. Roegele, Karl Friedrich Reimers
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
                Auf der Rückseite des Titelblatts: »Die vollständige Fassung der Arbeit wurde von der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München im Wintersemester 1985/86 unter dem Titel Kochs Beitrag zur akademischen Journalistenausbildung als Dissertation angenommen.«
              • Schröter, Detlef (1952): Qualität im Journalismus. Testfall: Unternehmensberichterstattung in Printmedien. – Mühlheim: Publicom, 1992. – 287 S. – ZW-Paper 7
                Mündliche Prüfung: 28. Juli 1986
                Referenten: Hans Wagner, Klaus Schönbach
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
                Weitere Ausgabe:
                Schröter, Detlef: Qualität und Journalismus. Theoretische und praktische Grundlagen journalistischen Handelns. – München: R. Fischer, 1995. – 287 S. – Kommunikation und Gesellschaft 1
              • Strack-Zimmermann, Marie-Agnes (1958): Bilder aus Amerika. Eine zeitungswissenschaftliche Studie über die USA-Berichterstattung im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF). – Frankfurt: Lang, 1987. – 226 S. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 40, Kommunikationswissenschaft und Publizitik 9
                Mündliche Prüfung: 17. Juli 1986
                Referenten: Hans Wagner, Klaus Poenicke
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Tosch, Daniela, geb. Scheuch (1955): Der Rundfunk als »Neues Medium« im Spiegel der Münchner Presse 1918-1926. – München: Tuduv, 1987. – 273 S. – Tuduv-Studien: Reihe Kommunikationswissenschaft 2
                Mündliche Prüfung: 23. Juli 1986
                Referenten: Otto B. Roegele, Gert Raeithel
                Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 19, 1988, 328

      1985

              • Ahlers, Manfred (1953): Bedürfnisse als Verhaltensdispositionen im kommunikationswissenschaftlichen Nutzenansatz. Eine handlungstheoretische Forschungsperspektive. – München, 1985. – IV, 403 S.
                Mündliche Prüfung: 19. Juli 1985
                Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Klaus Ulich
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Benedikt, Klaus-Ulrich (1956): Emil Dovifat. Ein katholischer Hochschullehrer und Publizist. – Mainz: Matthias-Grunewald-Verlag, 1986. – LXV, 251 S. – Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte: Reihe B 42
                Mündliche Prüfung: 14. Februar 1985
                Referenten: Otto B. Roegele, Hans Wagner
                Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 17, 1985, 352
              • Degenhardt, Werner (1952): Akzeptanzforschung zu Bildschirmtext: Methoden und Ergebnisse. – München: R. Fischer, 1986. – XIII, 320 S. – Schriftenreihe der Studiengruppe Bildschirmtext 10
                Mündliche Prüfung: 18. März 1985
                Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Klaus Schönbach
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Deisenberg, Anna Maria (1957): Die Schweigespirale. Die Rezeption des Modells im In- und Ausland. Mit einem Nachwort von Elisabeth Noelle-Neumann. – München: Minverva, 1986. – 375, VI S.
                Mündliche Prüfung: 29. Juli 1985
                Referenten: Otto B. Roegele, Franz Schneider
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Hackel, Renate (1959): Katholische Publizistik in der DDR. 1945-1984. – Mainz: Matthias-Grünewald-Verlag, 1987. – XXXIV, 163 S. – Veröffentlichungen der Kommission für Zeitge-schichte: Reihe B 45
                Mündliche Prüfungen: 13. bis 18. Februar 1985
                Referenten: Otto B. Roegele, Eugen Biser
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Huber, Rudolf (1949): Redaktionelles Marketing für den Lokalteil. Die Zeitungsregion als Bezugspunkt journalistischer Themenplanung und -recherche. – München: Minerva, 1986. – 310, 122 S.
                Mündliche Prüfung: 15. Februar 1985
                Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Hans Wagner
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Köcher, Renate (1952): Spürhund und Missionar. Eine vergleichende Untersuchung über Berufsethik und Aufgabenverständnis britischer und deutscher Journalisten. – o.O., 1985 – 261, 83 S.
                Dr. rer. pol.
                Mündliche Prüfungen: 8. bis 19. Juli 1985
                Referenten: Otto B. Roegele, Klaus Schönbach
                Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 17, 1985, 352
              • Starkulla, Heinz jr. (1950): Gemeinde im Gespräch. – o.O., 1985.
                Bd. 1: Die Fundamente einer zeitungswissenschaftlichen Verortung des Pfarrbrief-Phänomens. – V, 288 Bl. (Mschr.)
                Bd. 2: Bestandsverzeichnis katholischer Pfarrbriefe auf Grundlage einer Erhebung in zwanzig deutschen Diözesen. – XXIV, 396 Bl. (Mschr.)
                =
                Starkulla, Heinz jr. : Gemeinde im Gespräch. Aspekte lokaler Kommunikation. – München: Publicom, 1988. – VIII, 173 S. – ZWV-Paper 4
                Mündliche Prüfung: 25. Juli 1985
                Referenten: Hans Wagner, Walter L. Bühl
                Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 17, 1985, 353
              • Thorbrietz, Petra (1954): Ökologie und Umweltschutz als Thema der Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Thesen zu einem journalistischen Vermittlungsdefizit mit elf Fallbeispielen.
                =
                Thorbrietz, Petra: Vernetztes Denken im Journalismus. Journalistische Vermittlungsdefizite am Beispiel Ökologie und Umweltschutz. – Tübingen: Niemeyer, 1986. – VIII, 240 S. – Medien in Forschung und Unterricht: Serie A 24
                Dr. rer. pol.
                Mündliche Prüfung: 15. Juli 1985
                Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Karl Friedrich Reimers
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              • Walchner, Martin (1948): Entwicklung und Struktur der Tagespresse in Südbaden und Südwürttemberg-Hohenzollern. – Sigmaringen: Thorbecke, 1986. – 211 S.
                Dr. rer. pol.
                Mündliche Prüfungen: 13. bis 21. Februar 1985
                Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Otto B. Roegele
                Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1984

            • Aktan, Mehmet (1948): Das Medienangebot für die ausländischen Arbeitnehmer in der Bundesrepublik Deutschland. Untersucht am Beispiel türkischsprachiger Zeitungen und Hörfunksendungen. – München, 1979. – II, 244 S.
              Mündliche Prüfung: 20. Juli 1984
              Referenten: Otto B. Roegele, Franz Schneider
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 16, 1984, 435
              Die Arbeit ist bereits 1979 erschienen, die mündliche Prüfung fand erst 1984 statt.
            • Drabczynski, Michael (1954): Motivation und Buch. – München: Frank, 1983. – 168 S.
              Mündliche Prüfung: 22. Februar 1984
              Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Klaus Schönbach
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, 427
            • Jedele, Stefan (1954): Informationssuche und Informationsaufnahme im privaten Haushalt bei der Anwendung von Textkommunikationsmedien. Wichtige Einflußfaktoren für die private Anwendung neuer Kommunikationsformen wie Bildschirmtext und Videotext und daraus abgeleitete Überlegungen zur Akzeptanz dieser Systeme. – o.O., 1984. – 198 S.
              Mündliche Prüfung: 20. Februar 1984
              Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Eberhard Witte
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, S. 427

      1983

        • Fritz, Angela (Angelika) (1954): Die Familie in der Rezeptionssituation. Grundlage zu einem Situationskonzept für die Fernseh- und Familienforschung. – München: Minerva, 1984. – 276 S.
          Mündliche Prüfung: 13. Juli 1983
          Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Horst Jürgen Helle
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, 427
          Vorname auf dem Dissertationstitelblatt »Angelika«, auf dem Titelblatt »Angela«.
        • Geyer, Herbert (1943): Wirtschaftskommunikation dargestellt an bayerischen Tageszeitungen. – o.O., o.J. – X, 346 S. (Mschr.)
          Mündliche Prüfung: 15. Juli 1983
          Referenten: Otto B. Roegele, Gertrude Robinson
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, 428
        • Meyer, Rainer (1938): Vermittlungs-Strategien der katholischen Zeitschrift Mann in der Zeit / Weltbild als Verbandsorgan der Katholischen Männerbewegung. – München: Drucken und Bin-den, 1984. – IV, 355, 97 S. + Anlagen in getrennter Zählung.
          Mündliche Prüfung: 18. Juli 1983
          Referenten: Hans Wagner, Otto B. Roegele
          Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
        • Sack, Karin (1954): Die Entwicklung eines Landesmediengesetzes aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht am Beispiel von Baden-Württemberg. – München: Kószó, 1983. – 248, V, 63 S.
          Mündliche Prüfung: 14. Juli 1983
          Referenten: Otto B. Roegele, Wolfgang R. Langenbucher
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, 428
        • Steinmetz, Rüdiger (1952): Das Studienprogramm des Bayerischen Rundfunks. Entstehung und Entwicklung des Dritten Fernsehprogramms in Bayern 1961-1970. – München: Ölschlager, 1984. – 315 S. – Kommunikation audiovisuell. Beiträge aus der Hochschule für Fernsehen und Film München 8
          Mündliche Prüfung: 25. Juli 1983
          Referenten: Otto B. Roegele, Hans Wagner
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, 428
        • Toeller, Monika (1956): Die Buchmesse in Frankfurt a. Main vor 1560. Ihre kommunikative Bedeutung in der Frühdruckzeit. – o.O., 1983. – 237 S.
          Mündliche Prüfung: 19. Juli 1983
          Referenten: Otto B. Roegele, Herbert G. Goepfert
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, 428
        • Uekermann, Heinz R. (1949): Massenmedien und Jungwähler. Ergebnisse einer Untersuchung zur Themenstrukturfunktion tagesaktueller Pressemedien und dem Kommunikationsverhalten von Jugendlichen. – Frankfurt: Haag u. Herchen, 1984. – 203 S.
          Mündliche Prüfung: 25. Juli 1983
          Referenten: Otto B. Roegele. Hans Jürgen-Weiß
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, 428
          Promotionsvermerk und Lebenslauf nur im Exemplar der Bayerischen Staatsbibliothek.
        • Weigand, Karl Heinz (1937): Mensch-Maschine-Kommunikation als innovative Medienleistung. Empirische Untersuchungen zur Akzeptanz interaktiver Informationsangebote. – Frankfurt: Lang, 1983. – V, 281 S. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 22, Soziologie 78
          Mündliche Prüfung: 16. Februar 1983
          Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Eberhard Witte
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 15, 1983, 427

      1982

      • Altmann, Petra (1953): Der Buchkritiker in deutschen Massenmedien. Selbstverständnis und Selektionskriterien bei Buchbesprechungen. – München, 1983. – VI, 257 S.
        Mündliche Prüfung: 10. Februar 1982
        Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Otto B. Roegele
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 14, 1982, 300
      • Sperlich, Waltraud (1949): Journalist mit Mandat. Sozialdemokratische Reichstagsabgeordnete und ihre Arbeit in der Parteipresse 1867 bis 1918. – Düsseldorf: Droste, 1983. – 263 S. – Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 72
        Mündliche Prüfung: Februar 1985
        Referenten: Otto B. Roegele, Franz Schneider
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 14, 1982, 301

      1981

      • Nebe, Rüdiger (1943): Der Saarländische Rundfunk 1955-1978. Analysen zur Rundfunkpolitik und Programmgestaltung. – München, 1981. – 464 S.
        Mündliche Prüfungen: 13. bis 25. Juli 1981
        Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Kurt Sontheimer
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 12, 1980, 311

      1980

      • Gruß, Renate (1949): Kommunikation als Instrument der Konfliktlösung. – Frankfurt: Lang, 1981. – 247 S., 46 Bl. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 31, Politikwissenschaft 29
        Mündliche Prüfung: 23. Juni 1980
        Referenten: Hans Wagner, Paul Noack
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Marwede-Dengg, Claudia (1952): Rundfunk und Rundfunkpolitik in Bayern 1922-1934. – Altendorf: Gräbner, 1981. – 287 S.
        Mündliche Prüfung: 16. Dezember 1980
        Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Kurt Sontheimer
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 12, 1980, 311
      • Müller, Dietmar (1944): Lernen durch Fragen. Soziale Kommunikation und »incomunicatión« bei den Campesinos Mittelamerikas am Beispiel des Instituto Centroamericano de Extensión in Costa Rica. – Frankfurt: Lang, 1981. – 327 S. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 11, Pä-dagogik 108
        Mündliche Prüfung: 23. Juli 1980
        Referenten: Otto B. Roegele, Hanns Prem
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Päch, Susanne (1955): Von den Marskanälen zur Wunderwaffe. Eine Studie über phantastische und futurologische Tendenzen auf dem Gebiet von Naturwissenschaft und Technik, dargestellt am populärwissenschaftlichen Jahrbuch »Das neue Universum« 1880-1945. – Erlangen: Hogl, 1981. – 300 S.
        Mündliche Prüfung: 9. Dezember 1980
        Referenten: Otto B. Roegele, Winfried Petri
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Ragusa, Rosario (1947): Der Medien-Stiefel. Italienberichterstattung in der deutschen Presse. – Frankfurt: Lang, 1981. – 214 S. – Europäische Hochschulschriften: Reihe 22, Soziologie 60
        Mündliche Prüfung: 25. Februar 1980
        Referenten: Hans Wagner, Otto B. Roegele
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Weishäupl, Gabriele (1947): Die Messe als Kommunikationsmedium. Unter besonderer Berücksichtigung der Öffentlichkeitsarbeit und Werbung einer Messegesellschaft. – München: Müller, 1980. – 277 Bl.
        Mündliche Prüfung: 9. Dezember 1980
        Referenten: Otto B. Roegele, Hans Wagner
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 12, 1980, 311

      1979

        • Becker, Barbara von (1948): Berufssituation der Journalistin. Eine Untersuchung der Arbeitsbedingungen und Handlungsorientierungen von Redakteurinnen bei einer Tageszeitung. – München: Minerva, 1980. – 281 S.
          Mündliche Prüfung: 26. Februar 1979
          Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Karl Martin Bolte
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 11, 1979, 289
        • Bock, Rumjana (1945): Massenmedien und Emanzipation: Analyse, Kritik und Perspektiven der massenmedialen Kommunikation in der marxistischen Theorie. – o.O., o.J. – 3, XI, 596 S.
          Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1979
          Referenten: Otto B. Roegele, Walter Bühl
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 11, 1979, 290
        • Räder, Hans-Georg (1947): Das Medienpublikum als Publikum veröffentlichter Politik. Empi-rische Sekundäranalysen zum Zusammenhang von Mediennutzung und politischem Verhalten. – München, 1978. – 469 S. (Mschr.)
          Mündliche Prüfung: 26. Februar 1979
          Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Franz Schneider
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 11,1979, 289
        • Röthlein, Brigitte (1949): Kernenergie, ein Thema der öffentlichen Meinung. Beschreibung und Analyse eines Kommunikationsprozesses. – o.O., 1979. – 210 S. (Mschr.)
          Mündliche Prüfung: 26. Februar 1979
          Referenten: Otto B. Roegele, Paul Noack
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 11, 1979, 290
        • Sommerfeld, Reinhard (1937): Evolution, Kommunikation und Sprache. Versuch einer Synthese ethologischer und linguistischer Semiotik. – München: Tuduv, 1980. – XIX, 472 S. – Tu-duv-Studien: Reihe Sozialwissenschaften 17
          Mündliche Prüfung: 19. Juli 1979
          Referenten: Otto B. Roegele, Walter L. Bühl
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 11, 1979, 290

      1978

          • Heyn, Jürgen (1947): Partizipation und Lokalkommunikation in Großbritannien. Video, Fern-sehen, Hörfunk und das Problem der Demokratisierung kommunaler Kommunikation. – Mün-chen: Minerva, 1979. – XV, 492 S.
            Mündliche Prüfung: 6. Dezember 1978
            Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Christian Enzensberger
            Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 10, 1978, 460
          • Neverla, Irene (1952): Arbeitszufriedenheit von Journalisten. – München: Minerva, 1979. – XII, 313 S.
            Mündliche Prüfung: 27. Februar 1978
            Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Karl Martin Bolte
            Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 10, 1978, 460

      1977

            • Blaum, Verena (1941): Marxismus-Leninismus, Massenkommunikation und Journalismus. Zum Gegenstand der Journalistikwissenschaft in der DDR. – München: Minerva, 1980. – 242 S.
              Mündliche Prüfung: 29. Juli 1977
              Referenten: Otto B. Roegele, Vera Piroschkow
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 9, 1977, 444
            • Giesen, Frank: Hochschulunterricht im Medienverbund. Evaluation des Reformprojekts »Einführung in die Kommunikationswissenschaft«. – München: Minerva, 1978. – 162 S.
              Mündliche Prüfung: 16. Dezember 1977
              Referenten: Hertha Sturm, Wolfgang R. Langenbucher
              Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
              Weitere Ausgabe:
              Giesen, Frank: Evaluation des Curriculum. »Einführung in die Kommunikationswissenschaft«. Untersuchung der Wirksamkeit eines Reformprojekts. – München, 1977. – II, 151Bl. + Anhang in getr. Zählung. (Mschr.)
              Dies scheint die ursprüngliche Arbeit zu sein. Die andere Ausgabe ist jedoch als Dissertation ausgewiesen. Die Dissertation enthält keinen Lebenslauf.
            • Kushwaha, Surendra Singh (1938): Kommunikationsaspekte der Familienplanung im ländlichen Indien. Eine Fallstudie in Nordindien. – Saarbrücken: Breitenbach, 1979. – 336 S. – Sozialwissenschaftliche Studien zu internationalen Problemen 43
              Mündliche Prüfung: 29. Juli 1977
              Referenten: Otto B. Roegele, Wolfgang Langenbucher
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 11, 1979, 289
            • Mast, Claudia (1952): Politische Öffentlichkeit. Untersuchung einer Parteiensendung des Zweiten Deutschen Fernsehens. – Osnabrück: Fromm, 1978. – 167 S. – Dialogos: Zeitung und Leben, Neue Folge 8
              Mündliche Prüfung: 22. Juli 1977
              Referenten: Otto B. Roegele, Hans Maier
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB, 9, 1977, 444
              Promotionsvermerk nur im Exemplar der Bayerischen Staatsbibliothek.
            • Petrick, Birgit (1942): »Freies Deutschland« – die Zeitung des Nationalkomitees Freies Deutschland (1943-1945): Eine kommunikationsgeschichtliche Untersuchung. – München: Saur, 1979. – 389 S. – Kommunikation und Politik 12
              Mündliche Prüfung: 17. Februar 1977
              Referenten: Otto B. Roegele, Kurt Sontheimer
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 8, 1976, 428
            • Sommer-Becker, Ingeborg (1948): Organisierte Verbraucherinteressen im Kommunikations-prozeß. Eine Empirische Untersuchung am Beispiel der kommunikativen Arbeit der Verbraucherverbände, insbesondere der Publikationen regionaler und überregionaler Verbraucherverbände. – Frankfurt: Haag u. Herchen, 1977. – XV, 179, 73 S.
              Mündliche Prüfung: 18. Juli 1977
              Referenten: Wolfgang R. Langenbucher, Eberhard Witte
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 10, 1978, 443
            • Winckler, Klaus (1948): Ökonomie und Ideologie des Fernsehens. Aspekte zur Bewußtseins-bildung und Sozialisation in Japan. – o.O., 1977. – X, 528 S.
              Mündliche Prüfung: 17. Februar 1977
              Referenten: Otto B. Roegele, Inge-Lore Kluge
              Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 9, 1977, 444

      1976

        • Eichler, Andreas (1948): Kommunikatives Verhalten der Reichswehr 1926 bis 1933. – München, 1976. – 263 S.
          Mündliche Prüfung: 22. Juli 1976
          Referenten: Otto. B. Roegele, Thilo Vogelsang, Ludwig Hammermayer
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 8, 1976, 429
        • Montag, Helga (1947): Privater oder öffentlicher Rundfunk? Initiativen für einen privaten Rundfunk in der Bundesrepublik. – Berlin: Spiess, 1978. – 304 S. – Rundfunkforschung 6
          Mündliche Prüfung: 29. Juli 1976
          Referenten: Wolfgang Langenbucher, Kurt Sontheimer
          Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 8, 1976, 428
        • Vogt, Gerburg Elisabeth (1937): Kirche und Fernsehanstalten. Entwicklungen, Konzepte, Pro-grammrealisierungen. – Osnabrück: Fromm, 1978. – 349 S. – Dialogos: Zeitung und Leben, Neue Folge 9
          Mündliche Prüfung: 29. Juli 1976
          Referent: Otto B. Roegele, Eugen Biser
          Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB

      1975

      • Döbereiner, Werner (1944): Die Bistumsblätter – universelle Medien der Ostkirche? – München: Uni-Druck, 1977. – 777 S.
        Mündliche Prüfung: 31. Juli 1975
        Referenten: Otto B. Roegele, Eugen Biser
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 7, 1975, 383
      • Körner, Christine B. (1947): Entwicklung und Konzeption der Presse in Albanien und der Albanischen Exilpresse. – München: Trofenik, 1982. – XI, 534 S. – Albanische Forschungen 22
        Mündliche Prüfung: 18. Dezember 1975
        Referenten: Otto B. Roegele, Martin Camaj
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 7, 1975, 383

      1974

      • Aligbe, Chukwuemeka (1934): Nigeria auf dem Weg zur Massenkommunikation. – o.O., 1974. – 119 S.
        Mündliche Prüfung: 25. Juli 1974
        Referenten: Otto B. Roegele, Gottfried-Karl Kindermann
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 6, 1974, 450
      • Christmann, Heidi (1941): Presse und gesellschaftliche Kommunikation in Eupen-Malmedy zwischen den beiden Weltkriegen. – München 1974. – XXIV, 729 S.
        Mündliche Prüfung: 25. Februar 1974
        Referent: Otto B. Roegele, Thomas Nipperdey
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Kim, Kyong-Kun (1939): Die Neue Zeitung im Dienste der Reeducation für die deutsche Bevölkerung 1945-1946. – München, 1974. – 212 S.
        Mündliche Prüfung: 19. Dezember 1974
        Referent: Otto B. Roegele, Gottfried-Karl Kindermann
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 6, 1974, 450
      • Wermuth, Helga (1946): Dr. h.c. Max Winkler – ein Gehilfe staatlicher Pressepolitik in der Weimarer Republik. – o.O., 1975. – II, 296 S.
        Mündliche Prüfung: 25. Juli 1974
        Referenten: Otto B. Roegele, Thomas Nipperdey
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 6, 1974, 451

      1973

      • Haase, Amine (1944): Die Stellung führender katholischer Zeitungen in den letzten zwanzig Jahren des 19. Jahrhunderts gegenüber dem Judentum.
        =
        Haase, Amine: Katholische Presse und die Judenfrage. Inhaltsanalyse katholischer Periodika am Ende des 19. Jahrhunderts. – Pullach b. München: Verlag Dokumentation, 1975. – 262 S. – Dortmunder Beiträge zur Zeitungsforschung 20
        Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1973
        Referenten: Otto B. Roegele, Karl Bosl
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 5, 1973, 354
      • Kluthe, Peter ( 1948): Kommunikationsverhalten von Lokalzeitungslesern. – Frankfurt: Frankfurter Societäts-Druckerei, 1973. – 345 S.
        Mündliche Prüfung: 27. Juli 1973
        Referenten: Otto B. Roegele, Herbert Göpfert
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 5, 1973, 354
      • Planeth, Ingulf (1939): Entwicklunglinien der zeitkommunikativen Grundbegriffsbildungen in der publizistik- und zeitungswissenschaftlichen Fachliteratur von 1918 bis 1939 in Deutschland. – München 1974. – V, 394 S.
        Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1973
        Referenten: Otto B. Roegele, Hans Schiefele
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 5, 1973, 354

      1972

      • Feil, Georg (1943): Zeitgeschichte im deutschen Fernsehen. Analyse von Fernsehsendungen mit historischen Themen (1957 –1967). – Osnabrück: Fromm, 1974. – 183 S. – Dialogos: Zeitung und Leben, Neue Folge 7
        Mündliche Prüfung: 12. Juli 1972
        Referenten: Otto B. Roegele, Hans Schiefele
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Mittenzwei, Ingrid (1935): Die gestiftete Zeitung. Die Stiftung als Unternehmensform im Pressewesen. – München 1971. (Druck Bad Aibling: Englmeier, 1972) – 106, 70 S.
        Mündliche Prüfung: 9. Februar 1972
        Referenten: Otto B. Roegele, Heinz Laufer
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 4, 1972, 285
      • Richter, Rolf (1939): Zur Kommunikationspolitik der Zeitungsverleger in der Bundesrepublik 1945-1969.
        =
        Richter, Rolf: Kommunikationsfreiheit = Verlegerfreiheit? Zur Kommunikationspolitik der Zeitungsverleger in der Bundesrepublik Deutschland 1945-1969. – Pullach bei München: Verlag Dokumentation, 1973. – 429 S. – Dortmunder Beiträge zur Zeitungsforschung 17
        Mündliche Prüfung: 12. Juli 1972
        Referenten: Otto B. Roegele, Kurt Sontheimer
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 4, 1972, 285
      • Steiner, Tilman (1939): Massenkommunikation – Funktionensystem als Ordnungsgrundlage und Ordnungsprinzip. Abhandlungen über den Kommunikationsraum. – München: Schnell und Stei-ner, 1971. – 156 S.
        Mündliche Prüfung: 9. Februar 1972
        Referenten: Otto B. Roegele, Heinrich Scholler
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 4, 1972, 285

      1971

      • Dorsch, Petra (1943): Eine neue Heimat in Perlach. Das Einleben als Kommunikationsprozeß. – München: Callwey, 1972. – 198 S.
        Mündliche Prüfung: 13. Juli 1971
        Referenten: Otto B. Roegele, Emerich Francis
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 3, 1971, 350
      • Kiock, Hartmut (1943): Das Redaktions-Marketing in der Presse. Eine empirische Prüfung der Hypothese vom ‚Anpassungsjournalismus’ durch die Untersuchung der Praxis des Redaktions-Marketing einer Publikumszeitschrift. – München: Infratest, 1971. – 272 S.
        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1971
        Referenten: Otto B. Roegele, Robert Nieschlag
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 3, 1971, 350
        Weitere Ausgabe:
        Kiock, Hartmut: Kommunikations-Marketing. Die Technik journalistischer Anpassung. – Düsseldorf: Bertelsmann, 1972. – 166 S.
      • Schmidt, Michael-Andreas (1944): Zur Komplementarität der Tagesberichterstattung in Fernse-hen und Tageszeitung. – Heilbronn: Timeprint, 1971. – 231 S.
        Mündliche Prüfung 18. Juni 1971
        Referenten: Otto B. Roegele, Karl Martin Bolte
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 3, 1971, 350
        Weitere Ausgaben:
        Schmidt, Michael-Andreas: Tagesberichterstattung in Zeitung und Fernsehen. Untersuchung zur Komplementarität konkurrierender Medien. – Berlin: Spiess, 1977. – 231 S. – Hochschul-Skripten Medien 3 – 2. Auflage 1979.

      1970

      • Hesse, Wolfgang (1944): Der Kommunikationsablauf bei der Annahme und Verbreitung einer Neuerung in der Landwirtschaft. Empirische Untersuchung am Beispiel der Maschinenringe in Bayern. – Hiltrup: Landwirtschaftsverlag, 1970. – 158 S. – Landwirtschaft Angewandte Wissenschaft 151
        Mündliche Prüfung: 10. Juli 1970
        Referenten: Otto B. Roegele, Karl Martin Bolte
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 2, 1970, 248
      • Jüterbock, Hannelore (1938): Die »Terza Pagina« der italienischen Tageszeitung mit besonde-rer Berücksichtigung des »Osservatore Romano«. – München: Frank, 1970. – 174 S.
        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1970
        Referenten: Otto B. Roegele, Hans Rheinfelder
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Kardamakis, Matthaeus (1920): Zur sozialen Kommunikation der ausländischen Arbeitnehmer in Deutschland, untersucht am Beispiel der griechischen Gastarbeiter. – o.O., 1971. – 212 S.
        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1970
        Referenten: Otto B. Roegele, Hans Maier
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Mylonas, Georg (1933): Die Entwicklung und Struktur der griechischen Tagespresse bis zum 21. April 1967. – München: Trofenik, 1971. – 135 S.
        Mündliche Prüfung: 12. Juni 1970
        Referenten: Otto B. Roegele, Hans-Georg Beck
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB, 2, 1970, 248
      • Schwarz, Falk (1941): Literarisches Zeitgespräch im Dritten Reich, dargestellt an der Zeitschrift »Neue Rundschau«. – Frankfurt: Buchhändler-Vereinigung, 1972. – Archiv für Geschichte des Buchwesens, Band 12. Sonderdruck, S. 1282-1483.
        Mündliche Prüfung: 10. Juli 1970
        Referenten: Otto B. Roegele, Herbert G. Göpfert
        Quelle: Autopsie – Nachweis: JB 2, 1970, 248
      • Wilkens, Claus (1941): Presse und Fernsehen. Die Funktion der Presse bei der gesellschaftlichen Rezeption des Fernsehens. – Düsseldorf: Bertelsmann Universitätsverlag, 1972. – 243 S. – Gesellschaft und Kommunikation 14
        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1970
        Referenten: Otto B. Roegele, Karl Martin Bolte
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Wolf, Karl-Heinz (1940): Die Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr. Mit besonderer Berücksichtigung der Wehrbereiche IV (Mainz) und VI (München). – Köln: Markus 1970. – IX, 330 S.
        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1970
        Referenten: Otto B. Roegele, Georg Stadtmüller
        Quelle: Autopsie – Nachweis: Karlsruher Virtueller Katalog, BVB, SWB

      1968

      • Glotz, Peter (1939): Buchkritik in deutschen Zeitungen. – Hamburg: Verlag für Buchmarktforschung, 1968. – 226 S. – Schriften zur Buchmarktforschung 14
        Mündliche Prüfung: 28. Februar 1968
        Referenten: Otto B. Roegele, Walter Müller-Seidel
        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 138, U68.11721

      1967

      • Borst, Gert (1940): Die Ludendorff-Bewegung 1919-1961. Eine Analyse monologer Kommunikationsformen in der sozialen Zeitkommunikation. – München, 1969. – 357 S.
        Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1967
        Referenten: Otto Roegele, Walter Bussmann
        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 147, U69.13605

      1966

      • Heyden, Gabriele von der (1929): Das Menschenbild der »Allgemeinen Zeitung« um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Ein Beitrag zur Geschichte der bürgerlichen Publizistik der Zeit. – o.O., 1966. – 119, XVIII S.
        Mündliche Prüfung: 24. Februar 1966
        Referenten: Hanns Braun, Otto B. Roegele
        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 128, U67.11884

      1965

      • Himburg, Irene (1937): Zeitkommunikation im französischen Salon des 18. Jahrhunderts. Eine systematische und historische Untersuchung. – 1965.
        =
        Himburg-Krawehl, Irene: Marquisen, Literaten, Revolutionäre. Zeitkommunikation im französischen Salon des 18. Jahrhunderts. Versuch einer historischen Rekonstruktion. – Osnabrück: Fromm, 1970. – 127 S. – Dialogos: Zeitung und Leben, Neue Folge 4
        Mündliche Prüfung: 23. Dezember 1965
        Referenten: Hanns Braun, Otto B. Roegele
        Quelle: Autopsie – Nachweis: DNB
      • Wagner, Hans (1937): Die faktische Ordnung der sozialen Kommunikation. Versuch einer Systematisierung der Zeitungswissenschaft. – München: Schottenheim, 1965. – 331 S.
        Mündliche Prüfung: 1. Juli 1965
        Referenten: Hanns Braun, Otto B. Roegele
        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 115, U65.10320

      1963

        • Hümmelink, Paul (1932): Das »Klerusblatt« als Verbandszeitschrift. Strukturanalysen presse-manifest gewordener Verbandskommunikation 1920-1933. – Osnabrück: Fromm, 1966. – 163 S. – Dialogos: Zeitung und Leben, Neue Folge 2
          Mündliche Prüfung: 19. Dezember 1963
          Referenten: Hanns Braun, Otto B. Roegele
          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 119, U66.12234
          Diese Ausgabe ist offensichtlich im Buchhandel auch erschienen unter dem Titel: Seelsorge und Zeit: Das bayerische Klerusblatt als Kommunikationsraum 1920-1933. Nachweis: DNB
        • Langenbucher, Wolfgang R. (1938): Die „Zeitungs“-Relevanz massenhaft verbreiteter Literatur: Beiträge zu ihrer Geschichte und Theorie.
          =
          Langenbucher, Wolfgang R.: Der aktuelle Unterhaltungsroman: Beiträge zur Geschichte und Theorie der massenhaft verbreiteten Literatur. – Bonn: Bouvier, 1964. – IX, 292 S.
          Bonner Beiträge zur Bibliotheks- und Bücherkunde 9
          Mündliche Prüfung: 19. Dezember 1963
          Referenten: Hanns Braun, Otto B. Roegele
          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 105, U64.9361
          Weitere Ausgabe: 2. Auflage, 1974.
          Schlüsselwerk für die Kommunikationswissenschaft (Holtz-Bacha/Kutsch 2002).

      1960

        • Bak, Yoo Bong (1920): Die Struktur des modernen Pressewesens in Südkorea. – München: Mikrokopie GmbH, 1960. – 128 S.
          Mündliche Prüfung: 1. Juli 1960
          Referenten: Hanns Braun, Horst Hammitzsch
          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 80, U60.6909
        • Freiberger, Maria (1927): Die Anfänge der Zeitung in München bis zur Entstehung der periodischen Presse 1627/32. – München: Verlag des Stadtarchivs München, 1962. – 209 S. – Neue Schriftenreihe des Stadtarchivs München 14
          Mündliche Prüfung: 25. Februar 1960
          Referenten: Karl d’Ester, Hanns Braun
          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 92, U62.7784

      1958

        • Eich, Hans (1903): Sprache und Stil der deutschen Presse, besonders nach 1945, und ihre Beurteilung. – o.O., 1956. – 681 Bl. (Mschr.)
          Mündliche Prüfung: 20. Juni 1958
          Referent: Karl d’Ester
          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 69, U58.6416
        • Osten, Henning von der (1926): Zur Problematik der Gratis-Anzeiger. Unter Berücksichtigung der Verhältnisse in der Bundesrepublik und der Schweiz. – o.O., 1957. – IV, 175 S.
          Mündliche Prüfung: 22. Februar 1958
          Referent: Hanns Braun
          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 77, U59.6492

      1957

          • Behrbalk, Erhard (1927): Die »Westfälische Zeitung«. Ein Beitrag zur Geschichte der westfälischen Tagespresse im 19. Jahrhundert; 1848-1883. – Dortmund: Ruhfus, 1958. – VIII, 161 S.
            Mündliche Prüfung: 27. Februar 1957
            Referenten: Karl d’Ester, Hanns Braun
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 68, U58.6407
            Weitere Ausgabe:
            Behrbalk, Erhard: Die »Westfälische Zeitung«. Ein Beitrag zur Geschichte der westfälischen Tagespresse im 19. Jahrhundert; 1848-1883. – Dortmund: Ruhfus, 1958. – XII, S. 1-161. – Dortmunder Beiträge zur Zeitungsforschung 1 (Der Band enthält noch einen anderen Beitrag)
          • Bötzer, Brigitte (1921): Das Vertriebenenproblem in der Münchner Tagespresse 1945-1953. – München 1957. – 173 Bl. (Mschr.)
            Mündliche Prüfung: 30. Juli 1957
            Referenten: Karl d’Ester, Hanns Braun
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 68, U58.6413
          • Götze, Dorothea (1930): Der publizistische Kampf um die höhere Frauenbildung in Deutschland von den Anfängen bis zur Zulassung der Frau zum Hochschulstudium. – München, 1957. – 326 Bl. (Mschr.)
            Mündliche Prüfung: 27. Februar 1957
            Referent: Karl d’Ester
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 61, U57.7137
          • Hauschka, Ernst R. (1926): Kritische Strukturanalyse der »Katechetischen Blätter« 1909-30 und Typologie einer Fachzeitschrift. – o.O., 1957. – VI, 275 S.
            Mündliche Prüfung: 19. Dezember 1957
            Referenten: Karl d’Ester, Hanns Braun
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 70, U58.6441
          • Kuhn, Robert (1932): Die Hunsrücker Zeitung 1843-1915. – o.O., 1956. – II, 200 Bl. (Mschr.)
            Mündliche Prüfung: 27. Februar 1957
            Referent: Karl d’Ester
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 77, U59.6483
          • Mannhart, Franz (1927): Entwicklung und Strukturwandel der Tagespresse in der Bundesre-publik Deutschland seit 1945 und ihre Position im öffentlichen Raum. Versuch einer Standortbestimmung und Wertung. – Stuttgart: Schweitzer, 1959. – 130 S.
            Mündliche Prüfung: 19. Dezember 1957
            Referent: Karl d’Ester
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 72, U58.6462
          • Radke, Heinz (1924): Hochschule und Akademiker in ihren Beziehungen zur öffentlichen Meinungsbildung. – München, 1957. – V, 596 Bl., XLV Bl. (Mschr.)
            Mündliche Prüfung: 27. Februar 1957
            Referent: Karl d’Ester
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 64, U57.7184
          • Rohlfs, Eckart (1929): Die deutschsprachigen Musikperiodica 1945-1957. Versuch einer strukturellen Gesamtdarstellung als Beitrag zur Geschichte der musikalischen Fachpresse mit Bibliographie der Zeitschriften 1945-1957 und Bibliographie der bisherigen Literatur über Musikzeitschriften. – Regensburg: Bosse, 1961. – Forschungsbeiträge zur Musikwissenschaft 11
            Mündliche Prüfung: 30. Juli 1957
            Referenten: Karl d’Ester, Thrasybulos G. Georgiades
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 89, U61.7518
          • Schacherl, Lillian (1929): Die Zeitschriften des Expressionismus. Versuch einer zeitungswissen-schaftlichen Strukturanalyse. – o.O., 1957. – 157 Bl. (Mschr.)
            Mündliche Prüfung: 30. Juli 1957
            Referent: Hanns Braun
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 73, U58.6476
          • Siegeler, Elsbeth (1930): Die Werkszeitschriften der westdeutschen Eisen schaffenden Industrie – ihre Problematik und Gestaltung. Untersucht und dargestellt an Hand von 8 Ausgaben in ihren vollständigen Jahrgängen. – o.O., 1956. – 186, A-D, XI Bl. (Mschr.)
            Mündliche Prüfung: 7. Juni 1957
            Referent: Karl d’Ester
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 66, U57.7203
          • Spann, Hans Joachim: Der positive und negative Einsatz einer außerperiodischen Publizistik auf dem Gebiet der Weltkriegspropaganda. Pressepolitische Untersuchung über inhaltliche Ge-staltung und Ziele der Flugblätter.
            Mündliche Prüfung: 18. Juni 1957
            Angabe so in R.-B. 8, 67. Ohne bibliografische Angaben.
            Dissertationsschrift konnte nicht ermittelt werden.
          • Stanzel, Isolde (1930): Deutsch-französische Pressebeziehungen: Ein Überblick von den An-fängen bis zur Gegenwart. – o.O., 1956. – 401, XIV Bl. (Mschr.)
            Mündliche Prüfung: 12. Juli 1957
            Referent: Karl d’Ester
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 73, U58.6483
          • Stolzenburg, Herbert (1926): Über die journalistische Darstellung oppositioneller Elemente des gesellschaftlichen Zeitgesprächs im totalitären Staat. Untersucht anhand der Zeitschrift »Wir Kriegsfreiwilligen von 1914/15« als Raum kollektiven Widerstandes gegen die NS-Diktatur in den Jahren 1933/34. – München: Salzer, 1957. – IV, 158 S.
            Mündliche Prüfung: 30. Juli 1957
            Referent: Hanns Braun
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 66, U57.7209
          • Wölfel, Irmengard (1931): Staatsbürgerliche Aufklärungsarbeit und Vertrauenswerbung in der Bundesrepublik Deutschland 1949-1955. – o.O., o.J. – II, 368, VIII
            Mündliche Prüfung: 30. Juli 1957
            Referent: Karl d’Ester
            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 61, U57.7137

      1956

            • Albrecht, Elisabeth (1929): Die Anzeige in München in den Jahren 1896 bis 1914. – München 1955. – 175 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 23. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 59, U57.7109
            • Bäuerlein, Heinz (1929): Die Problematik der Objektivität in der Presse-Berichterstattung. – München 1956. – VI, 242 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 18. Dezember 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 59, U57.7114
            • Baumert, Wolfgang (1928): »Die Christliche Welt« und die Nationalsozialen. 1886-1905 – o.O., 1956. – 136 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 48, U56.6931
            • Bee, Oskar (1930): Die Aktualität im deutschen gedruckten Zeitungswesen. Eine Studie über deren Begriff, deren Entwicklung und Wirkung mit einer vergleichenden Darstellung. – o.O., 1956. – 183, XXVI Bl.
              Mündliche Prüfung: 28. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 68, U58.6405
            • Berchtold, Hans (1923): Fremdenverkehrswerbung und Fremdenverkehr in den »Münchner Neuesten Nachrichten« während der Weimarer Republik. – München 1956. – 154 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 3. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 49, U56.6936
            • Braun, Hans (1930): Philipp Jakob Siebenpfeiffer ein liberaler Publizist des Vormärz 1789-1845. – o.O., 1956. – IX, 254 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 28. Juli 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 49, U56.6939
            • Braun, Michael (1930): Das Verhältnis von Qualität und Verbreitung. Eine Analyse des Publikumsgeschmacks auf Grund vergleichender Untersuchungen der publikumswirksamen Elemente beim Spielfilm. – München 1956. – 235 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 29. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 49, U56.6940
            • Buchele, Marga (1930): Der politische Witz als getarnte Meinungsäußerung gegen den totalitären Staat. Ein Beitrag zur Phänomenologie und Geschichte des inneren Widerstandes im Dritten Reich. – o.O., 1955. – XXVIII, 192 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 29. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 49, U56.6942
            • Demmler, Ilse (1928): Die »Augsburger Postzeitung« von 1870 bis 1888. Ein Beitrag zur Geschichte der katholischen Presse in der Zeit des Kulturkampfes. – o.O., 1956. – 206 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 29. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 50, U56.6951
            • Dom, Heribert (1929): Das Pressewesen in Rottweil von den ersten Anfängen bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. – o.O., 1956. – 365 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 28. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 50, U56.6947
            • Ernst, Otmar (1929): Gruppen und Typen in der Auswertung empirischer Umfragen. Eine Studie über Einteilungskategorien und Wirkungsfaktoren in Untersuchungen der empirischen Sozialforschung. – o.O., 1956. – VII, 233 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 51, U56.6951
            • Frantz, Roderich (1926): Die politische Radiomeldung: Charakter und Bedeutung dieses publizistischen Phänomens, seine Entwicklung in Bayern. – München 1957. – 195 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 18. Dezember 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 61, U57.7685
            • Glietenberg, Ilse (1930): Die Comics. Wesen und Wirkung. – o.O., o.J. – 200 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 29. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 50, U56.6957
            • Götzl, Richard F. (1931): Die Presse der nördlichen Oberpfalz. Die Zeitung als Quelle der Wirt-schaftsgeschichte, mit besonderer Berücksichtigung der Presse der Stadt Erbendorf, als Beitrag zur Monographie der Provinz- und Kleinstadtpresse. – o.O., 1956. – 201 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 28. Juli 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 51, U56.6960
            • Kessler, Angela (1918): Ein Beitrag zur Geschichte der evangelischen Presse von ihrem Beginn bis zum Jahre 1800 im deutschen Sprachgebiet. – o.O., o.J. – I, 425 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 29. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 52, U56.6976
            • Kirmayer, Sieglinde (1927): Der »Miesbacher Anzeiger« – Heimat- und Kampfblatt 1874-1950. Ein Beitrag zur Geschichte der bayerischen Provinzpresse. – München 1956. – 190 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 18. Dezember 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 62, U57.7157
            • Kissling, Walter (1930): Württemberg und die Karlsbader Beschlüsse gegen die Presse. Ein Beitrag zur württembergischen Pressezensur – Pressegesetzgebung – in der vormärzlichen Zeit. – o.O., 1956. – 276 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 28. Juli 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 52, U56.6978
            • Lethmair, Thea (1916): Die Frauenbeilage der »Frankfurter Zeitung«. Ihre Struktur – ihre geistigen Grundlagen. – o.O., 1956. – 208 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 63, U57.7167
            • Meißner, Toni Richard (1929): Der politisierte Sport und seine Fachpresse unter besonderer Berücksichtigung ihrer politischen Propaganda während des nationalsozialistischen Regimes (1933-1945). – o.O., 1956. – 278 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 28. Juli 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 53, U56.6994
            • Nöhbauer, Hans F. (1929): Literaturkritik und Zeitschriftenwesen 1885-1914. – o.O., 1956. – 221 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. August 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 54, U56.7003
            • Noller, Sonja (1924): Die Geschichte des »Völkischen Beobachters« von 1920-1923. – o.O., 1956. – 324, 20, IV Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 28. Juli 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 54, U56.7004
            • Prescher, Hans (1930): Dr. Kurt Tucholskys publizistischer Kampf in den Jahren 1919 bis 1932. – o.O., o.J. – 221 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 55, U56.7010
            • Rabien, Evelyn (1925): Thomas Paine als Publizist: Mit einem Überblick über sein gesamtes Schaffen. – XIII, 162, XXIII Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 55, U56.7014
            • Rennings, Jest van (1917): Die gefilmte Zeitung. Werden, Struktur, Wirkung, Wesen und As-pekte der Filmwochenschau. – München 1956. – 320 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. Juni 1956
              Referenten: Karl d’Ester, Philipp Lersch, Alois Wenzl
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 65, U57.7189
              Autor beklagt im Lebenslauf die wirtschaftliche Not.
            • Schwind, Anton Peter (1922): Baiern und Rheinländer: Ein Wesensvergleich aus dem Pres-sehumor von München und Köln. Mit einer Bibliographie der Münchner und Kölner Humorpresse und 31 Abbildungen. – o.O., 1956. – V, 312 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 66, U57.7201
              Weitere Ausgabe:
              Schwind, Anton: Bayern und Rheinländer im Spiegel des Pressehumors von München und Köln. Ein Beitrag zur Wesenskunde zweier Stämme. – München: Reinhardt, 1958. – 277 S.
              In dieser Ausgabe kein Hinweis auf die Dissertation.
            • Siebert, Horst (1929): Pulitzer als Journalist und Verleger. – o.O., 1956. – 263 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 8. Juni 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 57, U56.7038
            • Skalnik, Robert (1930): Der Publizist und Journalist Johann Peter v. Ludewig und seine Ge-lehrten Anzeigen. Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Presse. – o.O., 1956. – 174 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 29. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 57, U56.7040
            • Vito, Laurence Victor de (1926): Public Relations in der amerikanischen Industrie unter besonderer Berücksichtigung der Industrie-Presse. – o.O., o.J. – II, 282, IV Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 28. Juli 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 58, U56.7049
            • Vogler, Eva-Maria (1927): Die Anzeige als Hilfsmittel der Public Relations in den USA. – o.O., 1955. – III, 202 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 29. Februar 1956
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 58, U56.7051

      1955

            • Alteneder, Wilhelm Josef (1917): Die internationale philatelistische Zeitschrift. – o.O., 1955. – IV, 185 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 48, U56.6926
            • Dülk, Franz: Würzburgs Tagespresse 1900-1945. – o.O., 1955. – Zwei Bd. XIII, 547 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 5. Juli 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 40, U55.7258
            • Emmerich, Elisabeth (1931): Die Jubiläumsnummer der deutschen Tagespresse. Versuch einer Methodik, dargestellt im Zeitraum 1900-1945. – o.O., 1954. – 195 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 51, U55.7260
            • Gottlieb, Claus (1929): Der Teckbote. Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Heimatzeitung. – o.O., 1955. – V, 217 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 2. März 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 40 U56.6961
            • Gruhl-Braams, Hans (1921): Zeitung und Kriminalroman. – o.O., 1955. – 173 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 3. August 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 41, U55.7275
              Aus dem Lebenslauf: Der Verfasser ist bereits Dr. med. Er studierte Zeitungswissenschaft, weil er neben seinem ärztlichen Beruf als freier Schriftsteller und Funk- oder Filmautor weiterarbei-ten will.
            • Kornetzki, Heinz (1926): Die revolutionär-dialektische Entwicklung in den Hallischen Jahrbüchern. Eine Untersuchung der Quellen des Sozialismus in der linksheglianischen Zeitschrift des 19. Jahrhunderts. – o. O., 1955. – 131 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 3. August 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 52, U56.6981
            • Krag, Hermann: Aufgaben und Probleme der Gerichtsberichterstattung seit 1945. – o.O., 1954. – 165 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 2. März 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 42, U55.7285
            • Kronschnabel, Franz-Tino (1929): Kundenzeitschriften im Dienste der Versicherungswerbung unter besonderer Berücksichtigung dreier Kundenzeitschriften der Allianz, Gerling-Konzern und Volkswohl Versicherungsgesellschaften. – 205 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 3. August 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 42, U55.7288
            • Lachner, Corbinian (1920): Die Musikkritik. Versuch einer Grundlegung. – o.O., 1954. – 180 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 2. März 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 42, U55.7291
            • Lange, Lore (1930): Der Humor in der englischen Anzeigenwerbung. – o.O., 1955. – 183 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 53, U56.6989
            • Piepenstock, Klaus (1929): Die Münchener Tagespresse 1918-1933. Ein Beitrag zur Physiog-nomie einer Stadt und zur Presse und öffentlichen Meinung der Weimarer Republik. – o.O., 1955. – V, 280 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 54, U56.7008
            • Rhades, Jürgen (1926): Von der nationalsozialistischen »Filmkunst-Betrachtung« zur Filmkritik der Gegenwart, dargestellt an Beispielen aus der Bayerischen Presse. Ein zeitungswissenschaftlicher Vergleich. – o.O., 1955. – IV, 309 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 55, U56.7016
            • Schilling, Friedrich Carl (1927): Die Buchdrucker-Familie von Stern und das Pressewesen in Lüneburg von 1800 bis 1953. Ein Beitrag zur Geschichte der Presse in Niedersachsen. – München 1955. – Zwei Bd. 192, 22 ungezählte Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 10. Juni 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 45, U55.7328
            • Schmidt (genannt Waldschmidt), Rolf (1930): Maximilian Schmidt genannt Waldschmidt im Spiegel der Presse. – München 1955. – 315, XXVI Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 2. März 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 46 U55.7334
            • Schneider, Franz (1932): Presse und Kurzschrift. Die Fachpresse als Existenz- und Entwicklungsfaktor der Kurzschrift. – o.O., 1955. – 212 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 56, U56.7031
            • Seller, Isabella (1926): »Aiblinger Wochenblatt« und »Tagblatt« 1853-1939. Ein Beitrag zur Geschichte der bayerischen Provinzpresse. – o.O., 1955. – 87, 2 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 5. Juli 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 46, U55.7340
            • Sir, Walter (1927): Die Presse der Stadt Weiden (Oberpfalz) von ihren Anfängen bis zur Gegenwart (1525-1954) als Beitrag zur Typologie der Provinzpresse. – München 1955. – 123 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 57, U56.7039
            • Thier, Günther de (1928): Beiträge zur Geschichte der Parteipresse. Carl Severing. – o.O., 1955. – III, 158 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 5. Juli 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 47, U55.7348
            • Walzel, Richard E. (1927): Die Augsburger Postzeitung und der Nationalsozialismus. Ein Beitrag zur Geschichte der katholischen Presse 1920-1933. – Augsburg 1955. – 199 Bl. (Mschr.)
              Mündliche Prüfung: 3. August 1955
              Referent: Karl d’Ester
              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 58, U56.7052

      1954

              • Bäder, Brigitte (1929): Medizin und Presse im Wandel der Zeit. – München, 1954. – 99 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 3. März 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 30, U54.7359
                Weitere Ausgabe:
                Bäder, Brigitte; Cattani, Paul: Presse und Medizin im Spannungsverhältnis. Neudruck zweier Pionierstudien der Medizinkommunikation. Mit einer Bibliographie von Oskar Stodiek. – Bochum: Brockmeyer, 1993. – 174 S. – Medizinpublizistische Arbeiten. Beiträge aus dem Gesamtbereich der Gesundheitskommunikation 10
              • Bauer, Winfried (1928): Der Roman als Zeitungsroman im 20. Jahrhundert, seine kulturelle wie soziologische Bedeutung. – o.O., 1953. – 111 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 39, U55.7242
              • Bender, Oskar (1926): Der Gerade Weg und der Nationalsozialismus. Ein Beitrag zur katholischen Widerstandspresse vor 1933. – 552 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 3. März 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 30, U54.7362
                Aus dem Lebenslauf: »Durch vorliegende Dissertation versuchte ich einen würdigen Abschluß meiner Studien und hoffte damit auch dem Vertrauen zu entsprechen, das mir Herr Professor d’Ester durch die Übertragung des bearbeiteten Themas erwies.« Im Vorwort dankt der Verfas-ser d’Ester dafür, dass er die Exemplare unter Gefahr über die Zeit des Dritten Reiches gerettet hat.
              • Benner, Ernst Karl (1926): Deutsche Literatur im Urteil des »Völkischen Beobachters« 1920-1933. Ein Beitrag zur publizistischen Vorgeschichte des 10. Mai 1933. – o.O., 1954. – 218 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 39, U55.7246
              • Biedermann, Rudolf Max: Ulmer Biedermeier im Spiegel seiner Zeit. Das Kulturbild einer deutschen Stadt 1815-1848 dargestellt unter vorzüglicher Benützung ihrer periodischen Presse. – o.O., 1954. – 234 S.
                Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1954
                Referent: Karl d’Ester, als weiterer Betreuer wird im Nachwort Otto Basler genannt
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 48, U56.6937
                Weitere Ausgabe:
                Biedermann, Rudolf Max: Ulmer Biedermeier im Spiegel seiner Presse. – Ulm: Amt für Statistik der Stadt Ulm, 1955. – 234 S. – Forschungen zur Geschichte der Stadt Ulm 1
                Beide Ausgaben enthalten keinen Lebenslauf.
              • Braig, Solveig-Maria (1930): Die Presse um 1900 im Spiegel der Satire. Unter Zugrundelegung der Witzblätter »Kladderadatsch«, »Ulk« und »Wahrer Jakob« (1896-1906). – München 1954. – 244 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 23. Juli 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 31, U54.7369
              • Brugger, Alfred (1925): Nihilismus und Presse. Studien über Chiffren und Tendenzen des Nihilismus in der modernen Presse als Beitrag zur Situationserhellung und Bestimmung ihres Wesens und ihrer Wirksamkeit. – München 1954. – 271 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 3. März 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 31, U54.7372
              • Dahm, Inge (1920): Das Schornsche »Kunstblatt« 1816-1849. – o.O., 1953. – V, 119 Bl., Anhang in getrennter Zählung (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 3. März 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 31, U54.7375
                Lebenslauf nur im Fakultätsexemplar U54.7375f, das nur den Anhang enthält.
              • Frommholz, Rüdiger (1925): Johann Gottfried von Herder über Probleme der öffentlichen Meinung. – o.O., 1954. – 332, VIII Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 32, U54.7387
              • Glas, Peter (1931): Die Geschichte der buchgewerblichen Fachzeitschriften in Deutschland 1766 bis 1953. – o.O., 1954. – III, 322 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 32, U54.7388
              • Hafner, Eugen (1924): Die Entwicklung der Kocher-Zeitung aus den Anfängen der Aalener Presse und ihre Geschichte bis zum Jahre 1914. – o.O., 1954. – 286 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 2. August 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 33, U54.7493
              • Heidner, Renate (1918): Die Theaterkritik von 1815-1850. Nachgewiesen am »Korrespondenten von und für Deutschland« in Nürnberg. – o.O., o.J. – 141 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 5. Juni 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 33, U54.7398
                Im Lebenslauf schildert die Verfasserin, dass die Dissertation bereits 1944 eingereicht worden war und auch eine mündliche Prüfung im Hauptfach abgelegt wurde.
              • Hofmann, Rudi (1929): Das Komische in der Werbung. Zur Geschichte, Theorie und Wirkung des Appells an den Sinn für das Komische im Bereich der Wirtschaftswerbung. – o.O., 1954. – IV, 189, 9 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 23. Juli 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 33, U54.7403
              • Joeckle, Rudolf (1928): Die Geschichte der »Pfälzer Zeitung« unter besonderer Berücksichtigung ihrer politischen Berichterstattung in den Jahren 1849–1870. – München 1954. – IV, 334 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 42, U55.7284
              • Klimsch, Günter Wilhelm (1929): Die Entwicklung des nationalsozialistischen Filmmonopols von 1930 bis 1940, in vergleichender Betrachtung zur Pressekonzentration. – o.O., 1954. – 131 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 5. Juli 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 34, U54.7408
              • Kriegel, Gudrun (1930): Über den Einfluss von gedrucktem Wort und gedrucktem Bild auf den Jugendlichen der Reifezeit. – o.O., 1954. – 206 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 3. März 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 34, U54.7409
              • Linsen, Albrecht (1920): Der Kulturteil der deutschen Wochenzeitung »Das Reich«. – o.O., 1954. – 176 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 3. März 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 34, U54.7413
              • Löffler, Siegfried (1929): Die Presse des Regierungsbezirkes Kassel von 1866-1919. – o.O., 1954. – VIII, 313 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 23. Juli 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 34, U54.7415
              • Milczewsky, Renate (1928): Schwäbische Dichter und Schriftsteller im Dienste der Presse. Hans Erich Blaich, Josef Eberle, August Lämmle, Hermann Missenharter. – München, 1954. – 119 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 2. August 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 35, U54.7423
              • Nüßler, Karola (1921): Geschichte des Katholischen Pressvereins für Bayern 1901-1934. – o.O., 1954. – 292, III, 39 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 44, U55.7312
              • Reiner, Brigitte (1928): Film und Öffentlichkeit in Deutschland und Amerika. Versuch eines Vergleiches mit besonderer Berücksichtigung der gegenseitigen Wechselwirkungen. – o.O., 1953. – V, 236 Bl. Im Inhaltsverzeichnis angegebene Illustrationen fehlen (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 5. Juli 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 36, U54.7434
              • Renkl, Rudolf (1923): Die Entwicklung der deutschen Frage im Urteil der Kölnischen Volkszeitung von 1860 bis zum Frankfurter Frieden. – o.O., 1954. – XI, 298 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 5. Juli 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 36, U54.7436
              • Richter, Roland (1925): Skisport und Presse. Unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung der deutschen Skisport-Fachzeitschriften von ihren Anfängen 1888 bis 1950. – o.O., 1954. – 122 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 2. August 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 44, U55.7320
              • Rieger, Isolde (1924): Die wilhelminische Presse im Überblick. – o.O., 1954. – VIII, 412 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 2. August 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 36, U54.7438
                Weitere Ausgabe:
                Rieger, Isolde: Die wilhelminische Presse im Überblick 1888-1918. – München: Pohl, 1957. – 206 S.
              • Roth, Paul (1925): Die Sowjetpresse und ihre Meinungslenkung. Deutschland im Spiegel der Prawda. – o.O., 1954. – II, 205 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 5. August 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 36, U54.7440
              • Sczygiol, Peter (1927): Das journalistische Element im Fernsehfunk. – o.O., o.J. – VII, 260 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 5. Juli 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 37, U54.7450
              • Simon, Hermann (1930): Geschichte der Ulmer Presse. Von den Anfängen bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. – o.O., 1954. – 341 Bl. (Mschr.)
                Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1954
                Referent: Karl d’Ester
                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 46, U55.7343

      1953

                • Appel, Ernst (1927): Das »Magazin für die Literatur des Auslandes«. Ein Spiegel der internationalen Presse von 1832-1872. Ein Beitrag zur Pressegeschichte. – o.O., 1953. – IV, 192 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 19. Februar 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 30, U54.7354
                • Betz, Esther (1924): Kunstausstellungen und Tagespresse in München um die Wende des 19. Jahrhunderts: Ein Beitrag zum Kunst- und Kulturleben der Bayrischen Hauptstadt. – o.O., 1953. – 167 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 5. März 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 22, U53.7582
                • Biesenberger, Hortolf (1923): Der Schwarzwälder Bote in den Jahren 1930-1950. – 14, 174 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 31. Juli 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 22, U53.7584
                • Ebel, Walter (1921): Das Feuilleton einer Tageszeitung als Spiegel der kulturellen und politischen Verhältnisse einer Zeit. Dargestellt am Feuilleton der »Kölnischen Volkszeitung« während des Krieges 1914-1918. – München 1953. – V, 329, IV Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 24. Juli 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 32, U54.7381
                  Der Verfasser beschreibt im Lebenslauf, dass er von 1939 bis 1945 Kriegsteilnehmer war, dabei mehrmals verwundet wurde und bis Dezember 1948 in Gefangenschaft war.
                • Fink, Alois (1920): Straubinger Zeitungs-Geschichte. Beiträge zu einer Geschichte der Presse in Straubing, unter besonderer Berücksichtigung des Straubinger Wochenblattes und des Straubinger Tagblatts. – o.O., 1953. – 304 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 32, U54.7385
                • Heinrichsbauer, Jürgen (1921): Die Presseselbstkontrolle. Eine historisch-kritische Untersuchung. – München: Pohl, 1954. – 127 S. – Presse und Welt 8
                  Mündliche Prüfung: 30. Juli 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 24, U53.7603
                • Koszyk, Kurt (1929): Anfänge und frühe Entwicklung der sozialdemokratischen Presse im Ruhrgebiet 1875-1908. – Dortmund: Ruhfus 1953. – 181 S.
                  Mündliche Prüfung: 30. Juni 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 26, U53.7625
                  Auf der Rückseite des Titelblatts: Die Arbeit ist gleichzeitig im Auszug im Beitragsband L des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark als Sonderdruck der Stadt Dortmund erschienen.
                • Lochner, Hansmartin (1926): Die katholischen Zeitschriften Bayerns 1900-1918. – o.O., 1954. – IX, 366 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 5. Dezember 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 34, U54.7414
                • Meißner, Karl (1930): Der Individualverlag: Am Beispiel des Verlages Ernst Heimeran. Beiträge zu einer Soziologie des Verlagswesens. – München 1953. – 237 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 34, U54.7417
                • Menhart, Helmut K. (1927): Die journalistische Berufsbildung an Colleges und Universitäten der Vereinigten Staaten von Amerika. – o.O., 1953. – 145 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 30. Juli 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 26, U53.7633
                • Merkle, Elisabeth, geb. Röckl (1928): Das Verhältnis der Jugend zu Zeitung und Rundfunk. – o.O., 1953. – I, 100 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 35, U54.7420
                • Müller-Gmelin, Carl-Ulrich (1908): Das Zeitschriftenwesen in Württemberg. Typologie und Struktur im Wandel der Geschichte vom 18. zum 20. Jahrhundert (1717-1939). – o.O., 1953. – IX, 182 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 2. Februar 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 35, U54.7425
                  Diese Arbeit hatte Franz Benedikter 1938 bei Karl d’Ester begonnen. Als er 1942 fiel, regte d’Ester Müller-Gmelin, der als Ex-Student, Lehrer und Journalist dem Institut nahestand, dazu an, die Arbeit zu vollenden. Neben dem Lebenslauf von Müller-Gmelin ist auch der Lebenslauf von Benedikter enthalten.
                • Naserie, Hafisullah (1924): Die afghanische Presse. Ihr Werden und Sein, ein erster Versuch. – o.O., o.J. – 117 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 26, U53.7637
                • Reitberger, Hans (1924): Das »Journal des Débats« der Brüder Bertin 1789-1811. – o.O., 1953. – X, 276 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 5. März 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 36, U54.7435
                • Scheel, Carl Alfred (1904): Die Aufgaben des Sportjournalisten in der Gegenwart. – o.O., o.J. – VIII, 102 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 20. Mai 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 27, U53.7646
                  Der Verfasser schildert im Vorwort und im Lebenslauf, dass er bereits 1941 kurz vor der Promotion stand, die Dissertation im Krieg aber verloren ging. Zunäscht habe er versucht, die frühere Arbeit anerkannt zu bekommen, und nun diese Arbeit vorlegt.
                • Schilbach, Erich (1920): G. E. Lessing als Journalist. – o.O., 1953. – 212 Bl. (Mschr).
                  Mündliche Prüfung: 30. Juli 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 27, U53.7647
                • Schwarzer, Horst (1924): Das Bild und seine Anwendung in der illustrierten Presse. Ein massenpsychologischer und soziologischer Versuch. – o.O., 1953. – 195 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 29. Juni 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 37, U54.7449
                • Tempel, Gudrun (1926): Die Entwicklung der irischen Presse 1685-1900. Ein Überblick. – o.O., 1953. – 78 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1953
                  Referenten: Karl d’Ester, Franz Schnabel, Wilhelm Diess
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 37, U54.7455
                • Zebhauser, Helmuth (1927): Die Entwicklungsgeschichte der alpinen Zeitschriften. – o.O., 1953. – 39 S. – Auszug, gefördert vom Deutschen Alpenverein.
                  Mündliche Prüfung: 30. Juli 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 38, U54.7467
                  Weitere Ausgabe:
                  Zebhauser, Helmuth: Alpine Zeitschriften. Entwicklungsgeschichte der Zeitschriften des Alpi-nismus in Deutschland und Österreich. Vom Anfang 1863 bis zur Auflösung des Deutschen Alpenvereins 1945. – München: Deutscher Alpenverein, 1992. – 163 S. – Forschungsberichte des Deutschen Alpenvereins 9
                  Aus dem Vorwort: »Dieser Bericht entstand aus drei Arbeiten, die ich 1951 und 1952 am Zeitungswissenschaftlichen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität in München ausführte, aus mehreren späteren Ergänzungen (1969) und aus einer Kürzung und durchgreifenden Neuredaktion von 1992.« Die Ausgabe 1969 konnte nicht nachgewiesen werden.
                • Zelger, Renate, geb. Frowein (1923): Der Historisch Politische Briefwechsel und die Staatsanzeigen August Ludwig v. Schlözers als Zeitschrift und Zeitbild. – o.O., 1953. – 179 Bl. (Mschr.)
                  Mündliche Prüfung: 13. und 17. Juli 1953
                  Referent: Karl d’Ester
                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 29, U53.7677

      1952

                  • Baukhage, Klaus (1925): Ein Beitrag zur Geschichte der französischen Kleinpresse. – o.O., 1952. – 164 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 27. Februar 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 14, U52.7602
                  • Bechtle, Friedrich R. (1926): Die nordwürttembergische politische Presse 1930 bis 1949 unter Berücksichtigung allgemeiner Vorgänge im deutschen Zeitungswesen. – o.O., 1952. – 276 Bl. Kt. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 20. Februar 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 15, U52.7605
                  • Begović, Branko S. (1922): Die Entwicklung der Presse bei den Jugoslawen von ihren Anfängen bis zur Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung der Presse in der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien. – o.O., 1952. – 162 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 31. Juli 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 22, U53.7577
                    Weitere Ausgabe:
                    Begović, Branko S.: Die Entwicklung der Presse bei den Jugoslawen von ihren Anfängen bis zur Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung der Presse in der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien. – Nachdruck d. Originals von 1952. – o.O., 1990. – 162 Bl.
                    Nachdruck des Originals. Der Verfasser gibt im Nachwort an, dass er 1952 zehn Exemplare abgegeben hatte, er selbst habe nur ein Exemplar besessen und war mit dessen technischer Aus-stattung nicht zufrieden. Die Neuausgabe (mit »harmlosen« Änderungen) wolle er an »manche Institutionen und Individuen in verschiedenen Ländern« verschenken.
                  • Braumueller, Gerd (1925): Das Ringen um die Pressefreiheit in den USA: Eine historische Darstellung und Untersuchung der wichtigsten Phasen. – München 1952. – II, 148 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 23, U53.7589
                    Weitere Ausgabe:
                    Braumueller, Gerd: Der Weg zur Pressefreiheit: Die Entwicklung des Presserechtes in den Vereinigten Staaten. – Bonn: Röhrscheid, 1953. – 104 S.
                  • Gabler, Carl (1925): Die deutsche Presse und die Hilfsgewerbe des deutschen Anzeigenwesens im Aufbau. – München 1952. – II, 116 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 1. Dezember 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 16, U52.7622
                  • Hodapp-Hammer, Eva (1918): Die Geschichte des Menschenfluges im Spiegel der deutschen Presse bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts: Ein Beitrag zur Entwicklung der technischen Berichterstattung und Illustration. – o.O., 1952. – Zwei Bd. IV, 210, 238 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 17. Juni 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 17, U52.7632
                  • Hoeter, Bernhard Walter (1921): Die amerikanische Negerpresse 1827-1950. – o.O., 1952. – XI, 447 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 27. Februar 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 17, U52.7633
                  • Holtz, Hans-Joachim (1925): Die Entwicklung der kraftfahrtechnischen Fachpresse in Deutschland von den Anfängen bis 1933. – o.O., 1952. – 182 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 24, U53.7608
                  • Koder, Ruth (1925): Die Presse als Quelle für die Literaturgeschichte. – München 1952. – III, 2-12, 214-464 Bl. (Mschr.) – Gekürzte Fassung.
                    Mündliche Prüfung: 31. Juli 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 25, U53.7620
                  • Lunke, Erwin Wilhelm (1926): Die deutsche Presse im eigenen Urteil 1918 bis 1933. Eine fragmentarische Darstellung der publizistischen Kritik – unter besonderer Berücksichtigung der radikaldemokratischen Zeitschrift »Die Weltbühne« – an den geistigen, politischen und wirtschaftlichen Mängeln der Presse. – o.O., 1952. – V, 211 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 27. Februar 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 18, U52.7645
                  • Möllers, Elisabeth (1917): Walther Rathenau. Eine publizistische Persönlichkeit. – o.O., 1952. – 201 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 22. Juli 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 18, U52.7648
                  • Rappmannsberger, Franz (1919): Karl Muth und seine Zeitschrift »Hochland« als Vorkämpfer für die innere Erneuerung Deutschlands. – o.O., 1952. – II, 255 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 27. Februar 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 18, ohne Nummer
                  • Reuter, Maria (1913): Die politischen Parteien in Jugoslawien von ihren Anfängen bis zur St.-Veits-Verfassung vom 28. Juni 1921. Ein Beitrag zur Geschichte der öffentlichen Meinung. – 172, III Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 31. Juli 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 19, U52.7658
                  • Riedler, Rudolf (1927): Der Journalismus im Rundfunk als eigengesetzliches publizistisches Phänomen. Eine Darstellung des gegenwärtigen Erscheinungsbildes der journalistischen Aussage im Rundfunk, aus dem Vergleich mit der Presse gewonnen am Beispiel vor allem des Bayerischen Rundfunks. – München 1952. – II, 170 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 17. Juni 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 19, U52.7659
                  • Rupp, Erika-Margarete (1926): Die Pressepolitik unter Ludwig I. mit besonderer Berücksichti-gung der Münchner Presse. – München 1952. – 195 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 31. Juli 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 27, U53.7644
                  • Schneider, Hans (1913): Der Allgäuer. Werden und Wirken einer Heimatzeitung seit 1945. – o.O., 1952. – II, 234, 18 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 1. Februar 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 19, U52.7670
                  • Schricker, Walter (1928): Der Begriff und die Entwicklung der Polemik in der Presse. – o.O., 1952. – 266 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 31. Juli 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 27, U53.7651
                  • Seeger, Jutta (1928): Das Wesen der deutschen allgemeinen Frauenzeitschrift unter besonderer Berücksichtigung von »Die Frau« 1893-1944. – o.O., o.J. – 117 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 28, U53.7656
                  • Stumpf, Hanns Manfred (1925): Rentabilität und Arbeitsweise in den Tageszeitungsbetrieben der U.S.A. Untersuchung bei vier Zeitungsverlagen verschiedener Größenordnung. Detroit Free Press, Flint Journal, Owosso Argus Press, Hillsdale Daily News. – o.O., 1952. – 215, XXXIX Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 2. Februar 1952
                    Referenten: Karl d’Ester, Franz Schnabel, Wilhelm Diess
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 28, U53.7661
                  • Walter, Hans-Georg (1922): Die Struktur des Zeitschriftenwesens in Bayern in den Jahren 1945 bis 1950. – München 1952. – 127 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 17. Juni 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 21, U52.7690
                  • Wolpert, Wilhelm (1926): Art und Ausmass des Einflusses der Public Opinion auf die Politik in den Vereinigten Staaten von Amerika. – 206, 15 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 17. Juni 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 21, U52.7695
                  • Wurstbauer, Heinrich (1927): Lizenzzeitungen und Heimatpresse in Bayern. – o.O., o.J. – VII, 194, LXXVII Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 29, U53.7676
                  • Zierott, Karlheinz (1922): Die Kurzgeschichte in Literatur und Presse. – o.O., 1952. – 113 Bl. (Mschr.)
                    Mündliche Prüfung: 21. Februar 1952
                    Referent: Karl d’Ester
                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 21, U52.7696

      1951

                    • Backhaus, Dorothee (1925): Die Europabewegung in der Politik nach dem ersten Weltkrieg und ihr Widerhall in der Presse von 1918-1933. – o.O., 1952. – 282, IX Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 20. Februar 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 14, U52.7597
                    • Badewitz, Hans (1918): Der Zeugniszwang gegen die Presse anhand eines Rechtsfalles 1950 mit Rücksicht auf die frühere Gesetzgebung. – o.O., 1951. – IV, 135 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 28. Juli 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 7, U51.7525
                      Weitere Ausgabe:
                      Badewitz, Hans: Der Zeugniszwang gegen die Presse. – München: Pohl, 1952. – 83 S. – Presse und Welt 6
                    • Bärend, Hans (1914): Neue Probleme der Bild-Publizistik in Presse und Wissenschaft: I Thesen zur heutigen journalistischen Fotografie mit Tabellen (»die Magie des Bildes«); II Begriffsbestimmung einer davon abzusondernden kunstwissenschaftlichen Fotografie (»System der kunstwissenschaftlichen Fotografie«). – o.O., 1951. – 89, 126, 21 Bl. + 4 Mikrofilmstreifen (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 1. Juni 1951
                      Referenten: Karl d’Ester, Friedrich Krauss
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 7, U51.7526
                    • Barthel, Harry (1920): Der Kladderadatsch im Kampf um die Sozial- und Wirtschaftsordnung des Bismarckschen Reiches (1871-1890). – o.O., 1951. – Zwei Bd. VIII, 739 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 28. Juli 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 14, U52.7599
                    • Bitter, Georg (1921): Zur Typologie des deutschen Zeitungswesens in der Bundesrepublik Deutschland. – Recklinghausen: Bitter, 1951. – 120 S.
                      Mündliche Prüfung: 31. Januar 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 7, U51.7534
                      Weitere Ausgabe:
                      Bitter, Georg: Zur Typologie des deutschen Zeitungswesens in der Bundesrepublik Deutschland. – München: Pohl, 1951. – 120 S. – Presse und Welt 5
                    • Buck, Helga (1917): Schwäbische Dichter und Schriftsteller als politische Journalisten. Von der Julirevolution bis zur Reaktionszeit 1830-1850. – o.O., 1951. – ohne Zählung (276) Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 1. Juni 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 15, U52.7611
                    • Buck, Irmgard (1922): Der Begründer der Französischen Massenpresse Emile de Girardin. Persönlichkeit und Werk. Ein Beitrag zur Pressegeschichte Frankreichs im 19. Jahrhundert. – o.O., 1951. – 319 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 1. Juni 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 15, U52.7612
                    • Döbl, Wilhelmine (1922): Der Kulturteil der Münchener Neuesten Nachrichten von 1918-1923. – o.O, 1950. – 134 Bl. + Beil. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 2. März 1951; Datum in R.-B. 18. Januar 1954
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 31, U54.7377
                    • Eckstein, Klaus: Zur Soziologie der Kulturindustrie: Voraussetzung, Erscheinung, Standort. – München 1951. – 153 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 27. November 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 8, U51.7546
                      Kein Geburtsdatum im Lebenslauf genannt.
                    • Eichner, Walter (1926): Münchens Entwicklung als Musikstadt. Gegenwirkung von Musikleben und Musikkritik in der Zeit vom Ende des Ersten bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. – o.O., 1951. – 260 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 1. Juni 1951
                      Referenten: Karl d’Ester, Rudolf von Ficker
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 8, U51.7547
                    • Exenberger, Harald (1925): Geschichte und Charakteristik der amerikanischen Zeitschrift TIME. Eine Monographie. – o.O., 1951. – 228, 2 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 25. Juli 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 15, U52.7614
                    • Fassmann, Kurt (1927): Die Kunstkritik der Presse in der Antikritik bildender Künstler. Studien zur Geschichte der deutschen Kunstkritik im 19. Jahrhundert. – o.O., 1951. – 178 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 15, U52.7616
                    • Feistle, Karl (1923): Geschichte der Augsburger Postzeitung von 1838-1871. Ein Beitrag zur Geschichte der katholischen Presse. – o.O., 1951. – 179 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 2. März 1951
                      Referenten: Karl d’Ester, Franz Schnabel
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 9, U51.7550
                    • Heun, Hermann (1921): André Gill der Karikaturist des Zweiten Kaiserreiches. – o.O., 1951. – 234 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 28. Juli 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 9, U51.7562
                    • Hilf, Rudolf (1923): Die Presse der Sudetendeutschen nach 1945 und ihre Stellungnahme zum Schicksal der vertriebenen Volksgruppe. – München 1950. – III, 135 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 30. Januar 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 10, U51.7562/I
                    • Lankes, Marianne (1923): »Der Zwiebelfisch«. Eine Zeitschriften-Monographie. – o.O., 1951. – VII, 178, VIII-XIX Bl.
                      Mündliche Prüfung: 28. Juli 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 11, U51.7580
                    • Merkle, Ludwig (1928): Hörerpost und Hörermeinung. – o.O., o.J. – I, 113 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 3. Dezember 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 18, U52.7647
                      Zusatz zum Titel auf gesondertem Blatt: »dargestellt unter besonderer Berücksichtigung einer Untersuchung beim Bayerischen Rundfunk«.
                    • Röckseisen, Antoinette (1928): Die Presse als Geschichtsquelle. – o.O., 1952. – VI, 249 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 28. Juli 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 19, U52.7660
                    • Schosser, Erich (1924): Presse und Landtag in Bayern von 1850 bis 1918. – München 1951. – 245 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 7. Mai 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 12, U51.7597
                      Weitere Ausgabe:
                      Schosser, Erich: Presse und Landtag in Bayern von 1850 bis 1918. – München: Stadtarchiv 1968. – XI, 127 S. – Miscellanea Bavarica Monacensia 6
                    • Schwabenthan, Otto (1926): Deutsche Werbefachzeitschriften. Ein Beitrag zur Entwicklung der deutschen Fachzeitschriften. – München 1950. – XII, 193 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 2. März 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 20, U52.7673
                    • Schwarzkopf, Donata Gabriele (1926): Die Struktur der Beilage der »Allgemeinen Zeitung« im Spiegel ihrer Kunstberichterstattung. – o.O., 1951. – 196 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 3. Dezember 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 20, U52.7675
                    • Stadler, Marinus Martin (1928): Die Presse als Instrument der Revolution. – München 1951. – IV, 192 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 20, U52.7679
                    • Stammeier, Otto (1912): Herders Zeitschrift »Adrastea«. – o.O., 1950. – V, 157 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 31. Januar 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 13, U51.7604
                    • Starkulla, Heinz (1922): Organisation und Technik der Pressepolitik des Staatsmannes Gustav Stresemann (1923 bis 1929): Ein Beitrag zur Pressegeschichte der Weimarer Republik. – München 1951. – 138 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 20, U52.7680
                    • Tsamriyon, Tsemach M. (1919): Die hebräische Presse in Europa. Ein Spiegel der Geistesgeschichte des Judentums. – München, 1951. – III, 608 Bl. (Mschr.)
                      Mündliche Prüfung: 28. Juli 1951
                      Referent: Karl d’Ester
                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 13, U51.7608
                      Weitere Ausgabe:
                      Tsamriyon, Tsemach M.: Die hebräische Presse in Europa. Ein Spiegel der Geistesgeschichte des Judentums. Mit einem Anhang »Die Hebräische Presse ausserhalb Europas«. – Haifa, 1976. – Zwei Bd. 608 S.
                      Der Verfasser hat sich zu einer Neuausgabe des Buches entschlossen, da die Arbeit offenbar von einigen Wissenschaftlern als sehr wichtig beurteilt wurde. Ihm fehlte aber die Zeit für eine Neubearbeitung. Am Ende der Einführung ist ein Brief von Karl d’Ester abgebildet, in dem auch er die Arbeit als so wertvoll einstuft, dass sie gedruckt werden sollte.

      1950

                      • Apel, Bert (1919): Die Entwicklung des Nachrichtenwesens der Presse in Bayern: Von den Anfängen bis zur Gegenwart. – o.O., 1950. – 233 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 24. Oktober 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 7, U51.7523
                      • Ehekircher, Wolfgang (1922): Westermanns Illustrierte Monatshefte: Ihre Geschichte und ihre Stellung in der Literatur der Zeit. Ein Beitrag zur Zeitschriftenkunde. – o.O., 1950. – 175, XVIII Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Juni 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 479, U50.6479
                        Weitere Ausgabe:
                        Ehekircher, Wolfgang: Westermanns illustrierte deutsche Monatshefte: Ihre Geschichte und ihre Stellung in der Literatur der Zeit. – Braunschweig: Westermann, 1952. – 160 S.
                        In dieser Ausgabe ist der Verfasser nicht auf dem Titelblatt genannt.
                      • Ernst, Lena-Renate, geb. Siemon (1925): Rundfunkwirkungsforschung: Theorie und praktische Anwendung. – o.O., 1951. – 160 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 27. Juli 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 9, U51.7549
                      • Faist, Peter (1926): Die amerikanische Zeitungsnachricht. Im besonderen ihre Auffassung und Behandlung als Lehrgegenstand. – o.O., 1949. – II, 73 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 14. Mai 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 479, U50.6485
                        Weitere Ausgabe:
                        Faist, Peter: Von der Behandlung der Nachricht in der amerikanischen Presse. – München: Pohl, 1950. – 86 S. – Presse und Welt 2
                      • Fischer, Ewald (1924): Das Zeitungswesen im kurkölnischen Sauerland. Von den ersten Anfängen im Jahre 1765 bis zum Ende der Weimarer Republik. – o.O., 1950. – III, 171 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 5. Mai 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 9, U50.6486
                      • Graessl, Robert Peter (1922): »Das Bayerland«. Monographie einer bayerischen Heimatzeitschrift. – o.O., 1950. – 189, 33 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1950
                        Referenten: Karl d’Ester, Otto Basler, Wilhelm Diess
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 9, U51.7555
                      • Häupler, Heinz (1922): Entwicklung und Wesen der Sportpresse. – o.O., 1950. – 221 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 9, U51.7560
                      • Hepp, Fred (1923): Der geistige Widerstand im Kulturteil der »Frankfurter Zeitung« gegen die Diktatur des totalen Staates. 1933-1943. – o.O., 1949. – 188 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 3. März 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 480, U50.6494
                      • Heßdörfer, Marlen (1925): Schwäbische Dichter und Schriftsteller als Journalisten. 1770-1830. – München, 1950. – 205 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 27. Juli 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 4, 480, U50.6496
                      • Koch, Ernestine (1922): Persönlichkeit und Werk eines Verlegers als Faktoren ihrer Zeit. Demonstriert am Beispiel des Verlegers Albert Langen. – München 1950. – 121, X Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 27. Juli 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 481, U50.6504
                      • Koch, Walter (1921): Die Ausgewogenheit von Qualität und Quantität als verlegerische Aufgabe. Demonstriert am Beispiel des Verlegers Georg Müller. – o.O., 1950. – 143 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 10, U51.7573
                      • Künzel, Hans (1926): Nationalität und Internationalität der Presse: Ein Problem. – o.O., 1950. – 137 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 20. Juli 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 481, U50.6505
                      • Montag, Gerd (1923): Die Bedeutung der Juniusbriefe für die Presse Großbritanniens. – Mün-chen, 1950. – 359 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 27. Juli 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 11, U51.7586
                      • Pavlović, Dimitrije S. (1894): Presse und Sport im Dienste der jugoslawischen Erziehungsarbeit auf dem Lande. – o.O., 1950. – I, 95 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Juni 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 481, U50.6512
                      • Plank, Ludwig (1922): Die Entwicklung der Kriegsopferzeitschrift in Deutschland. – o.O., 1950. – 145, 3 Bl.
                        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 12, U51.7591
                      • Prager, Erwin (1915): Ziele und Methoden der Heimatwerbung, dargestellt am Beispiel der Vereinszeitschriften »Der Bayerwald« und »Monatsblätter des Bayerischen Waldvereins«. – o.O., 1950. – 131 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 23. Juni 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 18, U52.7654
                      • Priller, Friedrich (1910): Edmund Steinacker (1839-1929) als Journalist in der Habsburger Monarchie im Zeitalter des Dualismus. – Stolberg (Rheinland): Willmars, 1950. – 121 S.
                        Mündliche Prüfung: 31. Juli 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 12, U51.7593
                      • Schaller, Hans (1919): Landung und Invasion im Lichte der Propaganda der Frankfurter Presse. – o.O., 1950. – 214 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 15. Juli 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 482, U50.6523
                      • Schindler, Herbert Kurt (1923): Die Struktur des Münchner Pressewesens in der Zeit von 1945 bis 1948. – o.O., 1950. – 208 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 14. März 1950
                        Referenten: Karl d’Ester, Franz Schnabel
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 482, U50.6525
                      • Schlömann, Herbert (1920): Johannes Weitzel, Herold der öffentlichen Meinung in den Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Journalismus. – o.O., 1950. – 179 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 27. Juli 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 12, U51.7595
                      • Schochet, Simon S. (1926): Dr. Theodor Herzl als Journalist, Schriftsteller, Staatsmann. – München 1950. – 119 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 4. August 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 482, U50.6527
                      • Schreiber, Hans-Joachim (1923): Die geschichtliche Entwicklung des Rundfunks in Bayern. 1922-1949. – o.O., 1950. – 352 Bl. in getr. Zählung. Kt.
                        Mündliche Prüfung: 3. März 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 483, U50.6528
                      • Silber, Brigitte (1924): Die Entwicklung der Aschaffenburger Presse von ihren Anfängen bis zum Ersten Weltkrieg. Mit einem Anhang über das periodische Schrifttum von 1914 bis 1948. – o.O., o.J. – 146 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1950
                        Referenten: Karl d’Ester, Hans Heinrich Borcherdt
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 12, ohne Nummer
                      • Vogler, Felicitas (1922): Die »Süddeutschen Monatshefte« von 1904-14. – München 1949. – II, 159 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 14. Februar 1950
                        Referenten: Karl d’Ester, Philipp Lersch
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 483, U50.6535
                        Die Verfasserin hatte in Berlin, Freiburg und Wien studiert, dort eine Dissertation fast fertiggestellt, die im Krieg verloren ging, und dann mit dieser neuen Arbeit promoviert.
                      • Wirth, Wolf-Ulrich (1918): Die möglichen Leistungen der neuzeitlichen Presse im Dienste des Friedens. Ein Beitrag zum Thema Staat – Presse. – o.O., 1950. – III, 207 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Juni 1950
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 483, U50.6539
                        Weitere Ausgabe:
                        Wirth, Wolf-Ulrich: Mögliche Leistungen der neuzeitlichen Presse im Dienste des Friedens. Ein Beitrag zum Thema Staat – Presse. – München: Pohl, 1951. – 113 S. – Presse und Welt 4

      1949

                      • Bold, Heinz W. (1920): Völkerfriede und Weltordnung als publizistische Anliegen von der Antike bis zur Jahrtausendwende. – o.O., 1949. – X, 210 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 7. Juli 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 474, U49.6090
                      • Franz, Ludwig (1922): Der politische Kampf an den Münchener Hochschulen von 1929 bis 1933. – o.O., 1949. – I, 124 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 8. Juli 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 474, U49.6097
                      • Klügel, Ludwig (1916): Die Konferenzberichte Renaudots als Vorläufer der populärwissenschaftlichen Zeitschrift. – o.O., 1949. – 137 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 9. August 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 481, U50.6502
                      • Krueger, Helga (1923): Wirkungselemente im englischen Zeitungsstil. Der Versuch einer sprachlich-stilistischen Deutung bei volkstümlichen Massenblättern in England. – o.O., 1949. – III, 130, VI Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 15. Juli 1949
                        Referenten: Karl d’Ester, Wolfgang Clemen
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 476, U49.6114
                      • Kümpfel, Helmut (1921): Die Idee des Sportes im Spiegelbild der deutschen Presse. – München, 1949. – 151 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1949
                        Referenten: Karl d’Ester, Aloys Wenzl
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 476, U49.7342
                      • Kuhn, Heinz-Josef (1922): Die Beilage der »Münchener Zeitung«. »Die Propyläen« als Ausdruck der Persönlichkeit Eduard Engels. Ein Beitrag zur Pressekunde. – o.O., 1949. – XVI, 135 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 30. November 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 481, U50.6507
                      • Reichert, Albert J. F. (1921): Dr. Joseph Eberle als Kritiker der kath. Presse in seiner Wochenschrift »Schönere Zukunft«. 1925-1940. – o.O., 1949. – 182 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 30. November 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 482, U50.6515
                      • Roesler, Helmut (1918): Ludwig Uhland als politischer Journalist. – o.O., 1949. – 142, 25 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 9. August 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 482, U50.6519
                      • Schäffling, Rosa Friderika (1905): Die repräsentativen Zeitschriften, ihre Entwicklung und Bedeutung in Deutschland, England und den USA. – München, 1949. – IV, 288 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 29. Juli 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 477, U49.6128
                      • Schardl, Luise (1921): Über die Grundlagen der »Öffentlichen Meinung« und deren Erforschung. – München: 1949. – II, 123 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 9. August 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 477, U49.6129
                      • Schweitzer, Giselher (1924): Der Journalist und Theaterleiter Heinrich Laube in seiner Stellung zur dramatischen Weltliteratur. – o.O., o.J. – 114 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 477, U49.6130
                      • Strasser, Hellmut (1925): Zur Psychologie des jugendlichen Zeitungslesers. – o.O., 1949. – 113 S. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 483, U50.6532
                        weitere Ausgabe:
                        Strasser, Hellmut (1925): Zur Psychologie des jugendlichen Zeitungslesers. – München: Pohl, 1950. – 120 S. – Presse und Welt 1
                      • Zech, Hans (1917): Geschichte der im bayerischen Allgäu bis 1900 erschienenen Zeitungen. – o.O., 1949. – II, 135 Bl. (Mschr.)
                        Mündliche Prüfung: 8. Juli 1949
                        Referent: Karl d’Ester
                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 478, U49.6140

      1948

                        • Baumgärtner, Franz Josef (1911): Presse und öffentliche Meinung in Utopie und Staatsroman seit Thomas More. – o.O., o.J. – 165 Bl. (Mschr.)
                          Mündliche Prüfung: Mai 1948 (Datum in R.-B.: 1. Juni 1948)
                          Referent: Karl d’Ester
                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 471, U45/48.10777
                          Kein Promotionsvermerk auf Titelblatt. Eingeklebter Hinweis, dass die Arbeit in dieser Form vom Referenten genehmigt und in sechsfacher Ausfertigung eingereicht wurde.
                        • Burghardt Anton (1916): Aufbau, Charakteristik und publizistische Merkmale des »Moniteur«. Eine Monographie für die Jahre 1789/92. – o.O., 1948. – VII, 250 Bl. (Mschr.)
                          Mündliche Prüfung: 18. Dezember 1948
                          Referent: Karl d’Ester
                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 472, U45/48.10785
                        • Kaiser, Hermann (1919): Die Zeitung als Objekt der Strafrechtsprechung in der Weimarer Republik. Ein Beitrag zu Presse und Justiz. – o.O., 1948. – 109 Bl. (Mschr.)
                          Mündliche Prüfung: 15. Juli 1948
                          Referent: Karl d’Ester
                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 473, U45/48.10816
                        • Mundt, Hans Josef (1914): Voltaire und die Presse. Ein Beitrag zum literarischen Journalismus des 18. Jahrhunderts in Frankreich mit einem Ausblick auf die Gesamtheit des Pressewesens. – o.O., 1948. – II, 211 Bl. (Mschr.)
                          Mündliche Prüfung: 30. Juni 1948
                          Referent: Karl d’Ester
                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 476, U49.6120
                          Im Lebenslauf anschauliche Schilderung der Studienbedingungen während des Krieges. Die Arbeit war eigentlich schon 1939 fertig, der Abschluss verzögerte sich aber bis 1948.
                        • Reichert, Annelies, geb. Baldauf (1919): Wielands Stellungnahme zur Frage der Pressefreiheit und ihre Auswirkung auf sein publizistisches Schaffen. Ein Beitrag zur Frage der Pressefreiheit im 18. Jahrhundert. – o.O., 1948. – 167 Bl. (Mschr.)
                          Mündliche Prüfung: 15. Juli 1948
                          Referent: Karl d’Ester
                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 477, U49.6124
                        • Schwerbrock, Wolfgang (1919): Die deutsche Schülerzeitschrift. Tendenz und Entwicklung in den Jahren von 1918-1933. Ein zeitungswissenschaftlicher Beitrag zur Neugestaltung des deutschen Schulwesens. – o.O., o.J. – 119 Bl. (Mschr.)
                          Mündliche Prüfung: 13. Mai 1948
                          Referent: Karl d’Ester
                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 473, U45/48.10853
                          Der Verfasser war mit dieser Arbeit bereits im März 1945 bei Emil Dovifat in Berlin für die Promotion zugelassen.

      1947

                          • Boynowska, Aurora (kein Geburtsjahr im Lebenslauf): Die Literatur im Spiegel der Beilage zur Allgemeinen Zeitung. 1894-1908 (handschriftlich ergänzt). – o.O., 1947. – IV, 352 Bl. (Mschr.)
                            Mündliche Prüfung: 10. Dezember 1947
                            Referent: Karl d’Ester
                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 471, U45/48.10781
                          • Gerlach, Annemarie (1921): Die deutsche Wirtschaft von 1851-1859 im Spiegel der Augsburger Allgemeinen Zeitung. – o.O., 1947. – 134 Bl. (Mschr.)
                            Mündliche Prüfung: 10. Dezember 1947
                            Referent: Karl d’Ester
                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. 7, 469, U45/48.10798
                          • Grützner, Jutta (1923): Aufbau und Inhalt einer französischen Zeitschrift im 19. Jahrhundert. Die »Illustration« 1843-1858. – o.O., 1947. – 101 Bl. (Mschr.)
                            Mündliche Prüfung: 10. Dezember 1947
                            Referent: Karl d’Ester
                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 472, U45/48.10801
                          • Lober, Hermann (1914): Die Zeitschrift im Dienste der Münchener Fremdenverkehrswerbung. Von den Anfängen bis zum Weltkrieg. – o.O., 1947. – 90 Bl. (Mschr.)
                            Mündliche Prüfung: 23. Oktober 1947
                            Referent: Karl d’Ester
                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 470, U45/48.10831
                          • Mohylnyzkyj, Eugenie (1916): Die Entwicklung der ukrainischen Presse von ihrem Beginn bis zum ersten Weltkrieg in den ukrainischen Gebieten. – o.O., 1947. – 126 Bl. (Mschr.)
                            Mündliche Prüfung: 12. Juli 1947
                            Referent: Hanns Braun
                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 470, U45/48.10834
                            Die Verfasserin dankt ihrem verehrten Lehrer d’Ester für Rat und Hilfe. Sie dankt auch dem verehrten Schriftleiter Dr. Braun – für die liebenswürdige Erledigung der mündlichen Prüfung sowie die Durchsicht und Annahme der Arbeit unter schwierigen Verhältnissen.
                          • Szczesny, Anna (1920): Die Eigenwerbung der Zeitschrift. – o.O., 1944. – 112 Bl. (Mschr.)
                            Mündliche Prüfung: 13. März 1947
                            Referent: Karl d’Ester
                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 471, U45/48.10859
                            Der Mädchenname der Verfasserin ist »Ožana«. In der Liste der Dissertationen in d’Ester (1957) als »Ossana« mit dem Jahr 1936 angegeben.
                          • Uhl, Lieselotte (1918): »Ord och Bild – Wort und Bild – als Ausdruck des Kulturlebens in Schweden«. Geschichte und Bedeutung einer Zeitschrift. – o.O., 1944. – 207 Bl. (Mschr.)
                            Mündliche Prüfung: 10. Dezember 1947 (Datum im Lebenslauf: Sommer 1944)
                            Referent: Karl d’Ester
                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 471, U45/48.10863
                            Uhl war 1944 »examensreif«, wurde aber aus politischen Gründen nicht zur Prüfung zugelassen (Auskunft UAM).

      1946

                            • Heim, Franz (1921): Der Kunstwart als Erzieher. – o.O., 1946. – 175 Bl. (Mschr.)
                              Mündliche Prüfung: 27. Juni 1946
                              Referent: Karl d’Ester
                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 467, U45/48.10806
                            • Kunstmann, Gudrun (1921): Die Presse im eigenen Urteil. Ein Beitrag zur Geschichte der Presse. Nachgewiesen an den Fachzeitschriften »Zeitungsverlag« und »Deutsche Presse« 1919/1933. – o.O., 1946. – XV, 137 Bl. (Mschr.)
                              Mündliche Prüfung: 26. September 1946
                              Referent: Karl d’Ester
                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 468 U45/48.10821
                            • Lange, Karlheinz (1922): Die Stellung der kommunistischen Presse zum Nationalgedanken in Deutschland. Untersucht anhand der Jahrgänge der »Roten Fahne« 1918-1933. – o.O., o.J. – VII, 437 Bl. (Mschr.)
                              Mündliche Prüfung: 26. September 1946
                              Referent: Karl d’Ester
                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 468, U50.6508
                            • Theiss, Helmut (1920): Ethik und Presse. Ein Versuch. – o.O., 1946. – II, 204 Bl. (Mschr.)
                              Mündliche Prüfung: 29. August 1946; auf dem Umschlag: »7 Exemplare abgeliefert am 29. Juni 1954, Diplom kann ausgehändigt werden.«
                              Referenten: Karl d’Ester, Alexander Scharff
                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 37, U54.7456

      1945

                              • Beyer, Ilse: Kunstkritik und Kunstbetrachtung in der »Mitteldeutschen National-Zeitung« Halle/Saale von ihren Anfängen bis 1939. Ein Beitrag zur Geschichte der mitteldeutschen NS-Presse. – 300 Bl. (Mschr.)
                                Mündliche Prüfung: 25. April 1945 (Urkunde, Angaben aus R.-B., 7, 464)
                                Die Dissertation selbst konnte nicht ermittelt werden.
                              • Brenck, Heinz (1915): Die Stellung der Fliegenden Blätter zu den Problemen des ersten Weltkrieges. – o.O., 1945. – 255 Bl. (Mschr.)
                                Mündliche Prüfung: 30. April 1945
                                Referenten: Karl d’Ester, Richard Pauli
                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 464, U44.6990
                              • Engelmayer, Brigitte Maria (1922): Der italienische Leser. Ein Beitrag zur Bestimmung seiner psychischen Struktur. – o.O., o.J. (1945). – 183 Bl. (Mschr.)
                                Mündliche Prüfung: 23. April 1945
                                Referent: Karl d’Ester
                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 465, U44.7001
                              • Eynern, Maria von (1921): Die Jenaische Allgemeine Literatur Zeitung. Redaktionsgeschichte und Charakteristik. – o.O., o.J. – 105 Bl. (Mschr.)
                                Mündliche Prüfung: 24. April 1945
                                Referent: Karl d’Ester
                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 465, U44.7002
                              • Haffner, Hellmut (1920): Das »Oberpfälzische Wochenblatt« und die Presseanfänge der mitt-leren Oberpfalz (Amberg und Sulzbach) bis zum Beginn der Tageszeitung. – o.O., o.J. – 147 S. (Mschr.)
                                Mündliche Prüfung: kein Vermerk (Vorwort: Ostern 1945)
                                Quelle: Autopsie – Nachweis: kein Nachweis im R.-B., kein Nachweis in DNB
                                Weitere Ausgabe:
                                Haffner, Hellmut: Das »Oberpfälzische Wochenblatt« und die Presseanfänge der mittleren Oberpfalz (Amberg und Sulzbach) bis zum Beginn der Tageszeitung. – Sulzbach-Rosenberg: Selbstverlag, 1968. – Zwei Teile, 142 S.
                                »Die Veröffentlichung der vorliegenden Arbeit wurde durch die Unterstützung von Bürgermeister und Stadtrat der Stadt Sulzbach-Rosenberg ermöglicht.«
                              • Herding, Gertrud (1912): Theodor Fontane im Urteil der Presse. Ein Beitrag zur Geschichte der literarischen Kritik. – o.O., 1945. – 301, XXXVIII Bl. (Mschr.)
                                Mündliche Prüfung: 19. April 1945
                                Referent: Karl d’Ester
                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 468, U45/48.10809
                              • Proeger, Hans (1921): Die älteste oberbayerische Heimatzeitung. Vom »Landsberger Wochenblatt« zur »Landsberger Zeitung« (1796-1936). Ein Beitrag zur Geschichte der bayerischen Presse. – Landsberg am Lech: Neumeyer, 1945. – 140 S.
                                Mündliche Prüfung: 18. April 1945
                                Referent: Karl d’Ester
                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 466 U44.7035
                                Proeger widmet die Arbeit dem 1942 gefallenen Karl Neumeyer, der der Sohn des Verlegers der Landsberger Zeitung war und sich vorgenommen hatte, die Geschichte dieses Blattes zu schreiben.
                              • Traub-von Grolman, Hedwig (1910): Die Verflechtung der publizistischen Führungsmittel »Zeitung« und »Film« und ihre soziologischen Wechselwirkungen. – o.O., (1945). – 120, 9, 2 Bl. (Mschr.)
                                Mündliche Prüfung: 27. April 1945
                                Referent: Karl d’Ester
                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 467, U44.7060
                                Verfasserin ist die Witwe von Hans Traub (Greifswald); interessanter Lebenslauf.
                              • Walter, Irmgard (1923): Das Salzburger Intelligenzblatt 1784-1848. Ein Zeit- und Kulturspiegel. Ein Beitrag zur Geschichte und Kulturgeschichte Salzburgs und zur Geschichte der Intelligenzblätter im allgemeinen. – o.O., 1945. – 232 Bl. (Mschr.)
                                Mündliche Prüfung: 13. April 1945
                                Referent: Karl d’Ester
                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 467, U44.7063

      1944

                                • Blessing, Carmen (1916): Das instrumentale Schaffen von Richard Strauss im Spiegelbild der Presse und der zeitgenössischen Kritik. – o.O., 1944. – 167, VI Bl. (Mschr.)
                                  Mündliche Prüfung: 3. August 1944
                                  Referenten: Karl d’Ester, Rudolf von Ficker
                                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 461, U44.6989
                                • Bruckner, Wilhelm (1921): Vom »Siebenbürgisch-Deutschen Tagesblatt« zur »Südostdeutschen Tageszeitung«. Sieben Jahrzehnte deutscher Tagespresse in Siebenbürgen. – o.O., 1944. – 139 Bl. (Mschr.)
                                  Mündliche Prüfung: 3. August 1944
                                  Referent: Karl d’Ester
                                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 461, U44.6991
                                • Ma, Tsie (1916): Die Werbung in der chinesischen Presse. – o.O., 1944. –148 Bl. (Mschr.)
                                  Mündliche Prüfung: 3. August 1944
                                  Referent: Karl d’Ester
                                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 462, U44.7024
                                • Reichardt, Martha Hedwig (1920): Die Zeitungspoesie und ihre Vorläufer. – o.O., o.J. – 96. S. (Mschr.)
                                  Mündliche Prüfung: 3. August 1944
                                  Referent: Karl d’Ester
                                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. 7, 463, U44.7036
                                • Scheffler, Ernst A. (1916): Die politische Karikatur – eine meinungsbildende Kraft im Leben der Völker. Beiträge zur Erforschung des Stoffgebietes Karikatur als Mittel der graphischen Publizistik. – o.O., 1944. – Vier Bände. Teilweise ohne Zählung (Mschr.)
                                  Mündliche Prüfung: 10. März 1944
                                  Referent: Karl d’Ester
                                  Quelle Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 463, U44.7044
                                  Im ersten Band befinden sich der Promotionsvermerk, ein Vorwort, der Lebenslauf und die Gliederung der Arbeit. Neben den außerdem erschienenen Teilen A bis C sind »Als Disposition« noch Teil D und E in einer ausführlichen Gliederung beschrieben. Diese Teile sind offensichtlich nicht erschienen.
                                  Der Autor gibt sich als überzeugter Nationalsozialist und betont im Vorwort: »Gerade die Zeitungswissenschaft ist mit den politischen Fragen dieser Zeit eng verknüpft, auch sie stellt ihre Forschungen in den Dienst der völkisch-politischen und seelisch-geistigen Totalität unseres Volkes, auch sie steht im geistigen Kampf um das Reich.«

      1943

                                  • Görner, Else (1910): Der Rassegedanke in der italienischen Zeitschrift. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1941. – 142 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 18. Februar 1943
                                    Referenten: Karl d’Ester, Gerhard Rohlfs
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 458, U43.4920
                                  • Gunkel, Rudolf (1912): Der Lokalteil der Münchener Presse von 1848-1870. – o.O., o.J. – 240 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 18. März 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 458, U43.4922
                                  • Hauck, Walther (1914): Die Besprechung der zeitgenössischen Dichtung in der Münchener Tagespresse der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ein Beitrag zu den Fragen des Besprechungswesens. – o.O., o.J. – III, 129, V Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 2. Juni 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 458, U43.4923
                                  • Hennings, Hildegard (1913): Diplomatie und Presse. Versuch einer Darstellung der Beziehungen zwischen der deutschen Diplomatie und der Presse in den Jahren 1890-1914. – o.O., o.J. – 124, V Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 18. Februar 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 458, U43.4924
                                  • Pfauntsch, Otto (1911): Guiseppe Verdi auf der Münchener Opernbühne im Spiegel der Presse. Von 1848 bis zum Ende der Spielzeit 1941/42. – München: Hansa-Druckerei, 1943. – 177 S.
                                    Mündliche Prüfung: 31. März 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B.7, 463, U44.7033
                                    Der Verfasser entschuldigt sich für die vielen Druckfehler, da das Buch in einer Bombennacht gedruckt wurde.
                                  • Rödel, Franz (1891): Die volkskundliche Zeitschrift. Ihre Entstehung, Struktur und Bedeutung. – Krailling, 1943 (Druck: Diessen: Huber). – 143 S.
                                    Mündliche Prüfung: 18. Februar 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 463, U44.7037
                                  • Treppesch, Franz: Deutsche Arbeit. Monatsschrift für das geistige Leben der Deutschen in Böhmen. Werden und Wirken einer kulturpolitischen Zeitschrift im Sudetenraum. – o.O., 1944. – IX, 285 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 3. August 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 467, U44.7060I
                                  • Vaupel, Christa (1917): Giuseppe Mazzini: ein kämpferischer Journalist. – o.O., o.J. – 134 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 18. März 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 460, U43.4955
                                  • Wölfle, Lotte (1912): Beiträge zu einer Geschichte der deutschen Zeitungstypographie von 1609-1938. Versuch einer Entwicklungsgeschichte des Umbruchs. – o.O., o.J. – V, 444 Bl., VI Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 31. März 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 460, U43.4959
                                    Aus dem Lebenslauf: Wölfle arbeitete im elterlichen Buch- und Kunstantiquariat, war Gasthörerin an der LMU sowie Hilfskraft in der Institutsbibliothek und verwaltete ab 1934 die Schriftenreihe Zeitung und Leben. Ihr Ziel: der »Ausbau und die Förderung dieses von ihm (d’Ester) als soziale Selbsthilfeeinrichtung begründeten Verlages«. 1938 legte Wölfle die Begabtenprüfung ab, wurde ordentliche Studierende, arbeitete bis 1942 in einem Frankfurter Buch- und Kunstantiquariat und trug dort in jahrelanger, nebenberuflicher Sammelarbeit das Material für die Arbeit zusammen.
                                  • Wundsam, Kornel: Julius Hühn. Ein deutscher Zeitungsverleger in Agram und sein Zeitalter. – o.O., 1942. – 189 Bl. (im Ordner geheftet, Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 18. Februar 1943
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 464, U44.7067I
                                    Kein Lebenslauf enthalten

      1942

                                  • Asbrock, Marianne (1917): Das Zeitschriftenwesen der Städte Amberg, Ingolstadt, Kaufbeuren, Kempten, Lindau und Regensburg vor 1800. Ein Baustein zur Zeitschriftenkunde Bayerns im 18. Jahrhundert. – Dortmund: Westfälische Landeszeitung, o.J. – 127 S.
                                    Mündliche Prüfung: 19. Februar 1942
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 457, U43.4910
                                  • Böhm, Erik (1909): Hans Paul Freiherr von Wolzogen als Herausgeber der »Bayreuther Blätter« (Richard Wagners Zeitschriftengründung). – o.O., o.J. – 234 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1942
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 457, U43.4914
                                  • Geis, Hella (1915): Die sozialdemokratische Partei und Presse Münchens von den Anfängen bis zum Fall des Sozialistengesetzes 1890. – o.O, o.J. – XIII, VII, 117 Bl. (unvollständige Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 28. Juli 1942
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 458, U43.4918
                                    Aus dem Lebenslauf: »Seit 1938/39 widmete ich mich der mir von Herrn Prof. d’Ester übertragenen Arbeit über die sozialdemokratische Partei und Presse Münchens, die ich – infolge Überarbeitung – aus gesundheitlichen Gründen wiederholt für längere Zeit zu unterbrechen gezwungen war und nach Überwindung erheblicher Schwierigkeiten im März 1942 abschliessen (!) konnte.«
                                    Aus dem Vorwort: Die Verfasserin betont die weltanschaulich klare Ausrichtung ihres Studiums, das sie vorbereitet habe auf den aktivem Einsatz in der nationalsozialistischen Bewegung. Für ihre Recherchen konnte sie unter anderem auf das Archiv der Geheimen Staatspolizei zugreifen.
                                    Vermerk der Bibliothek: »Arbeit liegt nur in dieser Form vor.«
                                  • Hammann, Ernst (1915): Die Berichterstattung der Münchner Presse über die Zollvereine. 1828-1834. – III, 173, 5 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 21. Mai 1942
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 454, U42.5580
                                  • Kern, Ferdinand (1917): Die Kampfpresse der NSDAP im Gau Bayerische Ostmark. 1923-1933. – o.O., 1941. – 265 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 19. Februar 1942
                                    Referent: Karl d’Ester (weiterer Referent überklebt)
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 455, U42.5587
                                    Beim Prüfungsvermerk: »Die vorliegende Arbeit wurde von der Parteiamtlichen Prüfungskommission zum Schutze des NS-Schrifttums geprüft.«
                                  • Kitzinger, Grete (1916): Das Feuilleton der »Münchner Neuesten Nachrichten« von 1933 bis zur Gegenwart. – o.O., 1942. – 141 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 28. Juli 1942
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 455, U42.5588
                                  • Roos, Maria (1916): Das Ulmer Intelligenzblatt. – München, 1941. – 181 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 19. Februar 1942
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 473, U45/48.10846
                                    Handschriftliche Eintragung: Am 3. Dezember 1948 6 Exemplare abgeliefert, Diplom kann ausgehändigt werden. Die Einleitung ist vom November 1941. Im Lebenslauf ist die Verzögerung nicht erklärt.
                                  • Seeberger, Kurt (1913): Der amerikanische Zeitungsreporter. Ein Versuch über die massenpsychologischen Triebkräfte in der USA-Presse. – o.O., 1942. – 391 Bl. (Mschr.)
                                    Mündliche Prüfung: 9. Juli 1942; Datum in R.-B.: 9. Dezember 1949
                                    Referent: Karl d’Ester
                                    Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 477, U49.6131
                                    Im Lebenslauf werden die durch die Zeit bedingten Umstände der Promotion geschildert. Seeberger arbeitete ab 1949 als Redakteur beim Bayerischen Rundfunk und war Lehrbeauftragter am Institut für Zeitungswissenschaft (vgl. Langenbucher 2004: 201f.).

      1941

                                    • Arnecke, Günther (1915): Die Frankfurter Oberpostamtszeitung 1814-1848. Zur Typologie der Biedermeier-Presse. – o.O., o.J. – III, 161, 6 Bl. + Beil. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 27. Oktober 1941
                                      Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 453, U42.5558
                                      Aus dem Vorwort: »Die Arbeiten an dieser Dissertation erlitten im Dezember 1939 eine Unterbrechung durch meine Einberufung zum Heeresdienst und konnten erst wieder im Oktober 1940 aufgenommen werden, als mir ein achtwöchiger Prüfungsurlaub gewährt wurde.«
                                    • Finocchi, Leonardo (1914): Zeitschriften für Gewerbe, Industrie, Handel im rechtsrheinischen Bayern. 1891 bis 1941. – o.O., o.J. – XI, 259 Bl. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 26. August 1941
                                      Referent: Karl d’Ester, Herbert Cysarz
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 449, U41.4895
                                    • Isselhorst, Hans (1913): Die Düsseldorfer »Wöchentlichen Nachrichten«, ihre Entwicklung und ihr Wirken in den politisch bewegten letzten Jahren ihres Erscheinens (1800-1820). – 2, 7, 151 Bl. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 21. Mai 1941
                                      Referenten: Karl d’Ester, Fritz Wagner
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 450, U41.4907
                                    • Schelkopf, Anton (1914): Funk aus der Zeit. – o.O., o.J. – 126 Bl. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 7. April 1941
                                      Referenten: Karl d’Ester, Hans Jantzen
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 456, U42.5603
                                    • Simeth, Franz (1911): Die Bamberger Presse von 1802 bis 1848. – München: Selbstverlag Franz Simeth, o.J. (eingeklebt); Bamberg: Reindl (Rückseite gedruckt), 1941 (mit Bleistift). – 184 S.
                                      Mündliche Prüfung: 17. März 1944 (auf der Rückseite des Titelblattes, mit Bleistift, eingeklebt) Referent: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 463, U44.7052
                                      Kein Lebenslauf. Kein Promotionsvermerk.

      1940

                                    • Brill, Erika (1916): Das Weimarische Wochenblatt 1811-1832 und Die Weimarische Zeitung 1832-1854. – Schramberg: Gatzer und Hahn, 1941. – IV, 73 S.
                                      Mündliche Prüfung: 13. Juni 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 449, U41.4888
                                    • Burghard, Curd Emil (1914): Darstellung des Politischen in der Massenpresse der Vereinigten Staaten v. Nordamerika. – o.O., 1940. – 160 Bl. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 18. Dezember 1940
                                      Referent: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 449, U41.4890
                                    • Erxleben, Eleonore: Münchner Zeitungsverleger von der Aufklärung bis zum Revolutionsjahr 1848. Nach archivalischen und sonstigen Quellen zusammengestellt. – Würzburg: Triltsch, 1942. – XII, 91 S. – Zeitung und Leben 92
                                      Mündliche Prüfung: 18. Dezember 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Götz von Pölnitz
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 453, U42.5567
                                      Kein Lebenslauf enthalten.
                                    • Flotow, Paschen-Friedrich von (1909): Die Entwicklung der Musikberichterstattung in den »Münchner Neuesten Nachrichten« nach dem Weltkrieg bis zum Jahre 1939. – Würzburg: Triltsch, 1943. – 64 S. – Zeitung und Leben 94
                                      Mündliche Prüfung: 25. Juli 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Rudolf von Ficker
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 453, U42.5569
                                    • Giers, Anneliese (1916): Filmpresse und Organisation des Filmwesens in München von den Anfängen bis 1933. – o.O., o.J. – 276 Bl. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 25. Juli 1940; Datum in R.-B.: 20. Januar 1943
                                      Referenten: Karl d’Ester, Herbert Cysarz
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 458, U43.4919
                                    • Hauptmann, Karl (1917): Sudetendeutsche Presse im Befreiungskampf. »Die Zeit« 1935-1938. – Würzburg-Aumühle, Triltsch, 1940. – 117 S. – Studien zur Geschichte der NS-Presse 1
                                      Mündliche Prüfung: 31. Juli 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Otto Höfler
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 450, U41.4900
                                    • Krezdorn, Franz (1914): Josef Hofmiller als Publizist. – o.O., 1940. – 150 Bl. (Mschr., Xerokopie, Ersatz für das im 2. Weltkrieg verbrannte Exemplar)
                                      Mündliche Prüfung: 6. November 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 455, U42.5592
                                    • Lauerer, Franz: Die Entwicklung der Augsburger Presse von 1806 bis 1848. Zwei Bände. – o.O., 1940. – XII, 293 Bl. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 25. Juli 1940
                                      Referent: Karl d’Ester
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 462, U44.7021
                                      Kein Lebenslauf. Auch kein Hinweis, warum zwischen Prüfung und Abgabe (vgl. U-Nr.) vier Jahre liegen.
                                    • Merkelbach, Heinz (1914): Das Feuilleton der Münchener Tagespresse 1815-1848 in seinen Darstellungsformen. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1941. – 93 S.
                                      Mündliche Prüfung: 12. März 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Herbert Cysarz
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 451, U41.4921
                                    • Otto, Hannskarl (1918): Presse als Kulturspiegel. Zeitprobleme der Kunst im Feuilleton des General-Anzeigers der kgl. Haupt- und Residenzstadt München (1892-1898). Ein Beitrag zur Münchener Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – VIII, 128 S. – Zeitung und Leben 87
                                      Mündliche Prüfung: 13. Juni 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Herbert Cysarz
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 446, U40.6023
                                    • Schwarting, Hedwig (1915): Das Lichtbild in Aufklärung und Propaganda der Deutschen Arbeitsfront. Ein Beispiel für die Verwendung des Lichtbildes in der nationalsozialistischen Werbung. – o.O., 1941. – III, 315 Bl.: im Anhang (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 14. März 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 457, U42.5606
                                    • Sinz, Herbert (1913): Handwerk und Presse. – o.O., o.J. – III, 146 Bl. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 25. Juli 1940
                                      Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 456, U42.5607
                                    • Stöckle, Albert (1914): Das Zeitungswesen in München von 1890-1914. – o.O., o.J. – ca. 120 Bl. (Mschr.)
                                      Mündliche Prüfung: 31. Juli 1940
                                      Referent: Karl d’Ester
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 456, U42.5611
                                      Aus dem Lebenslauf: »Sodann legte ich am 30. Nov. und 1. Dez. 1939 das vom Dekanat der Phil. Fakultät der Universität München wegen meiner Einberufung zum Heeresdienst genehmigte mündliche Examen in den Fächern Zeitungswissenschaft, Geschichte und Volkswirtschaft ab.«
                                    • Walbrück, Heinz (1918): Meyers Nachrichten. Entwicklung einer Werkszeitschrift. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – 80 S. – Zeitung und Leben 88
                                      Mündliche Prüfung: 31. Juli 1940
                                      Referent: Karl d’Ester, Herbert Cysarz
                                      Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 448, U40.6044

      1939

                                      • Burggraf, Hans (1915): Die Anzeige in München in den Jahren 1848-1890. – München, 1939. – 64 S.
                                        Mündliche Prüfung: 27. April 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Oswald Kroh
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 438, U39.7842
                                      • Geißler, Hans (1911): Garibaldis propagandistischer Kampf um die öffentliche Meinung in Italien. 1848-1860. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1939. – VI, 96 S. – Zeitung und Leben 77
                                        Mündliche Prüfung: 9. Juni 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Ulrich Crämer
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 438, U39.7847
                                      • Grün, Wilhelm: Dietrich Eckart als Publizist. Erster Teil. Einführung. Mit einer Ahnentafel bis 1285 und einer Dietrich-Eckart-Bibliographie von 1868 bis 1938. – München: Hoheneichen-Verlag, 1941. – 208 S.
                                        Mündliche Prüfung: 16. November 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 454, U42.5577
                                        Weitere Ausgaben:
                                        2. Auflage 1942, 3. Auflage 1944.
                                        Dietrich Eckart (1868 bis 1923) war Gründungsmitglied der NSDAP und wurde 1920 Chefredakteur des Völkischen Beobachters.
                                      • Harrer, Charlotte (1913): Die Geschichte der Münchener Tagespresse 1870-1890 (Teildruck). – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – VIII, 208 S. (Teildruck) – Zeitung und Leben 75
                                        Mündliche Prüfung: 23. Februar 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 445, U40.6007
                                      • Hossfeld, Hans-Joachim (1916): Die Anfänge der Münchener Kunstpublizistik. Ein Beitrag zur Frage: Kunstschaffen und Kunstkritik. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – VI, 112 S. – Zeitung und Leben 86
                                        Mündliche Prüfung: 26. Oktober 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Hans Jantzen
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 445, U40.6010
                                      • Jacobs, Emmi (1913): Die Satire in der Presse des Rheinlandes. Teil 1. Die 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts. – Würzburg: Mayr, 1939. – 98 S.
                                        Mündliche Prüfung: 24. Februar 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. 7, 439, U39.7858
                                        Offensichtlich ist nur Teil 1 erschienen.
                                      • Koller, Hellmut (1915): Die nationalsozialistische Wirtschaftsidee im »Völkischen Beobachter«. – München: Eher, o.J. – 175 S.
                                        Mündliche Prüfung: 7. September 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 451, U41.4913
                                      • Krieger, Ursula (1914): Hugo Zöller. Ein deutscher Journalist als Kolonialpionier. Würzburg-Aumühle, 1939. – 197 S. – Führende Männer der Presse aus Vergangenheit und Gegenwart 1
                                        Mündliche Prüfung: 2. März 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 445, U40.6012
                                        Die Arbeit enthält ein Vorwort von Karl d’Ester zur neuen Schriftenreihe und ein Vorwort der Autorin, in dem sie sich mit der Kolonialfrage beschäftigt.
                                      • Lange, Helmut (1915): Die Satire in der Publizistik Sachsens. Unter besonderer Berücksichtigung des Witzblattes. Von den Anfängen bis 1871. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – X, 201 S. – Zeitung und Leben 91
                                        Mündliche Prüfung: 2. März 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 451, U41.4918
                                        Der Autor begründet im Vorwort ausführlich, warum er eine historische Untersuchung durchgeführt hat. Außerdem Aussagen zur Lage der Zeitungswissenschaft.
                                      • Müller, Irmgard (1915): Saphir in München. Eine Untersuchung über das Eindringen und den Einfluß jüdischer Journalisten in das Münchner Pressewesen 1825-1835. – Düsseldorf: Nolte, 1940. – VII, 95 S.
                                        Mündliche Prüfung: 16. November 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 446, U40.6019
                                        Im Vorwort dankt die Autorin Personen und Institutionen, die diese (antisemitische) Arbeit unterstützt haben.
                                      • Papp, Elisabeth (1916): Die Anfänge der Presse in Bamberg. Bis zur Saekularisation. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – 86 S. – Zeitung und Leben 85
                                        Mündliche Prüfung: 24. Juli 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Max Spindler
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 446, U40.6025
                                      • Pfundtner, Fritz (1915): Die Münchener politische Presse im Revolutionsjahre 1848. – Würz-burg-Aumühle: Triltsch, 1939. – IX, 115 S. – Zeitung und Leben 72
                                        Mündliche Prüfung: 23. Februar 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Artur Kutscher
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 441, U39.7874
                                      • Saur, Liselotte (1916): Die Stellungnahme der Münchner Presse zur Bismarck’schen Kolonialpolitik. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – 101 S. – Zeitung und Leben 82
                                        Mündliche Prüfung: 24. Juli 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Max Spindler
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 447, U40.6034
                                      • Sieber, Franz Xaver (1908): Volkstums- und Heimatpflege in der Münchener Tagespresse. Aufgezeigt an der »Münchener Zeitung« (1893-1938). – München: Münchener Zeitungs-Verlag, 1939. – 95 S.
                                        Mündliche Prüfung: 9. Juni 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 442, U39.7893
                                      • Stöpel, Ingeborg (1915): Nürnbergs Presse in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Vom Übergang der Freien Reichsstadt an Bayern bis zum Ausklang der Revolution 1848/49. – Würzburg-Aumühle, Triltsch, 1940. – 233 S. (Teildruck) – Zeitung und Leben 84
                                        Mündliche Prüfung: 24. Juli 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Max Spindler
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 447, U40.6040
                                        Weitere Ausgaben:
                                        Stöpel, Ingeborg: Nürnbergs Presse in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die führende po-litische Tagespresse und die Handels- und Anzeigenpresse. – Nürnberg: Kommissionsverlag Schrag, 1941. – XI, 238 S. – Nürnberger Forschungen: Einzelarbeiten zur Nürnberger Geschichte 1
                                        Aus dem Vorwort: »Heute ist es mir nun dank der Anregung und großzügigen Unterstützung seitens des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg sowie der Stadtverwaltung der Stadt der Reichsparteitage (…) möglich, auch die beiden noch ungedruckten Kapitel (…) neubearbeitet zu veröffentlichen.«
                                      • Stommen, Alfred (1914): Die Presse Eupen-Malmedys. – Düsseldorf: Nolte, 1939. – 66 S.
                                        Mündliche Prüfung: 1. August 1939
                                        Referenten: Karl d’Ester, Ulrich Crämer
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B.,7, 448, U40.6041
                                        Die vorliegende Ausgabe ist eine Kopie.

      1938

                                      • Eckel, Marianne (1915): Die politische Presse Hessens von 1830 bis 1850. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1938. – VIII, 111 S. – Zeitung und Leben 62
                                        Mündliche Prüfung: 30. Juni 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Max Spindler
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 430, U38.7759
                                      • Gutser, Ferdinand (1913): Nietzsche und der Journalismus. – o.O., 1938. – 146 Bl. (Mschr.)
                                        Mündliche Prüfung: 23. Juni 1938; Datum in R.-B.: 17. April 1946, dieses Datum auch auf dem Umschlag in eckigen Klammern genannt.
                                        Referent: Karl d’Ester
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 467, U45/48.10802
                                        1940 Antrag mit Bitte um Verschiebung des Drucks (Auskunft UAM)
                                      • Hausmann, Marianne (1910): Münchener Zeitschriften von 1870 bis 1890. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1939. – V, 198 S. – Zeitung und Leben 74
                                        Mündliche Prüfung: 24. Februar 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Hans Heinrich Borcherdt
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 439, U39.7851
                                      • Hoermann, Rolf (1914): Der »Hofer Anzeiger«. Das Werden und Wirken einer Heimatzeitung in der bayerischen Ostmark. – Hof/Saale: Mintzel, 1938. – 114 S.
                                        Mündliche Prüfung: 24. Februar 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 432, U38.7784
                                      • Lange, Doris (1909, seit 1942 Doris von Senger): Lothar Meggendorfer und die Meggendorfer Blätter. – 157 Bl. (Mschr.)
                                        Mündliche Prüfung: 15. Juni 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Artur Kutscher
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 11, U51.7579
                                        Stempel in der Dissertation: »Datum des Doktordiploms 2.1.1951«. Im Lebenslauf vom Dezember 1937 kein Hinweis auf die Verzögerung. 1940 Antrag mit Bitte um kriegsbedingte Verschiebung des Drucks. 1951 sechs Exemplare eingereicht (Auskunft UAM).
                                      • Ott, Alfons (1914): Die italienische Satire in der Geschichte der periodischen Presse. – Würzburg: Triltsch, 1938. – VII, 125 S.
                                        Mündliche Prüfung: 24. Februar 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Vossler
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 434, U38.7815
                                      • Panofsky, Walter (1913): Die Geburt des Films, ein Stück Kulturgeschichte. Versuch einer zeitgeschichtlichen Darstellung des Lichtspiels in den Anfangsjahren. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1938. – 94 S. (Band ist nicht vollständig).
                                        Mündliche Prüfung: 24. Februar 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Artur Kutscher
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 446, U40.6024
                                        Weitere Ausgaben:
                                        Panofsky Walter: Die Geburt des Films, ein Stück Kulturgeschichte. Versuch einer zeitgeschichtlichen Darstellung des Lichtspiels in den Anfangsjahren. Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – 96 S.
                                        Panofsky, Walter: Die Geburt des Films. Ein Stück Kulturgeschichte. Versuch einer zeitgeschichtlichen Darstellung des Lichtspiels in seinen Anfangsjahren. 2., verbesserte Auflage. – Würzburg: Triltsch, 1944. – V, 103 S.
                                      • Preißmann, Franz (1915): Die satirische Publizistik in der Freien Stadt Frankfurt a. M. (1816-1866). – Würzburg: Triltsch, 1938. – VI, 89 S. – Zeitung und Leben 63
                                        Mündliche Prüfung: 30. Juni 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Ulrich Crämer
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 441, U39.7875
                                      • Rau, Heinz (1912): Die Münchner Regierungspresse von 1848-1868. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1938. – VIII, 152 S. – Zeitung und Leben 71
                                        Mündliche Prüfung: 10. Februar 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller, Ulrich Crämer
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 441, U39.7877
                                      • Rayward, Hilda (1900): Die Entwicklung des britischen Films von den Anfängen bis heute. – o.O., o.J. – 130 Bl. (Mschr.)
                                        Mündliche Prüfung: 6. Juli 1938; Datum in R.-B.: 21. Juli 1947
                                        Referenten: Artur Kutscher, Karl d’Ester
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 470, U45/48.10843
                                        Sechs maschinenschriftliche Kopien wurden am 21. Juli 1947 abgeliefert (Auskunft UAM).
                                      • Reichel, Karl Ferdinand (1910): Die pazifistische Presse. Eine Übersicht über die in deutscher Sprache im In- und Ausland bis 1935 veröffentlichten pazifistischen Zeitschriften und Zeitungen. – Würzburg: Triltsch, 1938. – 99 S. – Zeitung und Leben 61
                                        Mündliche Prüfung: 15. Juni 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B.,7, 435, U38.7821
                                      • Rösemeier, Charlotte (1913): Münchener satirische Zeitschriften 1900-1921. Ohne Berücksichtigung der bekannten satirischen Blätter. – Würzburg: Triltsch, 1938. – II, 126 S. – Zeitung und Leben 59
                                        Mündliche Prüfung: 3. März 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. 7, 435, U38.7823
                                      • Schmalzbauer, Gottfried (1913): Die Stellungnahme der »Times« zur deutschen Kolonialfrage während des Weltkrieges. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1939. – 95 S. – Zeitung und Leben 68
                                        Mündliche Prüfung: 3. März 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 441, U39.7886
                                      • Sperr, Hans Joachim (1915): Die Beziehungen zwischen Stadtverwaltung und Presse. Eine Untersuchung ihrer geschichtlichen Entwicklung nebst einer Erörterung der Arbeitsgrundlagen im Sinne der »Deutschen Gemeindeordnung« und der nationalsozialistischen Pressepolitik sowie einer Darstellung der heute bestehenden Beziehungen bei allen deutschen Städten über 50000 Einwohner. – München: Jehle, 1939. – 112 S.
                                        Mündliche Prüfung: 26. Juni 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 442, U39.7896
                                        Weitere Ausgabe:
                                        Sperr, Hans Joachim: Rathaus und Presse. Die Entwicklg. d. geschichtl. Beziehgn. nebst e. Erörterg d. Arbeitsgrundsätze im Sinne d. »Deutschen Gemeindeordnung«. München: Kommu-nalschriften-Verl., 1939. – 112 S.
                                        Aus dem Lebenslauf: »Seit 1. April 1937 bin ich bei der Stadtverwaltung der Hauptstadt der Bewegung mit Sonderaufgaben beschäftigt und gleichzeitig stellvertretender Hauptschriftleiter der kulturellen Monatszeitschrift Münchener Mosaik.«
                                        Geleitwort von Karl Fiehler, Reichsleiter und Oberbürgermeister, Vorsitzender des Deutschen Gemeindetages und Leiter des Hauptamts für Kommunalpolitik der NSDAP.
                                      • Stubbemann, Hans (1911): Hermann Stegemann als politischer Journalist. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – 138 S. – Führende Männer der Pressse aus Vergangenheit und Gegenwart 2
                                        Mündliche Prüfung: 30. Juni 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 448, U40.6042
                                      • Ulmer, Gertrud (1911): Das Lichtbild in der Münchner Presse. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1939. – 164 S. – Zeitung und Leben 73
                                        Mündliche Prüfung: 10. November 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 443, U39.7904
                                        Im Vorwort Hinweise auf die Foto-Abteilung des Zeitungswissenschaftlichen Instituts.
                                      • Wentz, Elisabeth (1912): Die Behandlung des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 in der englischen Presse. Ein Beitrag zur Geschichte der Kriegsberichterstattung. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1939. – XII, 166, 207 S. – Zeitung und Leben 78, 79
                                        Mündliche Prüfung: 22. Dezember 1938
                                        Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                        Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 443, U39.7908

      1937

                                        • Baumann, Gerhard (1912): Der organisatorische Aufbau der deutschen Presse. – Schloss Birkeneck: Buchdrucklehrwerkstätte, 1938. – 98 S.
                                          Mündliche Prüfung: 2. Dezember 1937 (Auskunft UAM; Datum in R.-B.: 29. April 1940)
                                          Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 444, U40.5992
                                        • Buchheit, Otto (1910): Die pädagogische Tagespresse in Deutschland von der Reichsgründung bis zum Weltkrieg 1871-1914. Mit einem Anhang: Gesamtverzeichnis der deutschsprachigen pädagogischen Presse 1871-1914. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1939. – 258 S. (Teildruck) – Zeitung und Leben 57
                                          Mündliche Prüfung: 14. Januar 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Aloys Fischer
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B, 7, 438, U39.7840
                                        • Custodis, Marietta (1913): Französische Jugendpresse. – o.O., 1937. – VI, 178 Bl. (Mschr.)
                                          Mündliche Prüfung: 24. Juni 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Karl Vossler
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. nicht aufgeführt; in DNB nachgewiesen
                                        • Dangl, Hanns (1914): Die Münchener Fliegenden Blätter als Spiegel ihrer Zeit. – Würzburg: Triltsch, 1937. – 215 S. – Zeitung und Leben 49
                                          Mündliche Prüfung: 28. Juni 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Max Spindler
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 430, U38.7755
                                        • Frickenhaus, Elisabeth (1908): Elsass-Lothringen innerhalb der französischen Zeitschrift in der Vorkriegszeit (1900-1914). – o.O., 1937. – IV, 175 Bl. (Mschr.)
                                          Mündliche Prüfung: 10. Juni 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Karl Vossler
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. 7, 438, U39.7845
                                          Promotionsvermerk nur im Exemplar der Institusbiliothek. Dieser Arbeit wurde die Druckgenehmigung versagt (BayHStA MK 70705).
                                        • Horn, Elfriede (1911): Kurhessisches Brauchtum im Spiegel der »Kurhessischen Landeszeitung«. – Kassel: Aktiengesellschaft für Druck und Verlag, 1937. – 111 S.
                                          Mündliche Prüfung: 23. Februar 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 425, U37.8399
                                        • Kaup, Gertraud (1912): Die politische Satire in München von 1848-1871. Mit einer Bibliographie der politisch-satirischen Zeitschriften in München von 1848-1900. – Liebau: Meyer, 1937. – VI, 106 S.
                                          Mündlichen Prüfung: 29. April 1937
                                          Referent: Karl d’Ester
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 433, U38.7792
                                        • Lüer, Hanna (1913): Das Feuilleton der Bremer Nachrichten von 1914-1934. Mit besonderer Berücksichtigung der literarischen Kritik. – München: Schnell, 1937. – 123 S.
                                          Mündliche Prüfung: 23. Februar 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 426, U37.8428
                                        • Malburg, Fritz (1910): Das deutsche Theater in der Karikatur der deutschen Witzblätter. – Würzburg: Triltsch, 1938. – 53 S. – Zeitung und Leben 58
                                          Mündliche Prüfung: 28. Juni 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Hans Jantzen
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 434, U38.7807
                                          Aus dem Inhaltsverzeichnis: »Dem Manuskript der Arbeit waren über 100 Bilder beigefügt«.
                                        • Martin, Irmgard (1913): Die »Pfälzische Presse«. Die Entwicklung des Verlages unter besonderer Berücksichtigung der wirtschaftlichen Gegebenheiten. – Kaiserslautern: Thieme, 1938. – 132 S.
                                          Mündliche Prüfung: 23. Februar 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 434, U38.7808
                                        • Reißmüller, Wilhelm: Das Plakat. Ein Beitrag zur Erforschung der Publizistik und zur Psychologie ihrer Wirkungen. – Ingolstadt: Donaubote, 1937. – 81 (40) S.
                                          Mündliche Prüfung: 24. Februar 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Aloys Fischer
                                          Quelle: Autopsie (die Ausgabe war eine Kopie) – Nachweis: BVB
                                        • Sandfuchs, Wilhelm (1913): Die Geschichte des »Kinzigtäler«. Ein Beitrag zum Werden der badischen Heimatpresse. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1939. – 76 S. – Zeitung und Leben 45
                                          Mündliche Prüfung: 30. Juni 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Ulrich Crämer
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 435, U38.7825
                                        • Soehle, Gerhard (1914): Die deutsche Kulturzeitschrift der Gegenwart. Eine Schilderung anhand der Reichs- und Gauorgane der NS-Kulturgemeinde. – Cottbus: Heine, 1938. – VIII, 178 S.
                                          Mündliche Prüfung: 21. Dezember 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Arthur Kutscher
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 436, U38.7838
                                        • Stadtmüller, Alois (1911): Die Geschichte der Würzburger Presse bis zum Jahre 1900 (Teildruck). – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1940. – 130 S. – Zeitung und Leben 81
                                          Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 442, U39.7898
                                        • Supper, Ottilie (1911): Witz, Satire und Humor in der Publizistik Württembergs. Mit besonderer Berücksichtigung der schwäbischen periodischen Witzblätter. – Würzburg: Triltsch, 1938. – IX, 64 S. – Zeitung und Leben 51
                                          Mündliche Prüfung: 20. Mai 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht, Karl Vossler
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 436, U38.7844
                                        • Theissing, Annemarie (1914): Das Schlesische Kirchenblatt (1835-1885). Ein Beispiel kirchlicher Publizistik des 19. Jahrhunderts. – Breslau: Borgmeyer, 1938. – VII, 83 S. – Zur schlesischen Kirchengeschichte 32
                                          Mündliche Prüfung: 30. Juni 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 436, U38.7846
                                        • Trampler-Steiner, Josefine (1908): Die Frau als Publizistin und Leserin. Deutsche Zeitschriften von und für Frauen. – Freiburg/Breisgau: Berger, 1938. – 152 S.
                                          Mündliche Prüfung: 14. Januar 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 436, U38.7849
                                        • Wehlau, Kurt (1913): Das Lichtbild in der Werbung für Politik, Kultur und Wirtschaft. Seine geschichtliche Entwicklung und gegenwärtige Bedeutung. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1938. – 158 S. – Zeitung und Leben 64
                                          Mündliche Prüfung: 30. Juni 1937
                                          Referenten: Karl d’Ester, Ulrich Crämer
                                          Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 437, U38.7853

      1936

                                          • Arbinger, Nausikaa (1914): Die Bedeutung der »Allgemeinen Zeitung« für die Literatur von 1890-1914. – Deggendorf: Nothhaft, 1936. – 67 S.
                                            Mündliche Prüfung: 28. Mai 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 413, U36.8188
                                          • Baumann, Hans (1910): Das Regensburger Intelligenzblatt als Zeitung und Zeitspiegel. – Günz-burg/Donau: Mayer, 1937. – 87 S.
                                            Mündliche Prüfung: 1. Juli 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B, 7, 429, U38.7749
                                          • Baumhauer, Hermann (1910): Die Anfänge der katholischen Presse im Elsass. Der Weg zur katholisch-politischen Meinungszeitung. Ein Beitrag zur Geschichte des politischen Katholizismus. – Konstanz am Bodensee: Merk, o.J. – 125 S.
                                            Mündliche Prüfung: 28. Mai 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 438, U39.7834
                                          • Beckers, Paul (1913): Die nachwagner’sche Oper bis zum Ausgang des 19. Jahrhunderts im Spiegel der Münchener Presse. – Bielefeld: Buchdruckerei Beyer und Hausknecht, 1936. – VI, 65 S.
                                            Mündliche Prüfung: 18. Juni 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Rudolf von Ficker
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 414, U36.8197
                                          • Brauksiepe, Werner (1910): Geschichte des Duisburger Zeitungswesens von 1727-1870. – Würzburg: Triltsch, 1937. – XII, 78 S.
                                            Mündliche Prüfung: 23. April 1936
                                            Referent: Karl d’Ester
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 422, U37.8338
                                          • Conrath, Carl (1910): Deutschland im Spottbild der Pariser Nachkriegspresse. Versuch einer Darstellung bildlicher und sprachlicher Wirkungszusammenhänge der »gezeichneten Satire« dargelegt an der Pariser Nachkriegspresse 1919-1925 und unter kurzer Berücksichtigung des Spottbilds nach der Nationalen Revolution. – o.O., o.J. – 69 Bl. (Mschr.)
                                            Mündliche Prüfung: 10. Dezember 1936
                                            Referent: Karl d’Ester
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 422, U37.8346
                                            Der Reichs- und Preußische Minister für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung verfügte mit Schreiben vom 21. Mai 1937, dass von der Drucklegung dieser Dissertation abzusehen sei (BayHStAMK 70703).
                                          • Fischer, Joseph (1910): Die katholisch-politische Tagespresse in Bayern zur Zeit des Volksboten 1848-1870. – Eichendorf: Josef Schreibbauer, 1940
                                            Mündliche Prüfung: 26. Januar 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie.
                                          • Frey, Hermann (1906): Die Anzeige. Entwicklung des Zeitungsinserats in München bis 1807. – Würzburg-Aumühle: Triltsch, 1939. – 152 S. – Zeitung und Leben 46
                                            Mündliche Prüfung: 1. Juli 1936; Datum in R.-B.: 24. Februar 1941
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 449, U41.4896
                                          • Grüßen, Lisl (1912): Die deutsche Zeitschrift als Ausdrucksmittel der Literaturströmungen: Deutung des Werdens der deutschen Literaturzeitschrift vom Humanismus bis zum deutschen Idealismus. – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1937. – 128 S. – Zeitung und Leben 34
                                            Mündliche Prüfung: 25. Juni 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 431, U38.7770
                                          • Himpele, Ferdinand (1912): Die Satire im Elsass. Unter besonderer Berücksichtigung der politischen Satire (1907-1935). – Würzburg: Triltsch, 1938. – 150 S. – Zeitung und Leben 38
                                            Mündliche Prüfung: 23. April 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 439, U39.7853
                                          • Kiener, Franz (1910): Die Zeitungssprache. Eine Deutung ihrer psychologischen Grundlagen. – Würzburg: Triltsch, 1937. – 121 S. – Zeitung und Leben 43
                                            Mündliche Prüfung: 26. Juni 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Aloys Fischer
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 433, U38.7794
                                          • Köhler, Gerhard (1910): Kunstanschauung und Kunstkritik in der nationalsozialistischen Presse. Die Kritik im Feuilleton des »Völkischen Beobachters« 1920-1932. – München: Eher, 1937. – 269 S.
                                            Mündliche Prüfung: 24. Januar 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 425, U37.8411
                                          • Lama, Franz von (Franz Ritter von Lama) (1911): Die Satire als Kampfmittel in der bayerischen Publizistik (Teildruck: Die Satire in der Aufklärungszeit). – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1937. – 71 S. – Zeitung und Leben 41
                                            Mündliche Prüfung: 18. Juni 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 426, U37.8422
                                          • Mayer, Norbert (1911): Die Presse Regensburgs und der Oberpfalz von 1806 bis zum Weltkrieg. – o.O.: Verlag des Historischen Vereins von Oberpfalz und Regensburg, 1937. – 131 S.
                                            Mündliche Prüfung: 1. Juli 1936; Datum in R.-B.: 13. April 1942
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 455, U42.5594
                                          • Monning, Josef (1911): Die Geschichte der Duisburger Presse von 1870 bis zum Ausbruch des Weltkrieges. – Würzburg: Mayr, 1937. – 87 S.
                                            Mündliche Prüfung: 1. Juli 1936
                                            Referent: Karl d’Ester
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 426, U37.8437
                                          • Muth, Frid (1912): Das Wesensgefüge der deutschen Zeitschrift. Versuch einer Vorgeschichte der deutschen Zeitschrift. – Würzburg: Triltsch, 1938. – VII, 75 S. – Zeitung und Leben 53
                                            Mündliche Prüfung: 14. Februar 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 434, U38.7810
                                          • Oehmicke, Gerhard (1911): Die Anfänge der juristischen Fachjournalistik. – Radebeul-Dresden: Kupky und Dietze, 1939. – 127 S.
                                            Mündliche Prüfung: 10. November 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 440, U39.7873
                                          • Reinhardt, Christel (1914): Der Jugendfunk. Sein Aufbau und seine Aufgaben unter besonderer Berücksichtigung seines publizistischen Wirkungsstrebens. – Würzburg: Triltsch, 1937. – X, 130 S. – Zeitung und Leben 48
                                            Mündliche Prüfung: 10. Dezember 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. 7, 435, U38.7822
                                          • Tröger, Paul (1913): Stuttgarter Neues Tagblatt. Eine Zeitungsgeschichte. – München: Selbstverlag des Instituts für Zeitungswissenschaft an der Universität München, 1937. – 79 S. – Zeitung und Leben 37
                                            Mündliche Prüfung: 7. Februar 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. 7, 428, U37.8492
                                          • Wiedmann, Hanns (1912): »Bayer und Weltkrieg« im Spiegel von Kriegsblättern. Eine zeitungswissenschaftliche Studie. Würzburg: Triltsch, 1937. – 121 S. – Zeitung und Leben 36
                                            Mündliche Prüfung: 14. Februar 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 428 U37.8498
                                          • Zitzelsberger, Hans (1909): Die Presse des bayerischen Partikularismus von 1848-1900. – Birkeneck: Buchdruckerei Schloß Birkeneck, 1937. – 93 S. (Teildruck)
                                            Mündliche Prüfung: 1. Juli 1936
                                            Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                            Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 429, U37.8511

      1935

                                            • Becker, Hans (1911): Das Feuilleton der Berliner Tagespresse von 1848-1852. Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Feuilletons. – Birkeneck: Schloß Birkeneck, 1938. – 231 S. – Zeitung und Leben 44
                                              Mündliche. Prüfung: 20. Dezember 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht, Hans Alfons Grunsky
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 430, U38.7750
                                            • Buisdorf, Heinrich J. (1909): Die Psychologie der typographischen Aufmachung als zeitungswissenschaftliche Aufgabe. – Ingolstadt: Donaubote, 1938. – VIII, 93 S.
                                              Mündliche Prüfung: 28. Juni 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Aloys Fischer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 405, U39.7841
                                            • Feng Li San (Foan, Fukien): Die politischen und literarischen Zeitschriften im China der Gegenwart. – Titel nach der Urkunde.
                                              24. Juni 1935 – Urk.; Jb 1934/35, 116
                                              Quelle: R.-B., 7, 406
                                              Es liegt keine Dissertation vor. Die Angaben wurden so aus Resch-Buzas übernommen.
                                            • Haas, Hans (1906): Die religiösen Zeitschriften Altbayerns 1800-1850 im Überblick. – Friedberg b. Augsburg: Baur, 1937. – 105 S. (Teildruck)
                                              Mündliche Prüfung: 28. Juni 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von. Müller
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 406, U37.8373
                                            • Hitzeroth, Heinz-Otto (1909): Die politische Presse Kurhessens. Von der Einführung der Verfassung vom 5. Januar 1831 bis zum Ausgang des Kurstaates 1866. – Marburg: Buchdruckerei Joh. Aug. Koch (Dr. C. Hitzeroth), 1935. – 187 S. – Zeitung und Leben 22
                                              Mündliche Prüfung: 16. April 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 407, U35.5586
                                            • Ihlau, Fritz (1909): Die Entwicklung der Musikberichterstattung in den Münchener »Neuesten Nachrichten« als Spiegelbild des Münchener Musiklebens von der Gründung der »Neuesten Nachrichten« bis zum Jahre 1860. – Hannover: Osterwald, 1935. – 155 S.
                                              Mündliche Prüfung: 28. August 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Rudolf von Ficker
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 407, U35.8777
                                            • Kollerbohm, Arthur (1898): Die ethischen Forderungen der katholischen Kirche an die Presse: Ein Blick in die Bemühungen des Katholizismus auf dem Gebiete der Presseethik in der Zeit vom Vatikanischen Konzil (1869/70) bis zum Ausbruch des Weltkrieges (1914). Mit Einschluß der durch den Syllabus Pius IX (1864) angeregten Schriftstücke und des Codex juris canonici (1917). Teildruck: Grundsätzliches um die Freiheit der Presse und Quellen¬kunde zu einer katholischen Presseethik mit dazugehörigem Sachregister. – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1936. – VII, 198 S. – Zeitung und Leben 35
                                              Mündliche Prüfung: 16. April 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Aloys Fischer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 408, U36.8270
                                              Aus dem Vorwort: »Der Autor entschließt sich kurzerhand, aus Gründen deren Darlegung hier nicht angebracht sei, vorerst diesen Teildruck der auf zwei größere Bände berechneten und als Presseethik im katholischen Sinne gedachten Arbeit herauszubringen.« Weitere Ausgaben konnten nicht nachgewiesen werden.
                                            • Krollpfeiffer, Gerd (1912): Die Lustigen Blätter im Weltkrieg 1914/18. Der publizistische Kampf eines deutschen Witzblattes. – Emsdetten: Lechte, 1935. – 113 S. – Zeitung und Leben 19
                                              Mündliche Prüfung: 18. Februar 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 408, U35.8781
                                            • Laschinger, Franz (1912): Die Struktur der Bayerischen Presse am 3. Juni 1934. – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1936. – 129 S. – Zeitung und Leben 21
                                              Mündliche Prüfung: 12. Februar 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Adolf Weber, Karl Alexander von Müller
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 409, U36.8279
                                            • Roselius, Ernst (1904): Amerikanische Studentenzeitungen. Mittel der Erziehung zum Gemeinschaftsgeist in den Vereinigten Staaten von Amerika. – Leipzig: Noske, 1936. – VI, 152 S.
                                              Mündliche Prüfung: 22. Juni 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Aloys Fischer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 410, U37.8462
                                            • Rullmann, Franz: Die Hannoverschen Anzeigen 1750 bis 1859. Ein Beitrag zur Kultur- und Wirtschaftsgeschichte Niedersachsens und zur Geschichte der Intelligenz-Blätter allgemein. – Oldenburg: Stalling, 1936. – 139 S. – Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft zum Studium Niedersachsens e.V., Reihe A der Veröffentlichungen: Beiträge 33
                                              Die vorliegende Arbeit ist eine Kopie und enthält keinen Lebenslauf.
                                              Mündliche Prüfung: 5. Juli 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 419, U36.8323
                                            • Rupprecht, Wilhelmine (1911): Die Entwicklung der Sportzeitung in den Münchner Neuesten Nachrichten von 1848 bis 1914. – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1936. – 91 S. – Zeitung und Leben 32
                                              Mündliche Prüfung: 20. Dezember 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 419, U36.8325
                                            • Schulte-Strathaus, Ludwig (1913): Das Bild als Waffe. Die französische Bildpropaganda im Weltkrieg. – Würzburg: Triltsch, 1938. – 186 S. – Zeitung und Leben 52
                                              Mündliche Prüfung: 13. Dezember 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Karl Vossler
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 435, U38.7834
                                            • Wöckener, Hans (1912): Die Entwicklung der wirtschaftlichen Berichterstattung im Ruhrgebiet im 19. Jahrhundert. Mit besonderer Berücksichtigung des Märkischen Sprechers. – Quakenbrück: Kleinert, 1936. – 133 S.
                                              Mündliche Prüfung: 28. Juni 1935
                                              Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 413, U36.8367

      1934

                                            • Arimond, Heinrich (1910): Einführung in die Wissenschaft von der Publizistik auf sozialpsychologischer Grundlage. – München: Selbstverlag des Instituts für Zeitungswissenschaft an der Universität München, 1935. – 91 S. – Zeitung und Leben 20
                                              Mündliche Prüfung: 19. Juli 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Aloys Fischer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 389, U35.5566
                                              Schlüsselwerk für die Kommunikationswissenschaft (Holtz-Bacha/Kutsch 2002).
                                            • Baldauf, Heinrich (1908): Fünfzehn Jahre publizistischer Kampf um die Saar. – Saarbrücken: Saarbrücker Druckerei und Verlag, 1934. – 210 S. – Zeitung und Leben 16
                                              Mündliche Prüfung: 14. April 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 389, U34.7939
                                            • Dresler, Adolf (1898): Geschichte der italienischen Presse. – München: Oldenbourg, o.J. – 183 S.
                                              Mündliche Prüfung: 31. Juli 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Karl Vossler
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 390, U34.7950
                                              Dresler wurde 1920 Mitarbeiter des Völkischen Beobachter und zum 1. Dezember 1933 Amtsleiter der Reichspressestelle der NSDAP. Er hatte 1924/25 bei d’Ester studiert und ab dem Wintersemester 1933/34 einen Lehrauftrag (italienische Presse) am Institut.
                                            • Federle, Eugen (1909): Der Schwarzwälder Bote 1835-1935. Zeitungs- und Zeitgeschichte. – München: Selbstverlag des Instituts für Zeitungswissenschaft an der Universität München, 1935. – 91 S. – Zeitung und Leben 15
                                              Mündliche Prüfung: 31. Juli 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 391, U35.2807
                                            • Füsser, Gerhard (1901): Bauernzeitungen in Bayern und Thüringen von 1818-1848. Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Bauernstandes und der deutschen Presse. – Hildburghausen: Thüringer Tageszeitung, 1934. – XI, 187 S. – Zeitung und Leben 8
                                              Mündliche Prüfung: 23. Februar 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 392, U34.7956
                                            • Hart, Hermann (1909): Die Geschichte der »Augsburger Postzeitung« bis zum Jahre 1838. – Augsburg: Haas und Grabherr, 1934. – 162 S.
                                              Mündliche Prüfung: 14. März 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 393, U35.2817
                                            • Heider, Michael (1908): Die Entwicklung der Presse in Ansbach-Bayreuth im 18. Jahrhundert in den wichtigsten Typen. – Eichstätt: Franz-Sales-Verlagsdruckerei, 1935. – 110 S.
                                              Mündliche Prüfung: 19. und 20. Dezember 1934
                                              Referent: Karl d’Ester
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 393, U36.8253
                                            • Hollmann, Werner (1908): Die Zeitschriften der exakten Naturwissenschaften in Deutschland. – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1937. – 125 S. – Zeitung und Leben 39
                                              Mündliche Prüfung: 9. Februar 1934; Datum in R.-B. 29. Oktober 1937
                                              Referenten: Karl d’Ester, Aloys Fischer, Heinrich Wieland
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 394, U37.8397
                                            • Hugendubel, Paul (1910): Die Kriegsmache der französischen Presse. Band I: Die Vorbereitung des Weltkrieges. – München: Hugendubel, 1936. – 153 S. – Zeitung und Leben 18
                                              Mündliche Prüfung: 28. Dezember 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 394, U36.8256
                                            • Mahler, Hildegard (1906): Das Geistesleben Augsburgs im 18. Jahrhundert im Spiegel der Augsburger Zeitschriften. – Augsburg: Haas & Grabherr, 1934. – 158 S. – Zeitung und Leben 11
                                              Mündliche Prüfung: 28. Juni 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 396, U34.7976
                                            • Müller, Hans Friedrich (1911): Die Berichterstattung der Allgemeinen Zeitung Augsburg über Fragen der deutschen Wirtschaft 1815-1840. – Berlin: Linke, 1936. – 200 S.
                                              Mündliche Prüfung: 17. Mai 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 397, U36.8296
                                              Aus dem Lebenslauf: »Das Thema der Dissertation (…) entstand aus der Notwendigkeit, die Zeitungswissenschaft mit einem anderen Gebiet als Hauptfach, in diesem Fall Neuerer Geschichte, zu verbinden.«
                                            • Nolle, Albert (1907): Geschichte des Zeitungswesens in Hohenzollern von seinen ersten Anfängen bis zum Jahre 1850. – Sigmaringen: Liehners, 1935. – 108 S.
                                              Mündliche Prüfung: 19. Juli 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 398, U35.8787
                                            • Röhrdanz, Günther (1907): Die Stellung Kants in und zu der Presse seiner Zeit. – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1936. – 144 S. – Zeitung und Leben 29
                                              Mündliche Prüfung: 17. Mai 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Alexander Pfänder
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 399, U36.8321
                                              Aus demVorwort: »Die Arbeit entstand in der vorliegenden Form aus der Notwendigkeit, eines der an der Münchener Universität zugelassenen Hauptfächer mit Zeitungswissenschaft zu ver-binden. Nach dem Versuch, ein psychologisches Thema zu bearbeiten, bekam ich von Herrn Professor Dr. Karl d’Ester gemeinsam mit Herrn Geheimrat A. Fischer die Anregung für den vorliegenden Stoff. (…). Daneben bin ich Herrn Professor A. Pfänder für seine Teilnahme, die er auch dieser historischen Arbeit entgegenbrachte, zu Dank verbunden.«
                                            • Wanderscheck, Hermann (1907): Die englische Propaganda im Weltkrieg gegen Deutschland 1914-1918. – Berlin: Mittler, 1935. – 248 S.
                                              Mündliche Prüfung: 12. Juli 1934
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 402, U35.8803

      1933

                                            • Feldenkirchen, Toni (1907): Die Bonner Reichszeitung im Kulturkampf. Ein Beitrag zur preußisch-deutschen Geschichte im 19. Jahrhundert. – Köln: Kleikamp, 1960. – 173 S.
                                              Mündliche Prüfung: 18. Mai 1933
                                              Referenten: Arnold Oskar Meyer, Karl d’Ester
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 8, 81, U60.6925
                                              Auf dem Umschlag: »150 Exemplare abgeliefert 31.8.1960«; Stempel »Diplom kann ausgehändigt werden«
                                              Aus dem Lebenslauf: »Die Arbeit an der Dissertation wurde im Wintersemester 1932/33 abgeschlossen.«Auskunft UAM: Der Druck musste unterbleiben, weil das Erscheinen politisch unerwünscht war.
                                            • Hauschild, Franz (1907): Anfänge und Entwicklung des Feuilletons in der Münchener Nachrichten-Presse. 1628-1848. – München: Selbstverlag des Instituts für Zeitungsforschung an der Universität München, 1934. – 130 S. – Zeitung und Leben 9
                                              Mündliche Prüfung: 20. Juli 1933
                                              Referenten: Karl d’Ester, Walther Brecht
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 379, U34.4979
                                            • Krempel, Lore (1908): Die deutsche Modezeitschrift. Ihre Geschichte und Entwicklung nebst einer Bibliographie der deutschen, englischen und französischen Modezeitschriften. – Coburg: Tageblatt-Haus, 1935. – 166 S. – Zeitung und Leben 14
                                              Mündliche Prüfung: 31. Juli 1933
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 381, U35.5594
                                            • Kulenkampff, Hans-Wilhelm (1909): Geschichte des Aussiger Zeitungswesens. 1857-1901. Ein Beitrag zur inneren Geschichte Oesterreich-Ungarns und zur Geschichte der deutschen Presse und Parteien in Böhmen. – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1935. – 166 S. – Zeitung und Leben 17
                                              Mündliche Prüfung: 31. Juli 1933
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 382, U35.5597
                                            • Max, Hubert (1909): Die Satire in der französischen Publizistik unter besonderer Berücksichtigung des französischen Witzblattes. Die Entwicklung von den Anfängen bis zum Jahre 1880. – München: Höfling, 1934. – 154 S. – Zeitung und Leben 7
                                              Mündliche Prüfung: 6. Juli 1933 (Auskunft UAM)
                                              Referenten: nicht ermittelt
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 383, U34.4995
                                              Das UB-Exemplar wird vermisst. In den anderen Exemplaren keine Angaben zur Promotion. Zum Lebensauf von Max vgl. Kutsch 1984.
                                            • Thielmann, Josef (1906): Die Presse der katholischen Arbeitervereine Westdeutschlands. Geschichte, Wesen und Aufgaben einer Arbeiterpublizistik. – München: Selbstverlag des Instituts für Zeitungswissenschaft an der Universität München, 1934. – 125 S. – Zeitung und Leben 13
                                              Mündliche Prüfung: 27. Juni 1933
                                              Referenten: Arnold Oskar Meyer, Heinrich Günter, Karl d’Ester
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 387, U35.2845

      1932

                                              • Diederichs, Margarete (Charlottenburg) (1907): Die gegenwärtige deutsche Kinderpresse, ihre Wurzeln, Ziele und Formen (Titel nach der Urkunde)
                                                Datum: 28. Juli 1932 – Jb 1932/33,122; Urk.
                                                Nachweis: R.-B., 7, 364
                                                Arbeit selbst war nicht nachzuweisen.
                                              • Hahn, Georg (1900): Der Nachrichtendienst von Pfalz-Neuburg von den Anfängen bis zum Verfall der geschriebenen Zeitung. 1544-1637. Ein Beitrag zur Geschichte der geschriebenen Zeitung. – München: Renauer und Kopp, 1933. – XII, 128 S.
                                                Mündliche Prüfung: 30. Juli 1932
                                                Referenten: Karl Alexander von Müller, Arnold Oskar Meyer, Karl d’Ester
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 366, U33.4298
                                              • Hauck, Ehrhard (1904): Joseph Ritter von Baader, ein bayerischer Journalist und Vorkämpfer des deutschen Eisenbahnwesens. – München: Seitz, 1933. – 74 S. – Zeitung und Leben 6 (Teil-druck)
                                                Mündliche Prüfung: 10. März 1932
                                                Referenten: Karl Alexander von Müller, Karl d’Ester, Heinrich Günter
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 366, U33.7390
                                                Aus dem Lebenslauf: »Infolge der wirtschaftlichen Notlage konnte ich erst im März 1932 mein Studium endgültig zum Abschluß bringen und ein Jahr später meine Arbeit in Druck geben.«
                                              • Kaupas, Vladislas (1905): Die Presse Litauens. Unter Berücksichtigung des nationalen Gedankens und der öffentlichen Meinung. Erster Teil: Vom Anfang bis zum Jahre 1904, Band 1. – Klaipéda (Memel): Rytas, 1934. – VII, 223 S.
                                                Mündliche Prüfung: 28. Juli 1932, Promotionsdatum in R.-B.: 23. März 1936
                                                Referenten: Arnold Oskar Meyer, Karl d’Ester
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 367, U36.8263
                                              • Krumbach, Josef H. (1910): Vorfragen einer Soziologie der Katholischen Presse. – München, 1932 (Auslieferung: Wuppertal-Elberfeld: Wuppertaler Druckerei). – 100 S. – Zeitung und Leben 21
                                                Mündliche Prüfung: 26. Juli 1932
                                                Referenten: Karl d’Ester, Joseph Geyser, Aloys Fischer
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 368, U35.5595
                                              • Langen, Wolf Dietrich von (1906): Kulturgeschichte aus dem Inseratenteil. Anzeigen in den »Neuesten Nachrichten« 1848-1852. Ein Spiegelbild der zeitgenössischen Münchner Kultur. – München: Studentenhaus, 1934. – 99 S. (Teildruck)
                                                Mündliche Prüfung: 10. März 1932
                                                Referenten: Karl Alexander von Müller, Heinrich Günther. Gutachter: Karl d’Ester
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 368, U34.7974
                                              • Meyer, Dora Henny (1909): Die Weserzeitung von 1844 bis zur Reichsgründung. Die Entwicklung einer führenden deutschen Zeitung. – Bremen: Schünemann, 1932. – 265 S.
                                                Mündliche Prüfung: 26. Juli 1932
                                                Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 369, U32.6662

      1931

                                            • Gstettner, Hans (1905): Regensburger Reichstags-Korrespondenzen. Ein Stück Pressepolitik des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. – München: Zeitungswissenschaftliche Vereinigung, 1936. – 101 S. – Zeitung und Leben 33 (Teildruck)
                                              Mündliche Prüfung: 3. August 1931; Promotionsdatum in R.-B. 8. April 1937
                                              Referenten: Karl Alexander von Müller, Karl d’Ester
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 352, U37.8372
                                              »Aus wirtschaftlichen Gründen nicht als Ganzes veröffentlicht« (Vorwort).
                                            • Rolzhäuser, Valentin (1907): Grenzlandkämpfe des Deutschtums und seine Stellung in fremden Staatsgebieten im Spiegel der Cotta’schen »Allgemeinen Zeitung« 1815-1848. – Immenstadt: Allgäuer Anzeigenblatt, o.J. – 174 S.
                                              Mündliche Prüfung: 3. August 1931
                                              Referenten: Arnold Oskar Meyer, Karl d’Ester
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 358, U33.1606
                                            • Steuer, Otto (1908): Cotta in München: 1827-1831. – München: Selbstverlag des Instituts für Zeitungsforschung an der Universität München (Auslieferung: Straubing: Attenkofer), 1931. – 86 S. – Zeitung und Leben 4
                                              Mündliche Prüfung: 31. Mai 1931
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer, Karl Alexander von Müller
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 361, U31.6456

      1930

                                              • Goebel, Erwin (1907): Die pfälzische Presse im Abwehrkampf der Pfalz gegen Franzosen und Separatisten 1918-1924. – Ludwigshafen: Pfalzdruckerei und Verlag, 1931. – VIII, 175 S.
                                                Mündliche Prüfung: 31. Juli 1930
                                                Referenten: Karl Alexander von Müller, Arnold Oskar Meyer; Gutachter: Karl d’Ester
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 340, U32.6620
                                              • Raubold, Georg (1903): Die bayerische Landtags-Berichterstattung vom Beginn des Verfassungslebens bis 1850: Ein Beitrag zur Geschichte Bayerns und der Presse. – Straubing: Attenkofer, o.J. – VII, 116 S.
                                                Mündliche Prüfung: 23. Mai 1930
                                                Referenten: Karl d’Ester, Karl Alexander von Müller, Arnold Oskar Meyer
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 345, U31.6424

      1929

                                            • Groß, Oskar (1905): Zeitschriftenwesen Nürnbergs und der Markgrafschaften Ansbach und Bayreuth im 18. Jahrhundert. – Augsburg: Lampart, 1928. – 119 S.
                                              Mündliche Prüfung: 1. Februar 1929
                                              Referenten: Hermann Oncken, Karl d’Ester
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 328, U30.5568
                                            • Neykoff, Anton L. (1889): Die Zeitungen in Bulgarien. – o.O., o.J. – 106 S.
                                              Mündliche Prüfung: 29. Juli 1929
                                              Referenten: Karl d’Ester, Arnold Oskar Meyer, Heinrich Günter
                                              Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 332, U30.5619
                                              Interessanter Lebenslauf: Neykoff hat erst spät, nach Militärkarriere und Konsulatstätigkeit für den bulgarischen König, studiert.

      1928

                                              • Hertel, Leo (1902): Goerres »Rheinischer Merkur«. Frankreich und England. Beiträge zur Untersuchung der Stellungnahme des »Rheinischen Merkur« zu den europäischen Zeitereignissen und seiner Wirkung im Ausland. – o.O., 1928. – 276 Bl. (Mschr.)
                                                Kein Prüfungsvermerk enthalten
                                                Datum: 5. März 1928 (nach der Urkunde), Jb 1927/28,106
                                                Referent: im Vorwort Dank an Karl d’Ester
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B. 7, 317, GBV
                                                Die Dissertation ist in München nicht vorhanden. Deshalb erfolgte der Eintrag in Resch-Buzas nach der Urkunde. Die Dissertation selbst konnte in Braunschweig ermittelt werden. In der Veröffentlichung ist kein Vermerk zu Prüfungsdatum und Referenten enthalten.

      1927

                                              • Böhmer, Leo (1903): Die rheinische Separatistenbewegung und die französische Presse. – Stuttgart: Deutsche Verlagsanstalt, 1928. – 127 S.
                                                Mündliche Prüfung: 21. Januar 1927
                                                Referent (nur im Lebenslauf genannt): »unter Professor d’Esters Leitung«
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 303, U28.5175
                                              • Huber, Georg (1905): Mittel und Ziele der französischen Propaganda im Weltkrieg gegen Deutschland 1914-1918 (bis zum Ausbruch der Revolution). – München: Pfeiffer, 1928 – XII, 315 S. – Zeitung und Leben 1
                                                Mündliche Prüfung: 16. Juli 1927
                                                Referenten: Karl d’Ester, Hermann Oncken
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 306, U28.5233
                                              • Walch, Erich (1888): Geistesleben der Montgelas-Zeit im Spiegel der Münchener Zeitschrift »Aurora«. – München: Wolf, 1929. – S. 108-224 – 67. Band des Oberbayerischen Archivs
                                                Datum: 29. Juli 1927 (nach R.-B.)
                                                Referent: In der Veröffentlichung kein Promotionsvermerk, im Lebenslauf Karl d’Ester als Betreuer gewürdigt.
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 312, U30.5669

      1926

                                              • Reinicke, Hans-Ulrich (1903): Die Hallesche Tagespresse bis zum Jahre 1848, mit besonderer Berücksichtigung der Geschichte der »Halleschen Zeitung«. – Halle (Saale): Thiele, 1926. – XV, 251 S.
                                                Mündliche Prüfung: 28. und 29. Juli 1926
                                                Referenten: Karl d’Ester, Hermann Oncken
                                                Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 298, U27.4822

      1925

                                                • Bernatt, Stanislaus von (1899): Die deutsche politische Tagespresse Polens. – Poznaniu: Czcionkami
                                                  Drukarni Polskiej, 1926. – 57 S.
                                                  Mündliche Prüfung: 30. Juli 1925
                                                  Referent: Karl d’Ester
                                                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 280, U27.4731
                                                • Schuhmann, Alfred (1899): Kants Stellungnahme zu Politik und Presse. – Borna-Leipzig: Noske,
                                                  1928. – 50 S.
                                                  Mündliche Prüfung: 30. Juli 1925
                                                  Referenten: Karl d’Ester, Erich Becher (in dieser Reihenfolge genannt)
                                                  Quelle: Autopsie – Nachweis: R.-B., 7, 289, U28.5304

      Abkürzungsverzeichnis

                                                • Bl. Blatt. Der Umfang einer Publikation wird in Blättern angegeben, wenn diese nur einseitig beschrieben sind.
                                                • BSB Bayerische Staatsbibliothek
                                                • BVB BibliotheksVerbund Bayern (Online-Katalog)
                                                • DNB Deutsche Nationalbibliothek (Online-Katalog)
                                                • GBV Gemeinsamer Bibliotheksverbund (Online-Katalog)
                                                • Ill. Illustrationen
                                                • Jb Jahrbuch der Ludwig-Maximilians-Universität für das Jahr 1925/26 bis 1934/35
                                                • JB Jahresbibliographie der Universität München
                                                • Mschr. Maschinenschrift
                                                • o.O. ohne Ort
                                                • o.J. ohne Jahr
                                                • R.-B. Resch-Buzas
                                                • SBBPK Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (Online-Katalog)
                                                • SWB Südwestdeutscher Bibliotheksverbund (Online-Katalog)
                                                • UBM Universitätsbibliothek München
                                                • UAM Universitätsarchiv München

      Literaturangaben

                                                • Stefanie Averbeck: Kommunikation als Prozess. Soziologische Perspektiven in der Zeitungswissenschaft 1927-1934. Münster: Lit 1999.
                                                • Bayerisches Archivgesetz (BayArchivG) vom 22. Dezember 1989, geändert durch Gesetz vom 16. Dezember 1999.
                                                • Karl d’Ester: Der Traum eines Lebens. Ein deutsches Institut für internationale Presseforschung und ein Weltpressemuseum. Ein Beitrag zur Geschichte der internationalen Zeitungswissenschaft. Ingolstadt: Verlag Donau Kurier 1957.
                                                • Fritz Franzmeyer: Presse-Dissertationen an deutschen Hochschulen 1885-1938. Auf Grund der Jahresverzeichnisse der deutschen Hochschulschriften und der Verzeichnisse für die Ostmark und das Protektorat Böhmen. Herausgegeben von Walther Heide. Leipzig: Börsenverein des Deutschen Buchhandels 1940.
                                                • Christina Holtz-Bacha/Arnulf Kutsch (Hrsg.): Schlüsselwerke für die Kommunikationswissenschaft. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2002.
                                                • Walter Hömberg: Schriftenverzeichnis des Instituts für Kommunikationswissenschaft (Zeitungswissenschaft) der Universität München. 1945-1979. München: Institut für Kommunikationswissenschaft (Zeitungswissenschaft) 1979.
                                                • Walter Hömberg: Schriftenverzeichnis des Instituts für Kommunikationswissenschaft (Zeitungswissenschaft) der Universität München. 1945-1980. 2., revidierte und erweiterte Auflage. München: Institut für Kommunikationswissenschaft (Zeitungswissenschaft) 1981.
                                                • Walter Hömberg: Hochschulschriften am Institut für Kommunikationswissenschaft (Zeitungswissenschaft) der Universität München. Verzeichnis der akademischen Abschlussarbeiten 1980–1984. München: Institut für Kommunikationswissenschaft (Zeitungswissenschaft) 1984.
                                                • Jahresbibliographie der Universität München / herausgegeben von der Universitätsbibliothek. München: Universitätsbibliothek, einige Bände sind bei Saur erschienen. Band 1. 1969 (erschienen 1970) bis Band 20. 1988 (1991); damit Erscheinen eingestellt.
                                                • Wilhelm Klutentreter (Hrsg.): Karl D’Ester. Auswahl der publizistikwissenschaftlichen Schriften. Bochum: Studienverlag Brockmeyer 1984.
                                                • Erik Koenen/Thomas Lietz: Helmut Fischers Die ältesten Zeitungen und ihre Verleger (1936). Ein vergessenes Schlüsselwerk zur Frühgeschichte der Presse. In: Michael Meyen/Maria Löblich (Hrsg.): 80 Jahre Zeitungs- und Kommunikationswissenschaft in München. Bausteine zu einer Institutsgeschichte. Köln: Herbert von Halem 2004, S. 46-65.
                                                • Arnulf Kutsch (Hrsg.). Zeitungswissenschaftler im Dritten Reich. Sieben biographische Stu-dien. Köln: Hayit 1984.
                                                • Arnulf Kutsch: Zum Verhältnis zwischen Karl Bücher und Karl d’Ester. Ein Beitrag zur Frühgeschichte der Zeitungswissenschaft in Deutschland. In: Ute Nawratil/Philomen Schönhagen/Heinz Starkulla. (Hrsg.): Medien und Mittler sozialer Kommunikation. Beiträge zu Theorie, Geschichte und Kritik von Journalismus und Publizistik. Leipzig: Universitätsverlag 2002, S. 125-153.
                                                • Wolfgang R. Langenbucher: Kommunikation als Beruf. Ansätze kommunikationswissenschaftlicher Berufsforschung. In: Publizistik 19. Jg. (1974), S. 256-277.
                                                • Wolfgang R. Langenbucher: Journalistenhasser, Brigitte Mohnhaupt und die Münchener Schule. In: Michael Meyen/Maria Löblich (Hrsg.): 80 Jahre Zeitungs- und Kommunikationswissenschaft in München. Bausteine zu einer Institutsgeschichte. Köln: Herbert von Halem 2004, S. 198-213.
                                                • Maria Löblich: Die empirisch-sozialwissenschaftliche Wende in der Publizistik- und Zeitungswissenschaft. Köln: Herbert von Halem 2010.
                                                • Michael Meyen: Zeitungskundliche Dissertationen in Leipzig 1916 bis 1926. In: Erik Koenen/Michael Meyen (Hrsg.): Karl Bücher. Leipziger Hochschulschriften 1892-1926. Leipzig: Universitätsverlag 2002, S. 135-200.
                                                • Michael Meyen: Promovieren bei Karl d’Ester. Ein Beitrag zur Frühgeschichte der Zeitungswissenschaft in Deutschland. In: Michael Meyen/Maria Löblich (Hrsg.): 80 Jahre Zeitungs- und Kommunikationswissenschaft in München. Bausteine zu einer Institutsgeschichte. Köln: Herbert von Halem 2004, S. 28-45.
                                                • Michael Meyen/Barbara Höfler: Ende des Studiengangs, Ende der Debatte? Das „Münchener Modell“ zur Ausbildung von Diplom-Journalisten. In: Michael Meyen/Manuel Wendelin (Hrsg.): Journalistenausbildung, Empirie und Auftragsforschung. Köln: Herbert von Halem 2008, S. 28-84.
                                                • Liselotte Resch, Ladislaus Buzas: Verzeichnis der Doktoren und Dissertationen der Universität Ingolstadt – Landshut – München. 1472-1970. München: Universitätsbibliothek 1977-1979.
                                                • Volker Spiess: Verzeichnis deutschsprachiger Hochschulschriften zur Publizistik. 1885-1967. Berlin: Spiess 1969.
                                                • Heinz Starkulla: Es hat sich gelohnt, ein bisschen daran zu arbeiten. In: Michael Meyen/Maria Löblich (Hrsg.): 80 Jahre Zeitungs- und Kommunikationswissenschaft in München. Bausteine zu einer Institutsgeschichte. Köln: Herbert von Halem 2004, S. 155-169.
                                                • Heinz Starkulla/Hans Wagner: Karl d’Ester. 1881-1960. München: Deutsche Zeitungswissenschaftliche Vereinigung 1981.

      Empfohlene Zitierweise

                                            • Ingrid Klausing: Dissertationen in München. Eine Bibliografie. In: Michael Meyen/Thomas Wiedemann (Hrsg.): Biografisches Lexikon der Kommunikationswissenschaft. Köln: Herbert von Halem 2014. http://blexkom.halemverlag.de/muenchener-dissertationsbibliografie/ (Datum des Zugriffs).